Unterstützungswerkzeuge für Wikipedia

Page in English

Artikellistengenerator

Mithilfe des Artikellistengenerators können Artikellisten nach verschiedenen Kriterien zusammengestellt werden. In der Suchanfrage kann man einzelne Kategorien eingeben oder mehrere Kategorien so kombinieren, dass eine Schnittmenge oder eine Differenz gebildet wird. Der Nutzer kann selbst bestimmen, bis zu welcher Suchtiefe die ausgewählten Kategorien durchsucht werden sollen. Auf der rechten Seite stehen verschiedene Filter zur Verfügung, anhand derer das Suchergebnis verfeinert werden kann. Es ist möglich mehrere Filter gleichzeitig auszuwählen. Das Suchergebnis wird in Form einer Liste angezeigt.


Sprache, Kategorien und Suchtiefe

Kategorienamen trennen mit Enter- oder Tab-Taste.

Filter auswählen

Allgemein














Aktualität




Vollständigkeit



Neutralität


Hilf uns, die Unterstützungswerkzeuge zu verbessern!
RENDER wird vom "Seventh Framework Programme" der Europäischen Union gefördert.

Die Unterstützungswerkzeuge werden im Rahmen des RENDER-Projekts von Wikimedia Deutschland e. V. entwickelt.
Entwicklung: Johannes Kroll (Backend), Kai Nissen (Frontend)

Kürzel der Sprachversion

Eine mit Enter getrennte Liste von Kategorienamen. Ein vorangestelltes Plus-Zeichen bildet eine Schnittmenge, ein Minus-Zeichen schließt Artikel der Kategorie aus.

Beispiel: Um die Schnittmenge aus Artikeln in den Kategorien "Software" und "Newsreader" zu bilden und dabei die Artikel in der Kategorie "Windows-Software" auszuschließen, wird in das Kategoriefeld "Software +Newsreader -Windows-Software" eingegeben.

Alternativ können auch Artikel geprüft werden, die auf einer Beobachtungsliste hinterlegt sind. Die Syntax lautet 'wl#Benutzername,TOKEN', das Token muss zunächst in den Wikipedia-Benutzereinstellungen definiert werden. Wenn du nicht bereits eine sichere Verbindung verwendest, solltest du dies tun, weil dein Token an der Server übertragen wird.

Gibt die Rekursionstiefe an, mit der in der Kategoriestruktur gesucht werden soll. So findet Suchtiefe 1 alle Seiten, die direkt in der angegebenen Kategorie aufgezählt sind. Tiefe 2 durchsucht zusätzlich alle Unterkategorien, Tiefe 3 alle Unterkategorien der Unterkategorien, und so weiter.

Man sollte erwarten, dass die Anzahl der gefundenen Seiten näherungsweise exponentiell mit der Suchtiefe wächst. Am Beispiel Biologie:

Die Anzahl der Seiten, die auf Mängel getestet werden sollen, beeinflusst natürlich auch die Ausführungszeit. Die Suchtiefe sollte daher nicht zu groß gewählt werden.

Die Suchtiefe wird auf alle angegebenen Kategorien angewendet, einschließlich der Kategorien für Schnittmengenbildung (+) und Ausschluss (-).

Format
Die Ergebnisse können entweder als HTML-Tabelle oder als WikiText ausgegeben werden.

per E-Mail
Die Ergebnisse können auch per E-Mail gesendet werden. Diese Option erfordert die Angabe einer E-Mail-Adresse. Ein Formularfeld für die E-Mail-Adresse wird zusätzlich angezeigt, wenn diese Option ausgewählt wird.

Während der Verarbeitung der Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.