wikilint

Geprüfter Artikel: Mekaela Academies [Bearbeiten in Wikipedia]

Link zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/wikilint/cgi-bin/wikilint?lemma=Mekaela+Academies&l=de&do_typo_check=ON

Deutsche FlaggeDieser Dienst prüft automatisch Wikipedia-Seiten auf häufige Fehler. Bisher wird nur Deutsch und Englisch unterstützt.
Bitte Kommentare, Fehler und Ideen hier eintragen. (Liste der Funktionen)
English flagThis service automatically reviews Wikipedia articles for some common problems. So far only German and English are supported as article languages. Leave comments, bugs & ideas here.
URL/Lemma: (Bei Problemen mit deutschen Umlauten die URL von Wikipedia kopieren)

[[18. Jahrhundert]], [[April]], [[1960er]] auch entfernen/also remove century links
Tippfehler-Prüfung (dauert etwas länger)/Typo check   Zufällige Seite/Random Page   Test Seite/Testpage
Sprache/Language: (English language limited)

Obacht! Dieses Programm gibt nur Anregungen nach den deutschen Wikipedia-Empfehlungen vom 22. April 2007. Bitte die Hinweise nicht unreflektiert übernehmen; wenn sich das automatisieren lassen würde, hätte ich einen Bot daraus gemacht ;). Der Inhalt ist immer wichtiger als die Formatierung!


Problem-Quote für Mekaela Academies: 6,65 (nur bedingt aussagekräftig und vergleichbar, insbesondere weil dieser Dienst manchmal auch Falschmeldungen produziert!)

Zusammenfassung

PrüfungErgebnis
WortdopplungOK
PlenkOK
KlempOK
Doppel-Wikilink ohne erkennbaren ÜbergangOK
Weblink in Abschnitts-TitelOK
Ausrufezeichen außerhalb von ZitatenOK
Weblink in Text (außerhalb von "<ref>" und "== Weblinks =="OK
Wikilink in Abschnitts-TitelOK
Doppelpunkt, Ausrufe- oder Fragezeichen in Abschnitts-TitelOK
Link bei "== Siehe auch ==", der vorher schon gesetzt istOK
Satz, der klein geschrieben beginntOK
Abschnitts-Titel, der klein geschrieben beginntOK
Falsch formatierte ISBNOK
"<i>" oder "<b>" statt "''" oder "'''"OK
Link zu Begriffsklärungs-SeiteOK
"..." (drei Zeichen) statt "…"OK
Selbstlink ohne Sprung zu Kapitel (eventuell über Redirect)OK
Häufige TippfehlerOK
Minus statt Bis-StrichOK
Falsches Apostroph, "'" statt "’"OK
Bindestrich ("-") statt Gedankenstrich ("–") verwendetOK
Normale Anführungszeichen '""' statt "„" und "“"1
Klammer falsch bei Vorlage oder WikilinkOK
Kein Leerzeichen vor einer öffnenden oder nach einer schließenden Klammer.OK
Tags, die nicht verwendet werden sollten: "<s>", "<u>", "<small>" oder "<big>"OK
Unformatierte WeblinksOK
Lange Sätze (mehr als 50 Wörter)OK
Anzahl der Wörter im längsten SatzOK
Wörter, die in Wikipedia nicht stehen solltenOK
Potentielle FüllwörterSiehe
unten
Abkürzung5
Fettschrift im Text (außerhalb der Lemma-Definition und Tabellen)OK
Fettschrift als AbschnittsersatzOK
Zu viele Wikilinks zum gleichen LemmaOK
Wenige Einzelnachweise, aber Abschnitt "== Literatur =="OK
Wenige Einzelnachweise1
Zu viele WeblinksOK
Kein geschütztes Leerzeichen vor EinheitOK
Wikilinks zu Jahren (außer Geburts- und Sterbedaten in Biografien)OK
Wikilinks zu Tagen (außer Geburts- und Sterbedaten in Biografien)OK
Wikilinks zu JahrhundertenOK
Wikilinks zu JahrzehntenOK
Wikilinks zu MonatenOK
Zu viele Links bei "== Siehe auch =="OK
Vorschlag: Kein Bild im ArtikelOK
Vorschlag: Kein Wiktionary-Link1
Vorschlag: Kein Wikimedia-Commons-Link1

Anzahl der Einzelnachweise: 0

Anzahl der potentiellen Füllwörter: 2 von 1277 Wörtern = 1 Füllwort pro 638 Wörter im Artikel (Durchschnitt der Exzellenten: 1/147, mehr als 1/80 geht nicht in die Problem-Quote ein)

Stand der Datenbanken: (MediaWiki API)/(MediaWiki API)



Allgemeine Anmerkungen (weitere unten in dem Wiki-Quelltext):

Legende:
Ist sehr selten sinnvoll.
Ist selten sinnvoll, bitte prüfen.
Ist manchmal sinnvoll, bitte prüfen.
Vorschlag, bitte prüfen, ob sinnvoll.



Wiki-Quelltext mit Anmerkungen:

{{Belege}}
{{Überarbeiten|grund=Bitte den Abschnitt [[#Geschichte|Geschichte]] in ganzen Sätzen formulieren und [[Historischer Präsens|historischen Präsens]] in [[Präteritum]] umwandeln!|2=Dieser Artikel}}
'''Mekaela Academies''' ist die [[Dachorganisation]] von fünf gemeinnützigen [[Privatschule]]n in [[Kenia]]. In der Primärstufe (Primary Section) werden Kinder von den Klassen 1 bis 8 unterrichtet, in der Sekundärstufe (Secondary Section) in den Klassen 9 bis 12. Insgesamt besuchen rund 1.400 Kinder die Schulen ''Manuel Alexander Primary School'', ''Likunda Primary School'', ''Lulu High School'', ''Mekaela Heshima Primary School'' und ''Mekaela Ratinga Junior School''. Mehr als die Hälfte aller Schüler werden durch Patenschaften oder Stipendienprogramme verschiedener gemeinnütziger Organisationen unterstützt (Stand: Dazember 2015).

Die Schulen verfügen über einen Internatsbereich, der für Kinder ab einem Alter von 10 Jahren zur Verfügung steht. Für ältere Schüler ab der 8. Klasse besteht an den Mekaela Academies grundsätzlich [[Internat]]spflicht. Die Erziehung der Internatsschüler orientiert sich an den Prinzipien des Pädagogen [[Kurt Hahn]].

Die Gründung der Mekaela Academies im Jahr 1993 geht zurück auf eine Initiative von Mitgliedern des deutschen gemeinnützigen [[Verein]]s ''Watoto e.&nbsp;V.'' (Watoto heißt ''Kinder'' auf [[Swahili (Sprache)|Swahili]]). Das Ziel der drei Gründer ist es, den Absolventen der Mekaela Academies durch eine bestmögliche Schulbildung den Weg zu einem Studienplatz oder einer Berufsausbildung zu ebnen, so dass sie aus eigener Kraft eine gesicherte Existenz aufbauen können.

Der Aufbau von vier der Schulen wurde durch Spenden des Watoto e.&nbsp;V. finanziert. Die Mekaela Heshima Primary School befindet sich im Eigentum der deutschen Eine-Welt-[[Stiftung]] aus Oldenburg, die Schule ist aber[FILLWORD?] in die Organisation der Mekaela Academies voll integriert.

Die Organisation wurden als Privatschulen gegründet, um den Aufbau der Schulen ohne Einmischung staatlicher Behörden betreiben zu können. Die Organisation ist nicht gewinnorientiert und arbeitet nach gemeinnützigen Grundsätzen. Etwaige Überschüsse dürfen satzungsgemäß nicht ausgeschüttet, sondern müssen an Schulkinder bzw.[ABBREVIATION] deren Eltern in Form von Sachleistungen oder an die Mitarbeiter der Schulen verteilt werden.

Der soziale Aspekt des Projektes wird durch ein Patenschaftsprogramm des Watoto e.&nbsp;V. gewährleistet, durch das Kindern von besonders armen [[Familie]]n der Schulbesuch durch [[Stipendium|Stipendien]] ermöglicht wird. Alle Schüler erhalten außerdem eine kostenlose medizinische Grundversorgung.
[[Datei:Mekaela academies 2010.jpg|mini|Schriftzug]]

== Geschichte ==
Das Konzept für eine Privatschule, die bedürftigen Kindern in Kenia eine gute Ausbildung ermöglichen soll, wurde entwickelt durch die drei Gründer Frank Müther, Micki Wentzel und Stefan Wentzel. Die Gründung der Mekaela Academies wurde besiegelt durch den Kauf des ersten Grundstücks im September 1993.

Gebaut wurde eine Schule für die Primärstufe, eine sogenannte Primary School. Die Schule erhielt den Namen Manuel Alexander School (MAS). 1996 wurde die Schule fertig gestellt und eine Erweiterung der MAS durch ein zusätzliches Gebäude geplant.

Zwischen 1997 und 1999 wurden einige Klassenräume geschaffen. Aufgrund von Unruhen an der Südküste flohen viele Familien in ihre Stammesgebiete. Die Schülerzahl sank zeitweilig von 200 auf 90 Kinder. Damit stand das Projekt kurz vor dem Ruin. Spenden aus Deutschland halfen, die Situation zu überbrücken und so konnte der Ausbau der MAS nach Ende der Unruhen fortgesetzt werden. Ein Sportplatz, ein Spielplatz und ein drittes Gebäude entstanden.

1999 bis 2002: Der Bau der Likunda Primary School (LPS) begann. Es handelt sich um eine zweite Primärschule, die als Internat konzipiert wurde. Entstanden sind zwei große Gebäude, ein Speisesaal und die ersten provisorischen Schlafsäle für den Internatsbereich.

2003 bis 2004: Computerunterricht wurde nicht geprüftes Fach eingeführt. Eine Erweiterung des Internatsbereiches der LPS ging von statten, was ermöglichte, dass beide Schulen rund 400 Kindern aufnehmen konnten. Es begann die Planung einer dritten Schule, der Lulu High School (LHS). An der LHS sollten die Abgänger der Primary Schools MAS und LPS die Sekundarstufe (Secondary Level) durchlaufen können.

2005 bis 2006: Die Lulu High School wurde als erste Secondary School der Mekaela Academies gebaut und fertiggestellt. Sie bot Kapazitäten für rund 200 Schüler. Aufgrund von großer Nachfrage wurde die Likunda Primary School zu einer zweizügigen Schule ausgebaut. In Kooperation mit der Eine-Welt-Stiftung aus Oldenburg wurde mit dem Bau der Heshima Primary School (HPS) als dritte Primärschule begonnen. Im gleichen Jahr wurden die Schulzeitung Mekaela Times gegründet und ein Schülerrat mit jeweils[FILLWORD?] zwei Vertretern von jeder Schule (Junge/Mädchen) eingeführt.

2007 bis 2008: Das erste Schulgebäude der HPS wurde mit 3 Klassenräumen fertiggestellt. Die MAS und LPS lagen bei den KCPE Abschlussprüfungen erstmals unter den besten 20 der insgesamt 18.000 Primärschulen in Kenia des Jahres 2007 (Quelle: HSK). Erstmals wurden an der LHS die Abschlussprüfungen für das KCSE (Kenya Certificate of Secondary Education) durchgeführt und die ersten Schüler verließen die Mekaela Academies in Richtung Universität. Rund 95 % der der Absolventen der LHS des Jahrgangs 2007 erhielten eine Studienberechtigung. Damit positionierte sich die LHS unter den besten 100 Schulen von insgesamt ca.[ABBREVIATION] 3000 Secondary Schools des Landes (Quelle: GoK). Die HelpAlliance der Lufthansa nahm die Mekaela Academies als Förderprojekt in ihr Programm auf.

2009 bis 2010: Die Heshima Primary School wurde zu einem Internat ausgebaut. Die Kapazität der Lulu High School wurde auf rund 300 Schüler erweitert. Zwei Schulfarmen entstanden mit einer Anbaufläche von rund 12 Hektar, durch die eine kontinuierliche Versorgung der Schulen mit Grundnahrungsmitteln (Mais, Gemüse, Milch) sichergestellt wurde. Zusätzlich wurden die Likunda Primary School und die Lulu High School durch eine Spende der Phönix Solar AG mit Solarstromanlagen für eine unabhängige Stromversorgung ausgestattet.

2011 bis 2012: Alle Schulen wurden an das Internet an das Internet angebunden, die Nutzung des Internets steht dem Personal kostenlos zur Verfügung, die Schüler nutzen das Internet ausschließlich im Rahmen des Computerunterrichts. Es wurde eine kostenlose medizinische Grundversorgung für alle Schüler durch ein integriertes Versorgungsmodell (MMMS) in Zusammenarbeit mit lokalen Ärzten und Hospitälern eingeführt. Aufgrund der Dürre und Hungersnot im Gebiet Turkana organisierte das Personal der Mekaela Academies Hilfslieferungen in das Gebiet im Norden Kenias mit ausschließlich freiwilligen Helfern aus dem Kreis der Mitarbeiter und der Eltern von Schülern. Es wurde eine Arbeitsvermittlung für arbeitslose Eltern von Schülern der Mekaela Academies (Noble Domestic Agency) eingerichtet.

2013 bis 2014: Im Februar 2013 brannte die Lulu High School bis auf die Schlafsäle komplett nieder. Auch Teile der benachbarten Likunda Primary School wurden durch das Feuer zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Ein Schaden von rund 30 Millionen Kenia Shilling (ca.[ABBREVIATION] 300.000&nbsp;Euro) entstand, wovon weniger als die Hälfte durch Versicherung gedeckt wurde. Bei Spendenaktionen wurden mehr als 150.000&nbsp;Euro gesammelt, wodurch bis Ende 2013 beide Schulen wieder komplett aufgebaut werden konnten. Im gleichen Jahr verzeichnete die Tourismusbranche Einbußen von mehr als 50 %, verursacht durch Terroranschläge Ende 2013 und dem Ausbruch von Ebola in Westafrika. Dies hatte zur Folge, dass Hunderte Eltern von Schülern ihren Job verloren und kein Schulgeld mehr bezahlen konnten. Im Sommer 2014 wurde die Mekaela Ratinga Junior School (MRJ) als fünfte Schule der Mekaela Academies mit einem neuen Konzept gegründet. Die Schulgebühren der MRJ betragen ca.[ABBREVIATION] 50 % der Gebühren der Schwesterschulen, dadurch wurde vor allem Kindern von Familien mit sehr geringen Einkommen die Chance auf Bildung ermöglicht.

2015 bis 2016: Von Januar bis Mai 2015 übernahm Mekaela Academies die Leitung der 2012 gegründeten Leisure Rondwe Jalaram Girls Secondary School. Die Schule ist eine Mädchenschule mit Internat für rund 140 Schülerinnen in den Klassen Form 1 bis Form 4. Die Schule unterrichtet ausschließlich Mädchen aus Familien mit sehr wenig Einkommen und wird zu 100 % vom Leisure Lodge Resort subventioniert. Die Kooperation mit dem Leisure Lodge Resort scheiterte an Problemen der Finanzierung des Schulbetriebes und wurde im April 2015 eingestellt. Ebenfalls im April 2015 wurden die Manuel Alexander School und die angrenzende Mekaela Heshima School durch einen Brand fast vollständig zerstört. Der Schaden belief sich auf rund 28 Millionen Kenya Shilling (ca.[ABBREVIATION] 250.000&nbsp;Euro), wovon knapp 40 % von der Versicherung gedeckt wurden. Der Wiederaufbau beider Schulen konnte im September 2015 abgeschlossen werden. An allen Schulen wurden die Makutidächer durch Metalldächer ersetzt. Im Oktober 2015 wurde der spendenfinanzierte Ausbau der Mekaela Ratings Junior School zu einer vollwertigen Primary School abgeschlossen, das "Junior"[QUOTATION?] entfiel daher aus dem Namen.

== Weblinks ==
* [http://mekaela.co.ke/ Mekaela Academies]
* [http://www.dzi.de/spenderberatung/datenbanksuchmaske/suchergebnisse/?11445 DZI Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen]
* [http://www.charitywatch.de/index.asp?id=1276/ CharityWatch]

[[Kategorie:Organisation (Bildung)]]
[[Kategorie:Dachverband]]
[[Kategorie:Organisation (Kenia)]]
[[Kategorie:Gegründet 1993]]

Erläuterungen

Links to numbers: Jahre und Jahrestage sollten im Allgemeinen nicht verlinkt werden, da es sehr selten jemandem hilft, auf das Jahr XY zu klicken (Ausnahme unter anderem Geburts- und Sterbedaten in Personenartikeln), siehe WP:VL#Daten verlinken. Das Verlinken von Monaten, Jahrzehnten und Jahrhunderten ist auch nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Dazu gibt es auch ein Bookmarklet.
Plenk
Leerzeichen vor Satzzeichen, siehe Plenk.
Klempen
Kein Leerzeichen nach Satzzeichen (oder fehlendes Leerzeichen nach Abkürzung?), siehe Klempen.
Zwischenüberschriften sollten keine Wikilinks sein oder enthalten. In der Regel lässt sich derselbe Link genauso gut in den ersten Sätzen des folgenden Abschnitts setzen. Eine Ausnahme sind listenartige Artikel, bei denen die Überschriften nur der Gruppierung von Einzelpunkten dienen. Siehe auch WP:WSIGA und WP:VL#Überschriften. Achtung, wenn der Link sinnvoll zum Textverständnis sein kann, bitte nicht einfach entfernen, sondern in den Text übernehmen.
CMS
":", "-", "!" oder "?" in Überschrift, siehe Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel#Überschriften und Absätze.
DL
Doppelter Link hintereinander, für den Leser ist die Grenze nicht ersichtlich, siehe Wikipedia:Verlinken#Verlinkung von Teilwörtern.
EM
Ausrufezeichen vermeiden.
WORDS
Wörter, die man vermeiden sollte. Dies sind beispielsweise Wörter, die den neutralen Standpunkt verletzen, Zahlen über zwölf (mit Ausnahmen!), relative Zeitangaben, die bald nicht mehr stimmen (beispielsweise "derzeit") und Anglizismen. Siehe Wörter, die nicht in Wikipedia stehen sollten.
Maybe fillword
Potentielle Füllwörter, die man manchmal ersatzlos streichen kann. Bitte den Satz oder Absatz vorher komplett lesen, ob das Wort nicht doch sinnvoll ist oder das Verständnis erleichtert. Ein gewisse Menge an Füllwörtern ist normal. Siehe Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel#Wortwahl.
BOLD
Fettschrift ist zu vermeiden. Nur an dem Artikelanfang wird das Lemma eines Artikels noch einmal fett geschrieben sowie Synonyme (für die dann auch Redirects angelegt sein sollten). Fremdwörter bitte nicht fett, sondern kursiv schreiben (WP:Fremdwortformatierung). Manchmal ist Fettschrift noch sinnvoll in Formeln und bei Tabellenüberschriften. Siehe auch WP:WGAA#Sonstiges und Wikipedia:Typografie#Auszeichnung.
BOLD-INSTEAD-OF-SECTION
Hier wurde eventuell Fettschrift statt eines Wikipedia-Abschnitts mit "== XYZ ==" verwendet. Bitte prüfen, ob sich ein Abschnitt lohnt. Eventuell mehrere Pseudo-Abschnitte zusammenfassen.
LC
Lowercase: Zeile oder Überschrift, die mit einem Kleinbuchstaben beginnt. Selten sinnvoll außer beispielsweise in Formeln.
BKL
Link zu einer Begriffserklärungsseite. Wikilinks sollten direkt zu der gewünschten Seite zeigen. Dies ist manchmal nicht immer möglich, da manche Oberbegriffe in Wikipedia noch keinen Artikel haben, beispielsweise Disteln. Siehe auch WP:VL#Gut zielen.
ABBREVIATION
Abkürzungen vermeiden: Statt "z. B." kann man so auch "beispielsweise" schreiben, statt "i. d. R." auch "meistens" oder einfach nur "meist". Das Wort "beziehungsweise", abgekürzt "bzw.", das aus der Kanzleisprache stammt, lässt sich meist besser durch "oder" ersetzen. Falls tatsächlich ein Bezug auf zwei verschiedene Substantive vorliegt, kann man es manchmal vorteilhafter durch "und im anderen Fall" oder schlicht durch "und" ausdrücken, siehe Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel#Abkürzungen.
NBSP
Zwischen einer Zahl und einer Einheit sollte ein geschütztes Leerzeichen stehen. Dadurch wird ein automatischer Zeilenumbruch zwischen logisch zusammengehörenden Elementen verhindert. Siehe auch Wikipedia:Textgestaltung.
ISBN
Falsch formatierte ISBN, durch den Doppelpunkt wird kein Link erzeugt.
TAG
"<i>" oder "<b>" statt "''" oder "'''".
TAG2
Tags, die außerhalb von Tabellen nicht verwendet werden sollten: "<br />", "<s>", "<u>", "<small>", "<big>", "<div align="center">" oder "<div align="right">". Siehe Wikipedia:Textgestaltung.
FROMTO
Sollte so formatiert sein: "von 1971 bis 1986". Siehe Wikipedia:Datumskonventionen.
DOTDOTDOT
"..." (drei Zeichen) statt "…".
Selbstlink ohne Sprung zu Kapitel (eventuell über Redirect).
DOUBLEWORD
Wortdopplung?
BISSTRICH
Bei Zeitangaben Bis-Strich verwenden, am einfachsten den folgenden per Kopieren und Einfügen: "–". Obacht: In diversen Zeichensätzen sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Strichen nicht erkennbar. Siehe auch Wikipedia:Typografie#Bis-Strich und Bis-Strich.
TYPO
Häufige Tippfehler. Tippfehler, die im Wikicode mit "<!--sic-->" markiert sind, wurden absichtlich so zitiert, siehe auch Wikipedia:Zitate#Zitate im Fließtext. Artikel mit Schweizer Rechtschreibung am Anfang mit "<!--schweizbezogen-->" markieren, dann findet keine Prüfung statt. Bei Falschmeldungen bitte auf meiner Diskussionsseite Bescheid sagen.
APOSTROPH
Eventuell falsches Apostroph, im Deutschen "'" statt "’". Siehe auch Apostroph#Typografisch korrekt und Wikipedia:Typografie#Weitere Zeichen.
GS
Bindestrich ("-") statt Gedankenstrich ("–"). Siehe auch Wikipedia:Typografie#Gedankenstrich und Halbgeviertstrich#Gedankenstrich.
BRACKET
Ungleiche Anzahl von Klammern.
BRACKET2
Kein Leerzeichen vor einer öffnenden oder nach einer schließenden Klammer.
QUOTATION
Einfache Anführungszeichen ('"…"') statt den typografisch korrekten ("„…“"). Siehe auch Erzeugung von Anführungszeichen.