AleXXw's Tools
Fehlerlisten:

aktuelle Ansicht herunterladen: .csv .kml

Legende Bild hochladen Wikimedia Commons-Kategorie anzeigen Wikipedia-Artikel anzeigen
Objekt-IDWikipdia-ListeFotoLinksNameAdresseBundeslandKatastralgemeindeGrundstücksnummerStatusBeschreibungBreitengradLängengrad
48943 Salzburg-AigenFlederbachschlössl-1.jpg

Flederbachschlösschen Aigner Straße 13

AT-5/S

Aigen I221/1BescheidDas Gut Flederbach ist urkundlich seit 1360 bezeugt. Der jetzige Bau ist ein typisch spätgotischer Ansitz aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Seit 1912 im Besitz der Familie Habsburg-Toskana.47.79735813.069207
84705 Salzburg-AigenHauskapelle_Mariä_Himmelfahrt-1.jpg
Hauskapelle Mariä Himmelfahrt Aigner Straße 27

AT-5/S

Aigen I601BescheidDie Kapelle ist an das Haus in der Aigner Straße 27 angebaut.47.7946113.072045
70359 Salzburg-AigenAufnahmegebäude_des_Bahnhofs_Salzburg-Aigen.jpg
Aufnahmsgebäude Aigner Straße 73

AT-5/S

Aigen I750/2Bescheid47.788503113.0784238
35707 Salzburg-AigenGänsbrunnkapelle.jpgBildstock, Gänsbrunnkapelle bei Gänsbrunnstraße 1

AT-5/S

Aigen I462/1BescheidDer gemauerte quadratische Bildstock mit Vordach stammt aus der Zeit um 1800.47.795613.0846
48868 Salzburg-AigenAbfalterhof-3.JPGAbfalterhof oder Villa Preuschen Dr.-Petter-Straße 9

AT-5/S

Aigen I243/1BescheidDer Abfalterhof geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Der jetzige Bau ist vor Mitte des 19. Jahrhunderts zu datieren. Er erscheint heute als klassizistisch-biedermeierlicher Bau mit zwei Geschoßen und Walmdach sowie vorgebauten, überdachten Veranden. Seit 47.797813.0777
61029 Salzburg-AigenBildungshausSalzburgStVirgil.PeterPongratz.JosefMikl.D.JPG

Bildungshaus St. Virgil Ernst-Grein-Straße 14

AT-5/S

Aigen I580/1§ 2aDer 1976 eröffnete Bau von [[Wilhelm Holzbauer]] ist ein herausragendes Beispiel für den Bau von Volksbildungsstätten der jüngeren Architekturgeschichte. Der Name bezieht sich auf den heiligen Virgil, einen Bischof von Salzburg und im 8. Jahrhundert Erbau47.7940513.07993
45080 Salzburg-AigenVilla_Joachim-1.jpgVilla Joachim/Villa Schmerling/Turmhaus Ernst-Grein-Straße 6

AT-5/S

Aigen I572/3BescheidDiese Villa wurde 1876 an der Stelle des ''Pambichlstöckls'' durch den Bauherrn [[Joseph Joachim]] (Geiger, Dirigent und Komponist; ab 1868 Direktor der [[Königliche Hochschule für Musik|Königlichen Hochschule für Musik]] in Berlin) und seiner Frau Amalia47.79262513.075819
49630 Salzburg-AigenVogelsangvilla.jpg
Vogelsang- oder Luegermayrschlößl in Parsch Fürbergstraße 65

AT-5/S

Aigen I188/2BescheidDer kubische Kern stammt aus dem 16. Jahrhundert und war ein Lustschlössl der Erzbischöfe und weiterer Adeliger. Umbauten im 19. Jahrhundert, veranlasst durch Fürstin Juliane Lobkowitz. Seit 1922 im Besitz der Familie Sockhammer. Die Villa ist ein zweiges47.80243213.069786
49605 Salzburg-AigenFondachhof-2.jpg
Fondachhof in Parsch Gaisbergstraße 46

AT-5/S

Aigen I274/2; 274/27BescheidHier ist seit 1122 ein zum [[Stift Sankt Peter (Salzburg)|Stift St. Peter]] gehörender Hof erwähnt. Um 1700 wird ein ''von Tach'' namensgebend. Das heutige Erscheinungsbild entspricht einem Umbau von 1792. Ab 1941 bis Ende 1993 war hier ein Fünf-Sterne-Ho47.802313.07745
67686 Salzburg-AigenVilla_Schmederer-Gesamtansicht.jpg

Villenanlage, Villa Schmederer Gaisbergstraße 50-52

AT-5/S

Aigen I274/26; 277/1; 289BescheidDer Münchener Brauereibesitzer Ludwig Schmederer (heute Paulaner- und Thomas Brauerei AG) ließ sich in den Jahren 1887–1889 nach Plänen des Architekten [[Josef Wessicken]] von der Baufirma [[Valentin Ceconi]] und [[Jakob Ceconi]] in unmittelbarer Nähe zum47.8028513.07892
35721 Salzburg-AigenEhemalige_Feigenkaffeefabrik_Hofer-4.jpg
Ehemalige Feigenkaffeefabrik Hofer Gaisbergstraße 6

AT-5/S

Aigen I204/6BescheidAn der Stelle der ehemaligen Eckbäckmühle war hier die bekannte Feigenkaffeefabrik Andre Hofer (später Vereinigte Feigenfabriken Ludwig Zeller und Co) untergebracht. Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte das Gebäude dem [[Kollegium Borromaeum Salzburg|Borrom47.79979613.064902
61024 Salzburg-AigenParscherPfarrkircheZumKostbarenBlut.ZA.JPG

Kath. Pfarrkirche Parsch, zum hl. Blut, Pfarrsaal und Pfarrhof Geißmayerstraße 6

AT-5/S

Aigen I229/3§ 2aEingebaut wurde die Kirche in einen nach 1866 errichteten Bauernhof, es war die erste Kirche der Moderne in Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg und wurde 1954 bis 1956 errichtet. Die Planung erfolgte durch die [[arbeitsgruppe 4]], bestehend aus [[Wilhel47.79944413.068722
40460 Salzburg-AigenUmspannwerk_Aigen-1.jpgUmspannwerk Aigen Geroldgasse 4

AT-5/S

Aigen I640/14BescheidDas Umspannwerk wurde 1911 in der Zeit von Direktor Ferdinand Alber errichtet. Heute wird das Gebäude als Seminarzentrum genutzt.47.786420113.0755347
35723 Salzburg-AigenHaus_Birkle-1.jpgBürgerhaus, Haus Birkle Gersbergweg 23

AT-5/S

Aigen I104BescheidDas Haus stammt aus dem Jahr 1933. Bauherren sind [[Albert Birkle]] (akademischer Maler) und seine Ehefrau Elisabeth. Der Entwurf stammt vom Architekten [[Otto Prossinger]]. Das Haus schließt bewusst an die alpine, bäuerliche Tradition an. Ausstattung dur47.805175613.0852928
25661 Salzburg-AigenDoktor_Schlössl.jpg
Ansitz, Gasthaus, sog. Doktor-Schlössl Glaserstraße 7

AT-5/S

Aigen I786BescheidDas Anwesen wird 1116 im Besitz des [[Kloster Nonnberg|Klosters Nonnberg]] stehend erwähnt. Namensgebend für das Schlössl war um 1670 der Eigentümer Franz Mayr, hochfürstlicher Medicus von Erzbischof [[Wolf Dietrich von Raitenau]]. Heute ist darin ein Dre47.77913913.0834867
61032 Salzburg-AigenKolleg_St._Josef.jpg

Kolleg St. Joseph der Kongregation der Missionare vom kostbaren Blut Gyllenstormstraße 8

AT-5/S

Aigen I691/1BescheidDas Kolleg St. Josef wurde in der ehemaligen Parkanlage der [[Villa Trapp]] von 1961 bis 1964 nach den Plänen der [[arbeitsgruppe 4]] mit den Architekten [[Wilhelm Holzbauer]], [[Friedrich Kurrent]] und [[Johannes Spalt]] errichtet.47.788987813.0800212
72050 Salzburg-AigenKohlerfeld-1.PNG
Römische Villa Kohlerfeld bei Glasenbach Kohlerfeld

AT-5/S

Aigen I764; 988BescheidAuf der rechten Straßenseite der Aigner Straße stadtauswärts Richtung [[Glasenbach]], kurz vor der Schule der Ursulinen, wurden 1817 erste Probegrabungen durchgeführt, durch welche ein rund 23,7 × 23,06 m großes römisches Gebäude mit Fußbodenheizunge47.773638913.084167
72127 Salzburg-AigenKapelle_am_Kreuzberg.jpgKapelle am Kreuzberg, Waldkapelle in Parsch Kreuzbergpromenade 4a

AT-5/S

Aigen I324/1BescheidDie Waldkapelle ist eine kleine, gemauerte, spätgotische Kapelle mit einer tiefen Nische und einem barock-schmiedeeisernen Gitter, hinter dem die Figur der schmerzhaften Madonna aus dem 18. Jahrhundert steht. Auf der Kapelle befindet sich ein Kreuz mit Kr47.802681513.0803713
89381 Salzburg-AigenPfarrhof_Aigen-1.jpgPfarrhof Aigen Reinholdgasse 14

AT-5/S

Aigen I538/5§ 2a47.788262613.0868625
24546 Salzburg-AigenLandhaus_Berger.jpgLandhaus Berger Reitgutweg 27

AT-5/S

Aigen I408/3BescheidDas Haus stammt aus den Jahren 1909/10; Bauherr war Julius Berger (Haus- und Gerichtsadvokat aus Wien) nach Plänen der Architekten C. Wenz und J. Leiker, ebenfalls Wien. Das Landhaus entspricht der [[Heimatstil (Österreich)|Heimatstilarchitektur]] der Lan47.796251413.0900602
99982 Salzburg-AigenSalzburg-Aigen_(Schwarzenbergpromenade_1-1).jpgWohnhaus, Haus Garstenauer Schwarzenbergpromenade 1

AT-5/S

Aigen I432Bescheid[[Gerhard Garstenauer]]s 1978 fertiggestelltes eigenes Wohnhaus leitete den konstruktiven Holzbau in Salzburg ein. Das Gebäude ist ein unverkleideter [[Ständerbau]] mit [[Pultdach]] in Hanglage. Es besteht zur Gänze aus Lärchenholz. Als giftfreie Imprägni47.79403913.089143
24120 Salzburg-AigenSchloss_Aigen-Schloßschänke.jpgGasthof Schloss Aigen Schwarzenbergpromenade 37

AT-5/S

Aigen I501/14BescheidDer Gasthof befindet sich in einem Nebengebäude von [[Schloss Aigen]], er wurde 1982 von Niki Altenburg übernommen, dieser gestaltete ihn neu; seit 1991 beteiligt sich Hermann Forstner als Partner an dem Gasthof.47.786351613.0883367
61034 Salzburg-AigenSchloss_Aigen_Salzburg_01.jpg

Kath. Pfarrkirche Aigen, hl. Johannes der Täufer mit ehem. Friedhof Schwarzenbergpromenade 40

AT-5/S

Aigen I531/3§ 2a1411 wird erstmals eine eigene Kirche in Aigen erwähnt, 1447 ist ein Aigner Friedhof nachgewiesen. Die Kirche wurde 1852 zu einer selbständigen Pfarre. 1891 wurde der heutige Friedhof angelegt. 2003 wurde von Gaston Kern eine neue Orgel mit 22 Register na47.786458513.0880102
44203 Salzburg-AigenSchloss_Aigen_Salzburg_02.jpg

Schloss Aigen Schwarzenbergpromenade 42

AT-5/S

Aigen I524/2BescheidDas Schloss wird erstmals 1402 als „freies Eigen“ im Besitz des Domkapitels erwähnt. Besitzer waren u. a. Levin von Mortaigne (17. Jahrhundert), die [[Pranckh (Adelsgeschlecht)|Freiherren von Pranckh]], ab 1673 Johann Josef Graf Kuenburg und später E47.785971713.0880959
61033 Salzburg-AigenVilla_Trapp.jpg

Trapp-Villa Traunstraße 34

AT-5/S

Aigen I692/3§ 2a47.789151413.08168
115089 Salzburg-AigenIsraelitischer_Friedhof-1.jpg
Friedhof israelitisch Uferstraße 47

AT-5/S

Aigen I748/3§ 2aDer Jüdische Friedhof dient seit 1893 als Hauptbegräbnisstätte der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburgs. In der Zeit der [[Nationalsozialisten]] wurde er schwer beschädigt, 1940 wurde er an die vormalige Friedhofswärterin Maria Frenkenberger verkauft, 47.77590313.0789512
83392 Salzburg-BergheimBildstock_Albert-Schweiger-Strasse_Itzling.JPG
Bildstock Albert-Schweiger-Straße 1

AT-5/S

Bergheim II1773§ 2aDer Bildstock ist der neunte aus einer Reihe von 15 Säulen, die die Rosenkranzgeheimnisse zeigen. Die Bildstöcke wurden 1705 von einem anonymen Stifter aufgestellt und befinden sich entlang eines alten Wallfahrtswegs vom Salzburger Stadtteil [[Elisabeth-V47.827863150999613.0375769734383
84533 Salzburg-GniglFriedhofskapelle_Salzburg-Gnigl.JPG

Friedhofskapelle bei Eichstraße 43a

AT-5/S

Gnigl480/4§ 2aIn der Totenkapelle an der Südwestecke, wohl 1699 erbaut, steht ein Allerseelen-Kulissenaltar, die fein beschrifteten Totenschädeln werden in Holzkästchen aufbewahrt.47.8117913.0744
60975 Salzburg-GniglPfarrkirche_Salzburg-Gnigl.JPG

Kath. Pfarrkirche Gnigl, hl. Michael mit Friedhof Eichstraße 43a

AT-5/S

Gnigl480/3; 479; 568/2§ 2aRokokokirche mit Zwiebelturm, unter [[Leopold Anton von Firmian|Fürsterzbischof Firmian]] 1731–1738 erbaut. Risszeichnungen und Hochaltar (1738) stammen von [[Sebastian Stumpfegger]], die Heiligenstatuen von [[Josef Anton Pfaffinger]].(br /) Der heutige G47.8120613.07418
46616 Salzburg-GniglSchulhaus_in_Salzburg-Gnigl.JPGSchule Eichstraße 68

AT-5/S

Gnigl476BescheidDas alte Schulhaus wurde 1858/59 errichtet und 1878 wegen des zunehmenden Platzbedarfes aufgestockt. Das dreistöckige Gebäude besitzt einen rechteckigen Grundriss. Die schlichte Fassade besitzt straßenseitig in jedem Stockwerk 5 Fenster und mittig im Erdg47.81247213.075656
80886 Salzburg-GniglGnigl_(Minnesheimpark_Gartenbaudenkmäler).jpg

Gartenbaudenkmäler, Die vier Jahreszeiten im Minnesheim Park Grazer Bundesstraße

AT-5/S

Gnigl467/1§ 2aDieses Denkmal ist ein Restbestand aus dem klassizistischen Garten von [[Schloss Minnesheim]], der nach der Friedhofserweiterung und dem Bau der Bundesstraße zu einem [[Naturdenkmal (Salzburg)|Naturdenkmal]] und später als [[Liste der geschützten Landscha47.8132913.073113
75010 Salzburg-GniglSalzburg-Gnigl_Doktorhaus_Grazer_Bundesstrasse_10.jpg
Wohnhaus (Knollen- oder Wäschergütl, Doktorhaus) Grazer Bundesstraße 10

AT-5/S

Gnigl569/3BescheidDas Wäschergütl stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert und wurde zu einer klassizistischen Villa umgebaut.47.81458513.0724
48588 Salzburg-GniglSalzburg-Gnigl_Freihammeranwesen_Grazer_Bundesstrasse_16.JPG
Wohnhaus, Freyhammeranwesen Grazer Bundesstraße 16, 16a

AT-5/S

Gnigl462; 467/9BescheidIm Kern spätgotisches Mühlenanwesen, heute von barocken und biedermeierlichen Fassadenelementen geprägt. Das Wohnhaus steht südlich der Straße.47.8139813.07438
49172 Salzburg-GniglSalzburg-Gnigl_Freyhammermühle_Grazer_Bundesstrasse_19d.JPG
Strattner- oder Freyhammermühle Grazer Bundesstraße 19d

AT-5/S

Gnigl460/6BescheidIm Kern spätgotisches Mühlenanwesen, heute von barocken und biedermeierlichen Fassadenelementen geprägt. Die Mühle steht nördlich der Straße.47.81429513.074085
80885 Salzburg-GniglSalzburg-Gnigl_Schloss_Minnesheim.JPG

Schloss Minnesheim Grazer Bundesstraße 22

AT-5/S

Gnigl467/5§ 2aDas ursprünglich barocke Schloss Minnesheim wurde 1644 von Erzbischof [[Paris von Lodron]] am Rand eines weitläufigen Parkes als Sommersitz errichtet und 1888 umgestaltet.47.81401913.075597
49607 Salzburg-GniglSalzburg-Gnigl_Staudingers_Kunstmühle.JPG
Staudingers Kunstmühle/Mosermühle, ehem. Au- oder Neumüll Grazer Bundesstraße 29-31

AT-5/S

Gnigl450/1; 445BescheidMühlenanwesen mit spätgotischem Kern (Anfang 15. Jahrhundert urkundlich). Barocke Wegkapelle von 1730.47.81343313.078117
60970 Salzburg-GniglSalzburg-Gnigl_ehem._St._Anna-Spital_Grazer_Bundestr_6-8.jpg
Spital/Ambulatorium, ehem. St. Anna-Spital und Torbogen Grazer Bundesstraße 6–8

AT-5/S

Gnigl572/1; 571/1; 577/2§ 2aAls Pfleg(gerichts)haus 1697 von Fürsterzbischof [[Johann Ernst von Thun]] erbaut. wurde es im 19. Jahrhundert zum ''(St.-Anna-Bezirkskranken- und Versorgungshaus)'' umgestaltet.47.8142513.07034
67720 Salzburg-GniglSchlossNeuhausGniglSalzburg.12A.JPG

Schloss Neuhaus Kühbergstraße 1

AT-5/S

Gnigl555BescheidSchloss Neuhaus wird 1219 erstmals erwähnt. Später Sommersitz der Erzbischöfe, Pfleg- und Landgericht.47.80900413.073709
35725 Salzburg-GniglRauchenbichlerhof.jpg

Rauchenbichlerhof mit Pavillon Linzer Bundesstraße 1

AT-5/S

Gnigl234/1; 234/2; 235; 236; 240/1Bescheid1120 als Gut Waldbichl erwähnt, ab 1238 im Eigentum des Stifts Sankt Peter. Nach 1741 als spätbarockklassizistische Villa neu errichtet. Das Gut ist in Privatbesitz und nicht zu besichtigen.47.80865813.063195
48662 Salzburg-GniglMühlstraße_18_(Unsere_liebe_Frau_am_Schnoderbach).jpg
Kapelle, Unsere liebe Frau am Schnoderbach/Luggaukapelle Mühlstraße 18

AT-5/S

Gnigl423BescheidNach 1699–1701 an der Guggenthalerstraße als Votivkapelle nach Bauunfall errichtet. Altar mit Kopie der [[Luggauer Madonna]].47.8133513.08219
35720 Salzburg-GniglRobinighof.JPG

Robinighof oder Kochhof und Brunnen Robinigstraße 35

AT-5/S

Gnigl129BescheidDas Barockschloss wurde 1744 von Joseph Robinig erworben und nach 1750 nach Plänen von [[Franz Anton Danreiter]] umgebaut.47.81421513.061498
22194 Salzburg-HallwangSalzburg-Langwied_(Berg-Sam_22-1).jpg

Bauernhaus, Gut Nußdorf bzw. Berndlgut Berg-Sam 22

AT-5/S

Hallwang II2334/1BescheidDas Gehöft ist schon vor 748 urkundlich,47.83234213.069007
40462 Salzburg-HallwangTrafostation_Linzerbundesstrasse_80.JPG
Umspannwerk-Trafostation Hallwang Linzer Bundesstraße 80

AT-5/S

Hallwang II2212/4BescheidErbaut 1925. Das Umspannwerk setzte den Strom des neuen [[Speicherkraftwerk Strubklamm]] (ab 1920) in das Stadtnetz um.47.82184113.077505
81241 Salzburg-ItzlingPlainbrücke,_Salzburg-Itzling-4.tiff

Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk Itzlinger Hauptstraße

AT-5/S

Itzling544/1§ 2aDer Figurenbildstock des hl. Johannes Nepomuk steht auf der westlichen Brüstung der [[Plainbrücke]], die im Zuge der Itzlinger Hauptstraße den [[Alterbach]] überquert. Die Figur wurde 1733 von [[Josef Anton Pfaffinger]] geschaffen.47.82731813.037332
60943 Salzburg-ItzlingPfarrhof_Itzling_Salzburg.JPG
Pfarrhof Itzling und Nebengebäude Kirchenstraße 22a

AT-5/S

Itzling253/3§ 2a47.8239813.047572
60946 Salzburg-ItzlingPfarrkirche_Itzling.JPG

Kath. Pfarrkirche Itzling, hl. Antonius von Padua Kirchenstraße 22b

AT-5/S

Itzling253/3§ 2aDie Kirche wurde 1901–1903 vom Architekten [[Karl Pirich]] und dem Baumeister [[Jakob Ceconi]] errichtet. Weitgehend in der Bauart einer romanischen Basilika erstellt, mit doppelbogigen Fenstern, hohem Mittelschiff mit hölzerner Kassettendecke, Rundapsis 47.82428813.047115
35726 Salzburg-LeopoldskronFirmianstrasse1.JPGehem. Seegasthof Firmianstraße 1

AT-5/S

Leopoldskron71/3BescheidDer zweigeschoßige kubische Bau mit biedermeierlichen Fassaden stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.47.7877713.035
89366 Salzburg-LeopoldskronNepumukLeopoldskronWeier.JPG
Figurenbildstock, hl. Johannes Nepomuk Leopoldskronstraße

AT-5/S

Leopoldskron81§ 2a47.7833313.04111
35727 Salzburg-LeopoldskronSchlossLeopoldskronWeier.JPG

Schloss Leopoldskron (mit Kapelle) Leopoldskronstraße 56, 58

AT-5/S

Leopoldskron89/2; 99/1; 99/2; 71/3; 103; 1427; 79/1; 79/2; 81; 80; 85/1; 86; 87; 85/3Bescheid47.7883313.03861
35728 Salzburg-LeopoldskronPfarrkirche_Maria_Hilf_in_Leopoldskron-Moos.jpg

Kath. Pfarrkirche, Pfarrkirche Maria Hilf/zur Hl. Maria Moosstraße 73a

AT-5/S

Leopoldskron586/1BescheidDie frühhistoristische Kirche mit vorgestelltem Westturm wurde von 1853 bis 1858 erbaut. Langhaus und Altarraum sind tonnengewölbt. Auch der Hauptaltar und die Kanzel stammen aus der Zeit um 1858.47.77612113.02298
131224 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 13, 15

AT-5/S

Liefering II2404/4Bescheid47.81611613.022748
131476 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 17, 19

AT-5/S

Liefering II2404/5Bescheid47.81649113.02338
131477 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 21, 23

AT-5/S

Liefering II2404/6Bescheid47.81681613.024067
131481 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 21a, 34, 36

AT-5/S

Liefering II2404/21Bescheid47.81640813.024609
131484 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 22, 24

AT-5/S

Liefering II2404/26Bescheid47.81570713.023175
131483 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 24a, 26, 28

AT-5/S

Liefering II2404/24Bescheid47.81594113.023617
131482 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 30, 32

AT-5/S

Liefering II2404/23Bescheid47.8161613.024122
131480 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 38, 40, 40a

AT-5/S

Liefering II2404/20Bescheid47.81654613.025123
131479 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 42, 44

AT-5/S

Liefering II2404/9Bescheid47.81669113.025641
131478 Salzburg-Liefering

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 46, 48

AT-5/S

Liefering II2404/8Bescheid47.81714213.026048
40321 Salzburg-LieferingLechner_grafengut_salzburg_1.jpg

Pfarrhof, Baldehof (Lechner-, Grafengut) Lexengasse 1

AT-5/S

Liefering II1529/1BescheidDer Baldehof war zumindest 300 Jahre lang ein landwirtschaftliches Gut und hieß ursprünglich Lechner- oder Grafengut. 1889 wurde das Gut von der Kongregation der Barmherzigen Schwestern erworben. Seit 1993 ist der Baldehof als Pfarrhof der alten Pfarre Li47.82125413.010483
46729 Salzburg-LieferingFischerhaus_Liefering.jpg
Bauernhaus, Fischerhaus Könighäusl Lieferinger Hauptstraße 46

AT-5/S

Liefering II1619/4BescheidDas Fischerhäusl erinnert daran, dass Liefering eine alte Fischereitradition besitzt. 1658 erhielten die Lieferinger Fischer ihre „Neue Fischerordnung“ und waren damit „Hoffischer“, sie schlossen sich zu einer Fischerinnung und 1672 auch einer Bruderschaf47.81900913.01534
35729 Salzburg-LieferingSalzburg_-_Liefering_-_Schlossbauerngut.jpg

Schloßbauerngut mit Annenkapelle Lieferinger Hauptstraße 86

AT-5/S

Liefering II1581/5BescheidDieser freistehende Sitz mit seinem hohen Dach ist zuerst 1463 erwähnt. Neu errichtet wurde das Gebäude unter Leonhard Ehrgott in den Jahren nach 1600. Auch die nebenstehende Kapelle zur heiligen Anna (richtiger Kapelle Maria Himmelfahrt) wurde 1606 erric47.82266913.010863
60682 Salzburg-LieferingKirche_Alt-Liefering.jpg

Kath. Pfarrkirche Liefering, hll. Petrus und Paulus und alter Friedhof Lieferinger Hauptstraße 87

AT-5/S

Liefering II1810§ 2aDie alte Lieferinger Pfarrkirche ist den Heiligen Petrus und Paulus geweiht und steht erhöht im historischen Ortszentrum von Liefering. Ihr barocker Kirchturm ist weithin zu sehen. Die ältesten Baureste reichen hier bis ins frühe 8. Jahrhundert zurück. Au47.82414413.009142
60688 Salzburg-LieferingHerz_Jesu_Missionare.jpg

Provinzialat der Herz Jesu Missionare, Gesamtanlage Schönleitenstraße 1

AT-5/S

Liefering II1433/1; 1433/2§ 2aUrsprünglich befand sich hier das Gut Schönleiten, das 1655 von den Salzburger Domherren Johann Dietrich und Karl Ferdinand Grafen von Muggental errichtet wurde. Nach mehreren Zwischenstationen wurde das Gut 1805 an Kajetan und Magdalena Heilmayer, Mühlen47.8161613.01289
60729 Salzburg-LieferingPfarrzentrum_martin_salzburg_4.jpg

Kath. Pfarrzentrum hl. Martin Triebenbachstraße 26

AT-5/S

Liefering II2157/9§ 2aDie Pfarrkirche Sankt Martin in Liefering-Lehenau wurde geschaffen, um dem hohen Bevölkerungszuzug nach dem Zweiten Weltkrieg Rechnung zu tragen. Die Planungen gehen auf den Erzbischof [[Eduard Macheiner]] zurück, der am 29. November 1969 die Urkunde zur 47.82281213.020814
60876 Salzburg-MaxglanKlostermeierhof.jpgBauernhof (Anlage), Wohnhaus und Stallgebäude des Klostermeierhofs Eichetstraße 10

AT-5/S

Maxglan699/2BescheidDer Klostermeierhof wurde nach dem [[Erster Weltkrieg|Ersten Weltkrieg]] von der Familie Kiener, die auch heute noch die [[Stieglbrauerei]] besitzt, errichtet.47.796917713.0157564
131505 Salzburg-MaxglanGeneral_Keyesstr._5,_7.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General Keyesstr. 5, 7

AT-5/S

Maxglan6/19Bescheid47.81502213.02193
131506 Salzburg-MaxglanGeneral_Keyesstr._1,_3.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 1, 3

AT-5/S

Maxglan6/20Bescheid47.81447913.021945
131501 Salzburg-MaxglanGeneral_Keyesstr._14,_16.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 14, 16

AT-5/S

Maxglan6/22Bescheid47.8149513.022718
131225 Salzburg-MaxglanGeneral_Keyesstr._18,_20.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 16a, 18, 20

AT-5/S

Maxglan6/7Bescheid47.81536813.022852
131503 Salzburg-MaxglanGeneral_Keyesstr._6,_8.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 6, 8

AT-5/S

Maxglan6/10Bescheid47.81414513.022874
131502 Salzburg-MaxglanLieferinger_Kulturwanderweg_-_Tafel_42-1.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 8a, 10, 12

AT-5/S

Maxglan6/27Bescheid47.81456513.022718
131504 Salzburg-MaxglanGeneral_Keyesstr._9,_11.jpg

USFA Wohnhaussiedlung General-Keyes-Straße 9, 11a, 11

AT-5/S

Maxglan6/17Bescheid47.81555213.022171
25663 Salzburg-MaxglanBraumeister-Villa.jpgBraumeister-Villa Heinrich-Kiener-Straße 3

AT-5/S

Maxglan1696Bescheid47.79575413.0252882
60695 Salzburg-MaxglanChristian_doppler_klinik_verwaltung_2.jpg

Christian-Doppler-Klinik, Objekt 1, Verwaltung, Ausbildung, Pflegeschule, Hörsäle Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.81386059832913.018798828125
60701 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Objrekt_4_-_1.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 4, Geriatrie II Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.81256370813.017017841
60702 Salzburg-MaxglanSalzburg_(Christian-Doppler-Klinik,_Objekt_20-2).jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 20, Girlinghof Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.81443613.018825
60703 Salzburg-MaxglanChristian_doppler_klinik_gaertnerei_1.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 30a, Gärtnerei Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.8148213.016783
60705 Salzburg-MaxglanPhilomena-Kapelle_1.JPG

Christian-Doppler-Klinik, Objekt 34, Philomenakapelle Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan9/26§ 2a47.81450513.02055
60706 Salzburg-MaxglanSpitalskirche_christian_doppler_klinik_salzburg_1.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Spitalskirche, hl. Salvator Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.81359813.016406
60707 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Lang-Wallnerhof.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 15, Lang-Wallnerhof Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.8142813.01935
60713 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Objekt_6_-_-5.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 6, Jugendpsychiatrie Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.813716500913.0169534683
60718 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Ehem._Totenhaus_-_3.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 36, ehem. Totenhaus Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.8119213.0168
60719 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Villa_Fäustle_-1.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 24, Villa-Fäustle Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.8141413.02028
60720 Salzburg-MaxglanChristian_doppler_klinik_wasserturm_1.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 19, Wasserturm Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2a47.8145213.017611
81239 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Objekt_38_-_-3.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 38, MS-Wohnhaus Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/6§ 2a47.81303913.017447
81240 Salzburg-MaxglanDoppler-Klinik_-_Villa_Fäustle_-_Pavillon.jpg
Christian-Doppler-Klinik, Objekt 51, Gartenpavillon Ignaz-Harrer-Straße 79

AT-5/S

Maxglan22/1§ 2aPavillon zur Villa Fäustle gehörig47.81404513.020065
88518 Salzburg-MaxglanRochus-Kapelle.jpgRochushof (Rochuskaserne) mit Kapelle des hl. Rochus Kendlerstraße 1

AT-5/S

Maxglan731/4BescheidUnter Erzbischof [[Wolf Dietrich von Raitenau]] wurde hier ein städtisches Pesthaus errichtet. Erzbischof [[Sigismund III. Christoph von Schrattenbach|Sigismund Graf Schrattenbach]] ließ das Spital 1754–1758 renovieren und zu einem ''Zucht- und Arbeitshau47.795545213.0182472
60878 Salzburg-MaxglanPfarrzentrum_St._Vitalis.PNG
Pfarrzentrum St. Vitalis Kendlerstraße 148

AT-5/S

Maxglan1173/51§ 2aErrichtet 1973 nach Plänen des Architekten [[Wilhelm Holzbauer]].47.78003913.0032792
25664 Salzburg-MaxglanMaxglHS61_1.jpg
Bauernhaus, Stechlgütl Maxglaner Hauptstraße 61

AT-5/S

Maxglan577/29Bescheid47.800340513.0185926
60877 Salzburg-MaxglanRochusmayrhof.jpgGutshof der Stieglbrauerei, Rochusmayrhof mit Kapelle Rochusgasse 6

AT-5/S

Maxglan783/1; 1664/4BescheidDer Rochushof gehört seit 1897 zur [[Stieglbrauerei]]; zwischen 1911 und 1913 erhielt er durch den Architekten [[Karl Pirich]] seine heutige Form. Heute sind hier vier Betriebe (Bauernhof, Bäckerei, Metzgerei, Käserei) angesiedelt, die ein biologisches Wa47.796149513.0203435
60762 Salzburg-MaxglanSiezenheimer_Strasse_7.jpgehem. Mesnerhaus Siezenheimer Straße 7

AT-5/S

Maxglan350§ 2aDas zweigeschoßige Mittelflurhaus mit schindelgedecktem Schopfwalmdach ist über dem Portal mit 1652 bezeichnet.47.804129613.0170854
60763 Salzburg-MaxglanSiezenheimerStr7a-2.JPG
Kath. Pfarrkirche Maxglan, hl. Maximilian und alter Friedhof Siezenheimer Straße 7a

AT-5/S

Maxglan300§ 2aDie spätgotische Pfarrkirche mit schlichtem Langhaus, steilem Satteldach und Westturm entstand um 1500, wobei vermutlich älteres Mauerwerk benützt wurde. Der Marmoraltar stammt aus dem Jahr 1774. Von 1952 bis 1956 wurde nördlich an die Kirche anschließend47.804507851613.0166745186
72386 Salzburg-MaxglanDeggendorfsche_Kapelle-neu.jpgDeggendorfsche Kapelle Villagasse 8, bei

AT-5/S

Maxglan1830BescheidDeckengemälde mit Dreifaltigkeitsdarstellung (Gott Vater, Christus mit Kreuz, Heiliger Geist) und paarweisen Putti, originales schmiedeeisernes Gitter47.80332613.02268
84525 Salzburg-MorzgAlpenstr6_2.jpg

Haus-/Hofkapelle, hl. Josef; Einfahrtsanlage zum Josefs- oder Kasererhof Alpenstraße 6

AT-5/S

Morzg3/1Bescheid47.79225613.060813
60925 Salzburg-MorzgGneis_capistran_4.jpg

Kath. Pfarrkirche hl. Johannes Capistran Eduard-Macheiner-Straße 4

AT-5/S

Morzg445/24§ 2aDer rechteckige Betonskelettbau mit seitlich angestelltem Glockenturm entstand in den Jahren 1964 bis 1966. Über dem Altar befindet sich ein Kruzifix, das vermutlich aus dem 17. Jahrhundert stammt.47.77183913.040096
60936 Salzburg-MorzgSt_erentrudis_herrnau_3.jpg

Kath. Pfarrkirche Gottessiedlung zur hl. Erentrudis in Herrenau mit Kloster Erentrudisstraße 5

AT-5/S

Morzg39/12; 39/23§ 2aGottessiedlung zur hl. Erentrudis erbaut 1958–1962 in der [[Josefiau]], in Folge [[Herrnau]], nach Plänen von [[Robert Kramreiter]] in einem Neubaugebiet von Kriegsaussiedlern. Das Seelsorgezentrum mit Pfarrkirche, Pfarrhof, Kindergarten umfasst auch das 47.78500413.064573
35730 Salzburg-MorzgSchlossHerrnau_Eschenbachg21_1.jpg

Schloss Herrenau Eschenbachgasse 21

AT-5/S

Morzg75/2Bescheid47.77944413.064167
102838 Salzburg-MorzgHellbrunn_1.jpg

Schlossanlage Hellbrunn, Gesamtanlage samt Gartenbaudenkmalen Fürstenweg 37 u. a.

AT-5/S

Morzg970; 974; 980; 986; 997§ 2a[[Markus Sittikus von Hohenems (Salzburg)|Markus Sittikus von Hohenems]] erbaute von 1613 bis 1615 vor den Toren der Stadt Salzburg unter Einbeziehung eines spätgotischen Adelssitzes eine ''villa suburbana'' nach italienischem Vorbild. Architekt war [[San47.76222213.060833
60931 Salzburg-MorzgGneiser_Straße_14_(Lainerhof).jpgBauernhaus, Lainerhof – Wohnhaustrakt Gneiser Straße 14

AT-5/S

Morzg269/9§ 2a47.777739413.049745
42146 Salzburg-MorzgGneiser_Straße_31_(Buberlgut).jpgBauernhof (Anlage), Buberlgut Gneiser Straße 31

AT-5/S

Morzg254/2Bescheid47.778534713.0496437
81478 Salzburg-MorzgGneiser_Straße_62_(Pfarrhof_Morzg).jpgPfarrhof Morzg Gneiser Straße 62

AT-5/S

Morzg550/4§ 2aDer Pfarrhof wurde 1911 errichtet und 1971 umgebaut.47.770730513.0556685
60934 Salzburg-MorzgGneiser_Straße_62b_(Kath._Pfarrkirche_Morzg).jpgKath. Pfarrkirche hl. Vitus mit altem Friedhof Gneiser Straße 62b

AT-5/S

Morzg555§ 2aDie barocke Pfarrkirche mit ihrem im Kern gotischen Westturm steht leicht erhöht über der Dorfmitte. Im Inneren schließt an das dreischiffige Langhaus im Osten der einschiffige Chor mit Fünfachtelschluss an. Als Hochaltar dient ein spätgotischer Flügelalt47.770497113.0560241
79374 Salzburg-MorzgKommunalfriedhof_Salzburg_Krematorium.jpgKrematorium im Kommunalfriedhof Gneiser Straße 8

AT-5/S

Morzg250/4§ 2aDas Krematorium im erweiterten Friedhofsgelände wurde 1930/31 in Form einer Stufenpyramide erbaut und bildet den Zielpunkt der Hauptachse des Friedhofs (Abbildung siehe [https://www.stadt-salzburg.at/internet/leben_in_salzburg/gesellschaft_soziales/friedh47.779313.049801
103532 Salzburg-MorzgSalzburg_Kommunalfriedhof_-_Eingangstor.jpg
Kommunalfriedhof mit neuer und alter Aufbahrungshalle, Figurenbildstock sitzender Engel, Heldendenkmal, Eingangsbereich und Ummauerung Gneiser Straße 8-10

AT-5/S

Morzg250/2§ 2aDer gründerzeitliche Kommunalfriedhof außerhalb der Stadt wurde 1878 errichtet und seither mehrmals Richtung Süden erweitert. Er ist um eine vom Hauptportalbau im Neorenaissancestil ausgehende Achse symmetrisch angelegt.47.7796550873713.04847478866
35731 Salzburg-MorzgKayserburg_HellbrunnerAlle48_1.jpg

Schloss Kaiserburg Hellbrunner Allee 48

AT-5/S

Morzg152/3BescheidDie Kayserburg hat ihren Namen vom salzburgischen Hauptmann Hans Kayser, der das Anwesen in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts bewohnte. Das Schloss ist in Privatbesitz und nicht zu besichtigen.47.77942313.059539
88421 Salzburg-MorzgHellbrunner_Allee_50_(Salzburg).jpg
Wohnhaus, ehem. Wirtschaftsgebäude Kaiserburghof Hellbrunner Allee 50

AT-5/S

Morzg151/1BescheidDas ehemalige Wirtschaftsgebäude des Kayserhofs mit einem Schopfdach wurde im 20. Jahrhundert zu Wohnzwecken adaptiert.47.77920413.059524
74717 Salzburg-MorzgFrohnburghof_HellbrunnerAllee51_1.jpg
Gutshof/Meierhof (herrschaftlich), Ederbauer, Frohnburghof Hellbrunner Allee 51

AT-5/S

Morzg117/1§ 2aDer ehemalige Bauernhof nordöstlich der {{BDA Objekt Ref|60937|text=Frohnburg}} weist zwei gemauerte Geschoße unter einem Schopfdach auf. Der einstige Stallteil wurde später umfunktioniert.47.778064213.0622914
60935 Salzburg-MorzgHellbrunnerAllee52_Emsburg_2.jpg

Schloss Emsburg (Kreuzhofschloss) mit Inventar Hellbrunner Allee 52

AT-5/S

Morzg620Bescheid47.77194413.061944
60937 Salzburg-MorzgFrohnburg_HellbrunnerAlle53_1.jpg

Schloss Fronburg, Gesamtanlage samt Umfassungsmauer, Park und sonstigen Objekten Hellbrunner Allee 53

AT-5/S

Morzg117/2; 121/2; 124/3; 126/2Bescheid47.77805613.061667
35732 Salzburg-MorzgHellbrunner_Allee_60_-_Fischerhäusl.jpgsog. Fischerhäusl Hellbrunner Allee 60

AT-5/S

Morzg678; 674; 680Bescheid47.764041213.0610794
35733 Salzburg-MorzgHellbrunnerAllee63.jpg
Kreuzhof Hellbrunner Allee 63

AT-5/S

Morzg613BescheidDer gegenüber der Emsburg stehende dreigeschoßige Kreuzhof wurde Anfang des 17. Jahrhunderts als Wirtschaftshof erbaut. Bei einem Gesamtumbau im Jahr 1961 wurden der Stallteil größtenteils abgetragen und das übrige Gebäude für Wohnzwecke adaptiert.47.771071113.0626736
35734 Salzburg-MorzgHellbrunnerAllee65_1.jpg

Schloss Emslieb Hellbrunner Allee 65

AT-5/S

Morzg688; 691/2; 697/2; 914/2; 691/4; 691/5Bescheid47.76555613.065278
35735 Salzburg-MorzgHellbrunner_Allee_67_-_Meierei_Schloss_Emslieb.jpgReitstall, ehem. Meierei des Schlosses Emslieb Hellbrunner Allee 67

AT-5/S

Morzg685Bescheid47.76444313.0657528
35736 Salzburg-MorzgHofhaymer56.jpgVilla Schider Hofhaymer Allee 56

AT-5/S

Morzg160/26Bescheid47.785860613.0568625
80873 Salzburg-MorzgKernpark_-_Regiment_Erzherzog_Rainer_Denkmal.jpgDenkmal für Regiment Erzherzog Rainer Kernpark

AT-5/S

Morzg249/2§ 2a47.78113447670373413.048388957977295
35737 Salzburg-MorzgKleingmainer_Gasse_29_(Buchholzerhof).jpgBuchholzhof Kleingmainer Gasse 29

AT-5/S

Morzg159/1Bescheid47.781821113.0558345
7172 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_31_(Rupertihof).jpg

Rupertihof/Schlosshotel St. Rupert Morzger Straße 31

AT-5/S

Morzg144; 149Bescheid47.779323413.0577645
89805 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_40_(Erentrudishof).jpg
Erentrudishof (Nonnberghof) Morzger Straße 40

AT-5/S

Morzg225/4§ 2aDas landwirtschaftliche Gehöft von Stift Nonnberg, seit Jahren als biologischer Vorzeigebetrieb geführt, wurde in der Bausubstanz 1908/10 von Karl Pirich im damals beliebten Heimatstil erbaut.47.777333513.0565643
60933 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_40a_(Villa_beim_Erentrudishof).jpgHofgebäude am Erentrudishof Morzger Straße 40a

AT-5/S

Morzg225/4§ 2a47.777165513.0570054
89803 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_42_(Wagnerhaus).jpgWagnerhaus Morzger Straße 42

AT-5/S

Morzg226/2§ 2a47.77702613.0573335
89804 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_44_(Davidhof).jpgDavidenhof Morzger Straße 44

AT-5/S

Morzg517/1§ 2a47.775405413.0547715
72078 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_78_(Reischlgut).jpgBauernhaus, Reischlgut oder Stockergut Morzger Straße 78

AT-5/S

Morzg938Bescheid47.770258213.0578106
78981 Salzburg-MorzgMorzger_Straße_87_(Maria_Theresien_Schlössl).jpg

Hotel Restaurant Maria Theresien-Schlössl Morzger Straße 87

AT-5/S

Morzg679/1Bescheid47.76579313.0581057
76449 Salzburg-Salzburg/R–ZAiglhof_-_Skulpturengruppe.jpg
Skulpturengruppe

AT-5/S

Salzburg3271/21§ 2a47.80456213.028603
89428 Salzburg-Salzburg/R–ZMozartsteg_3.JPG

Mozartsteg mit Mauthäusl

AT-5/S

Salzburg3947/1; 3673/1; 3852§ 2a47.7994213.04872
102163 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Residenzplatz_Ausgrabungen.jpg
Fundhoffnungsgebiet Straßen und Plätze in der Altstadt westlich der Salzach

AT-5/S

Salzburg445/4; 445/5; 3674; 3675; 3676; 3677; 3678; 3679; 3680/1; 3681/1; 3682/1; 3683; 3689; 3690; 3691/1; 3692; 3693/1; 3694; 3696; 3697; 3698; 3699; 3700; 3701; 3702; 3703; 3704; 3705; 3706; 3707; 3708; 3709; 3711; 3713; 3714; 3715/1; 3716; 3717; 3718; 3719; 3§ 2a47.799113.0452
117023 Salzburg-Salzburg/R–Z1960_-_Salzburg_-_Schloss_Mirabell_and_Festung_Hohensalzburg.JPG

Anlage Schloss Mirabell samt Gärten

AT-5/S

Salzburg934; 935; 936; 938; 939; 940; 941; 942; 943; 944; 945; 946; 3749/1; 3740/3; 1055/5; 986Bescheid47.8055313.04202
60803 Salzburg-Salzburg/A–FBekk1_1.jpg
Wohnhaus Adolf-Bekk-Straße 1

AT-5/S

Salzburg3272/20§ 2a47.802270113.0303574
60804 Salzburg-Salzburg/A–FBekk4_1.jpg
Wohnhaus Adolf-Bekk-Straße 4

AT-5/S

Salzburg3272/19§ 2a47.802516313.0300911
60765 Salzburg-Salzburg/A–FAiglhof_mit_Gartenbaudenkmälern.JPG
Aiglhof mit Gartenbaudenkmälern Aiglhofstraße 20, 20a, 22

AT-5/S

Salzburg3271/21; 3277§ 2aErstmals taucht der Hof im 14. Jahrhundert auf, als die Herrn von Kuchl das Lehen 1377 samt den umgebenden Gründen an Paul Köllerer (Köllrer) verkauften. Seit 1604 steht der Hof bis heute ständig im Eigentum des [[Stift Sankt Peter (Salzburg)|Stiftes St. 47.804322913.0283246
45442 Salzburg-Salzburg/A–FAiglhof_24.jpgWohnhaus, Nebengebäude des Aiglhofs Aiglhofstraße 24

AT-5/S

Salzburg3282/1§ 2a47.804802213.0285079
45443 Salzburg-Salzburg/A–FAiglhofstraße_26.jpgehem. Gartenhaus des Aiglhofs Aiglhofstraße 26

AT-5/S

Salzburg3271/69§ 2a47.806241713.0330048
60766 Salzburg-Salzburg/A–FAiglhof_Wirtschaftsgebäude.JPG
Wirtschaftsgebäude des Aiglhofs Aiglhofstraße 28

AT-5/S

Salzburg3282/1§ 2a47.805178813.0277779
60909 Salzburg-Salzburg/A–FKrautwächterhaus.jpg
Wohnhaus, Krautwächterhäusl Almgasse 7

AT-5/S

Salzburg2324§ 2aAuch altes „Flurwächterhaus“ genannt; fälschlicherweise als „Henkershäuschen“ bezeichnet.47.792205913.0457342
79383 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_Alter_Markt_Florianibrunnen-1.jpg

Florianibrunnen Alter Markt

AT-5/S

Salzburg38§ 2aDie Statue des Florians wurde 1734 von [[Josef Anton Pfaffinger]] geschaffen. 1686/87 waren unter Stadtbaumeister Bartholomäus Bergamin Säule und Marmorbecken erneuert worden. Aus dem Jahr 1583 stammt das älteste Teil des Brunnens, das von dem Schmied Wol47.79938813.045185
102924 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt,_Wetterstation.jpg
Wetterhäuschen Alter Markt

AT-5/S

Salzburg6§ 2aDie im Neurenaissancestil gestaltete Wetterstation wurde 1888 aufgestellt. Es handelt sich um eines der wenigen Objekte aus der Zeit des Historismus in Salzburg. Der Entwurf des aus Gusseisen gefertigten und teils vergoldeten Wetterhäuschens stammt vom St47.799787613.0451917
102977 Salzburg-Salzburg/A–FKiosk_Tomaselli.jpg
Kiosk Tomaselli Alter Markt

AT-5/S

Salzburg6§ 2a47.799787613.0451917
35547 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_10.JPG
Bürgerhaus, Gschwendtner'sche Behausung Alter Markt 10

AT-5/S

Salzburg13BescheidDie Fensterumrahmungen dieses Bürgerhauses entstanden um 1800.47.799436713.0448215
60840 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_11,_Salzburg.jpg
Wohn- und Geschäftshaus Alter Markt 11

AT-5/S

Salzburg14§ 2aDas Doppelhaus besteht seit 1336, wobei ein Preytenauer mit den Brüdern Liebl und Friedrich Sappl als Besitzer aufscheinen. Arkadenhof um 1540 entstanden, Bauherren waren Veit und Leopold Praun. Repräsentatives Korbbogenportal von 1758 mit zweiflügeliger 47.799530513.0448873
41720 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_12,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Kaufmann Metzgerhaus Alter Markt 12

AT-5/S

Salzburg16Bescheid1366 zuerst als Haus an der Milchgasse genannt. Grundherr war das Bürgerspital (Einzug der Grundsteuer). Urban Aufner vergrößerte die Grundfläche durch Burgrechtszukäufe. 1539 ließ Christof Unterholzer in das Haus eine ''Weingrube'' (Gassenschanklokal) ei47.799677313.0449289
42252 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_13.JPGBürgerhaus, Rothwang Haus Alter Markt 13

AT-5/S

Salzburg17Bescheid47.799728113.0449934
42251 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_14,_Salzburg.jpgBürgerhaus Alter Markt 14

AT-5/S

Salzburg18Bescheid47.79981713.0450014
43145 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_15,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Kaufmann Lechnerhaus Alter Markt 15

AT-5/S

Salzburg19BescheidDie gut erhaltene Bausubstanz des Bürgerhauses stammt aus dem Spätmittelalter sowie dem 16. Jahrhundert.47.799902913.0450196
42081 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_2.jpgWohn- und Geschäftshaus, Kaufmann Spänglerhaus Alter Markt 2

AT-5/S

Salzburg32BescheidDas fünfgeschoßige Haus ist im Kern spätmittelalterlich. Das Portal ist im Keilstein mit 1743 bezeichnet; die spätbarocken Fensterumrahmungen sind geschoßweise differenziert.47.800155513.0455469
35543 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_4.JPGBürgerhaus, Haus an der Wag Alter Markt 4

AT-5/S

Salzburg36Bescheid47.799619513.0454132
35544 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_5,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Zulehnerhaus Alter Markt 5

AT-5/S

Salzburg37BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus weist Fensterbekrönungen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts auf.47.799493213.0454625
35545 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_6,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, ehem. Hofapotheke Alter Markt 6

AT-5/S

Salzburg39BescheidDie Fensterumrahmungen der alten Hofapotheke sind spätbarock; das Erdgeschoß wurde um 1910 neu gestaltet.47.799385213.0454252
42103 Salzburg-Salzburg/A–FAlter_Markt_7_(4),_Salzburg.jpg
Bürgerhaus Alter Markt 7

AT-5/S

Salzburg40BescheidDie Stuckdekorfassade des fünfstöckigen Bürgerhauses stammt aus der Zeit um 1800, der zweigeschoßige südseitige Anbau vom Ende des 18. Jahrhunderts.47.799272413.0453904
35546 Salzburg-Salzburg/A–FCafeTomaselli.jpg

Café Tomaselli Alter Markt 9

AT-5/S

Salzburg7Bescheid47.799234513.0448653
89546 Salzburg-Salzburg/A–FMariensäule_Anton_Neumayer_Platz.jpg

Marienbrunnen Anton-Neumayr-Platz

AT-5/S

Salzburg3725/1§ 2aDer Brunnen in der Gstätten wurde 1692 von Hans Schwäbl im Auftrag von [[Johann Ernst von Thun und Hohenstein|Erzbischof Johann Ernst Thun]] geschaffen. Der Blick der Madonna ist zum [[Mönchsberg]] gerichtet und sollte einen Schutz gegen die Steinmassen d47.800895640913.0392077565
38571 Salzburg-Salzburg/A–FAnton_Neumayr_Platz_1.jpgBürgerhaus, Mayrhaus, Binderhaus Anton-Neumayr-Platz 1

AT-5/S

Salzburg440Bescheid47.801073113.0397474
48393 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr1_2.jpg
Bürgerhaus, Altes Prutscherhaus Arenbergstraße 1

AT-5/S

Salzburg1972BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit schlichter Fassade stammt im Kern wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert.47.800354113.0540596
48495 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr11_1.jpg
Bürgerhaus, Das Weber Unfriedhaus Nr. 7 Arenbergstraße 11

AT-5/S

Salzburg1953/1BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.800472713.0554303
35549 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr15_2.jpg
Bürgerhaus, Altes Kranzlbinderhaus, Maurer Peterl Haus Arenbergstraße 13-15

AT-5/S

Salzburg1951; 1953/2BescheidDas Bürgerhaus mit einem historistischen Anbau stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert.47.800394913.055477
35550 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_Arenbergstr_17-19.jpgBürgerhaus, Branntweinbrennerhaus Arenbergstraße 17-19

AT-5/S

Salzburg1943Bescheid1523 wird das „Haus und der Garten zu [[Bürglstein (Salzburg)|Pyrgla]]“ erstmals erwähnt. Weitere Bezeichnungen waren „Ingerl“ oder „Pretzenbehausung“, da der Besitzer Wenger ein Bäcker war. 1559 wird der Domherr Johann Ramminger neuer Hausherr. Von Hans 47.800334313.0556833
48514 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr2%3DImbergstr35a_5.jpg

ehem. Lederfabrik Zezi Arenbergstraße 2

AT-5/S

Salzburg1973/1Bescheid47.800245613.0541193
49014 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr23_1.jpg
Wessicken-Wohnvilla Arenbergstraße 23

AT-5/S

Salzburg1934BescheidErbaut 1892/93 vom Dombaumeister [[Josef Wessicken]]. Bei der Grundsteinlegung wurden hier römische Gräber aufgedeckt.47.800278413.0567789
48505 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr25-27_1.jpg
Miethaus, ehem. Peterlwirtshaus Arenbergstraße 25 u. 27

AT-5/S

Salzburg1930/2; 1928/2BescheidDas späthistoristische Wohnhaus mit turmbehelmtem Erker stammt vom Ende des 19. Jahrhunderts.47.800273713.0572847
35551 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr29_1.jpg
Bürgerhaus, ehem. Kalbsohrbehausung Arenbergstraße 29

AT-5/S

Salzburg1925BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit Rieselputzfassade und Grabendach stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.80025213.0575265
48533 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstraße_29a_(Salzburg).jpgVilla/Landhaus, Haus eines Künstlers Arenbergstraße 29a

AT-5/S

Salzburg1921/2BescheidDie Villa wurde in den Jahren 1927/28 erbaut.47.800204813.0578274
35552 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstraße_35-4_(Salzburg).jpg

Schloss Elsenheim Arenbergstraße 35

AT-5/S

Salzburg1883Bescheid47.80040018113.059482574
48515 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr5_2.jpg
Bürgerhaus, Weber Bachhuberhaus 4 Arenbergstraße 5

AT-5/S

Salzburg1962BescheidErstmals 1466 genannt; später „Maurer Peterl-Haus“ genannt. 1640 wird das Haus verstockt (d. h. unter mehreren Besitzern aufgeteilt).47.800398213.0547699
48421 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr6_1.jpg
Mesnerhaus, Priesterhausstöckl Arenbergstraße 6

AT-5/S

Salzburg1982BescheidSeit 1698 im Eigentum des fürsterzbischöflichen Priesterhauses und Wohnung für Geistliche. Hier wurden in der sog. „Stainschule“ die Kinder des [[Äußerer Stein|Äußeren Steins]] unterrichtet. 1866 durch Prinzessin Sophie von Arenberg erworben. 1929 von Pa47.800151513.0570358
61019 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr8-10_1.jpg

Schloss Arenberg Arenbergstraße 8-10

AT-5/S

Salzburg1987/1Bescheid47.799985713.0583592
48506 Salzburg-Salzburg/A–FArenbergstr9_1.jpgBürgerhaus, Schuhmacher Glocknerhaus Arenbergstraße 9

AT-5/S

Salzburg1954BescheidDas Bürgerhaus mit abgefastem Rechteckportal und Grabendach stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.80029913.055135
44985 Salzburg-Salzburg/A–FAuerspergstraße_14.JPGWohn- und Geschäftshaus Auerspergstraße 14

AT-5/S

Salzburg1071Bescheid47.807700913.0430775
42705 Salzburg-Salzburg/A–FAuerspergstraße_16-neu.jpgWohn- und Geschäftshaus Auerspergstraße 16

AT-5/S

Salzburg1072Bescheid47.807872213.0433411
84522 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_(Müllner_Kirche_-_Totenkapelle-2).jpg
Totenkapelle mit Friedhof Augustinergasse

AT-5/S

Salzburg3164§ 2a47.8058513.035311
84521 Salzburg-Salzburg/A–FVS_1.jpg
Volksschule Augustinergasse 16

AT-5/S

Salzburg3100/1§ 2aDas zweigeschoßige Haus mit neobarocker Fassade wurde 1895/96 erbaut.47.802887213.0314035
89545 Salzburg-Salzburg/A–FPfarrkirche_muelln_salzburg_1.jpg
Kath. Pfarrkirche Mülln, unserer lieben Frau Mariae Himmelfahrt Augustinergasse 1a

AT-5/S

Salzburg3164§ 2aEine erste Kapelle in Mülln wurde 1148 erstmals unter [[Gebhard (Salzburg)|Erzbischof Gebhard]] erwähnt. Unter Erzbischof [[Johann II. von Reisberg]] wurde 1439 mit dem Neubau der Kirche in Form einer gotischen Saalkirche begonnen. 1674 bekam die Kirche i47.805660823513.0353319645
35554 Salzburg-Salzburg/A–FAugustinergasse_28a.jpgBürgerhaus, Weberhaus Augustinergasse 28a

AT-5/S

Salzburg3094/2BescheidDie Fenster- und Portalumrahmungen des freistehenden zweigeschoßigen Baus stammen vom Ende des 18. Jahrhunderts.47.80128613.0318077
67771 Salzburg-Salzburg/A–FMüllner_Bräu.tif

Müllner Bräu, ehem. Kloster Augustinergasse 4-6

AT-5/S

Salzburg3133/1; 3133/3; 3135§ 2aGrößter „Biertempel“ Österreichs mit ca. 1500 Sitzplätzen. Bräustübl mit vier Bierhallen und drei kleineren Stuben und großem Gastgarten. 1621 Bewilligung einer Klosterbrauerei an die Augustiner. 1835 kam der Klosterkomplex an die [[Benediktinerabtei Mich47.805623913.0347274
84519 Salzburg-Salzburg/A–FBadergässchen,_Torbogen.jpgStadtmauer, Torbogen Badergäßchen

AT-5/S

Salzburg3720§ 2a47.8002758613.04040402
41544 Salzburg-Salzburg/A–FBadergässchen_2.jpg
Bürgerhaus Badergäßchen 2

AT-5/S

Salzburg451BescheidDas Bürgerhaus mit schlichter Fassade ist im Kern mittelalterlich. Seine Rückseite ist auf die Stadtmauer von 1280 aufgesetzt.47.800431113.0406461
42056 Salzburg-Salzburg/A–FBadergässchen_4.jpgMesnerhaus, Mirabellmesnerhaus Badergäßchen 4

AT-5/S

Salzburg452/1BescheidDas viergeschoßige Haus mit schlichter Fassade ist im Kern mittelalterlich. Seine Rückseite ist auf die Stadtmauer von 1280 aufgesetzt.47.800409313.0404312
35657 Salzburg-Salzburg/A–FBärenwirt_Salzburg.JPG

Gasthaus, Bürgerhaus, Bärenwirt Bärengäßchen 1

AT-5/S

Salzburg3204Bescheid47.805949213.0358366
46709 Salzburg-Salzburg/A–FBärengässchen_13_-_Salzburg.JPGBürgerhaus Bärengäßchen 13

AT-5/S

Salzburg3215Bescheid47.806738613.0351817
42706 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_24a.jpgMauern, Teilstück der 2. Stadtmauer bei Getreidegasse 24a

AT-5/S

Salzburg476/2Bescheid47.800165913.0423234
83399 Salzburg-Salzburg/M–QBildstock_Plainstraße.JPG

Bildstock bei Plainstraße 83

AT-5/S

Salzburg1173/3§ 2aSäule von 1594 stellt hingegen ein ''Reichsaltertum'' dar und markiert am [[Bayrisches Platzl|Bayerischen Platzl]] den Ort, an dem der Landesherr von Bayern das Recht hatte, einen Gesandten mit 72 Reitern vor die Tore Salzburgs zu schicken.47.817913.0407
81170 Salzburg-Salzburg/R–ZDoppelkruzifix_-_Salzburg-Schallmoos_02.jpg
Doppelkruzifix bei Schallmooser Hauptstraße 32

AT-5/S

Salzburg1714§ 2aDas Doppelkruzifix stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. An beiden Seiten des Kruzifixes sind Christusdarstellungen angebracht. Es erinnert an die frühere [[Richtstätte]], an der bis 1599 alle Exekutionen durchgeführt wurden. Bis 1820 fanden hier noch mi47.8130622954274713.056049346923828
46129 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_10,_Salzburg.jpgBürgerhaus Bergstraße 10

AT-5/S

Salzburg811Bescheid47.803487613.0458243
46128 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_11,_Salzburg.jpgBürgerhaus Bergstraße 11

AT-5/S

Salzburg822BescheidDurch die Fassade aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden zwei ältere Bürgerhäuser zu einem Gebäude vereint.47.803192313.0456421
46786 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_13,_Salzburg.jpgBürgerhaus Bergstraße 13

AT-5/S

Salzburg819/2Bescheid47.803439813.0455329
46636 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_15,_Salzburg.jpgBürgerhaus Bergstraße 15

AT-5/S

Salzburg818BescheidDie Fassade des Hauses mit leicht geknickter Front stammt aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.803494713.0454598
46707 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_16,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Lodronsches Haus Bergstraße 16

AT-5/S

Salzburg871BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.803844513.0450543
47432 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_18,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Winkler- oder Gugenbergerhaus Bergstraße 18

AT-5/S

Salzburg872BescheidDie Fensterumrahmungen des viergeschoßigen Bürgerhauses stammen aus dem frühen 19. Jahrhundert.47.803950713.0447985
46653 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_19,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Waserbrennerhaus Bergstraße 19

AT-5/S

Salzburg816Bescheid47.803487913.0451713
47273 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_21,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Bordenwirker-Pöheimhaus Bergstraße 21

AT-5/S

Salzburg814/1BescheidDie Fensterumrahmungen des viergeschoßigen Bürgerhauses stammen aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.803650613.0452908
46131 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_4,_Salzburg.jpgBürgerhaus Bergstraße 4

AT-5/S

Salzburg808BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit schlichter Fassade stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.803223613.0459955
46130 Salzburg-Salzburg/A–FBergstraße_8,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Bürstenbinderhaus Bergstraße 8

AT-5/S

Salzburg810BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert und erhielt im 19. Jahrhundert eine neue Fassade.47.803333513.0459638
60866 Salzburg-Salzburg/A–FPetrisches_Binderhaus.JPGPetrisches Binderhaus Bierjodlgasse 2

AT-5/S

Salzburg286§ 2a47.796404913.0465421
44856 Salzburg-Salzburg/A–FTischler-Stöltlhaus.JPGBürgerhaus, Tischler-Stöltlhaus Bierjodlgasse 4

AT-5/S

Salzburg288Bescheid47.796329313.0469017
37635 Salzburg-Salzburg/A–FBrodgasse11_1.jpgBürgerhaus, Pramsteidlhaus Brodgasse 11

AT-5/S

Salzburg47Bescheid47.799313313.0457033
36754 Salzburg-Salzburg/A–FBrodgasse13_1.jpg
Bürgerhaus, Goldarbeiter Maierhaus Brodgasse 13

AT-5/S

Salzburg46BescheidDas im Kern spätmittelalterliche Bürgerhaus weist ein spätgotisches Rundbogenportal auf. An je drei Fenstern der ersten beiden Obergeschoße wurden spätgotische Gewände freigelegt.47.799189113.0456271
35555 Salzburg-Salzburg/A–FBrodgasse3.jpg
Bürgerhaus, Winkler- oder Wallnerhaus Brodgasse 3

AT-5/S

Salzburg53BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit breit abgeschrägtem Rundbogenportal ist im Kern spätmittelalterlich. Die Fensterumrahmungen stammen vom späten 18. Jahrhundert.47.79965913.0459168
37332 Salzburg-Salzburg/A–FBrodgasse9_2.jpgBürgerhaus Brodgasse 9

AT-5/S

Salzburg50BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit abgefastem Rundbogenportal ist im Kern spätmittelalterlich.47.799422713.0457081
60907 Salzburg-Salzburg/A–FWäscherhaus.JPGBürgerhaus, Wäscherhaus Brunnhausgasse 16

AT-5/S

Salzburg2299§ 2aDas Wäscherhaus ist ein dreigeschoßiges Handwerkerhaus aus dem 17. Jahrhundert, gedeckt mit einem Satteldach. Im Inneren befinden sich Gewölbe und Holzbalkendecken.47.7935813.04538
81166 Salzburg-Salzburg/A–FBrunnhausgasse_29.jpg

ehem. Daun- oder Domherrenschlösschen, Villa Bertha Brunnhausgasse 29

AT-5/S

Salzburg2449/1Bescheid47.792310913.043196
45588 Salzburg-Salzburg/A–FAlmkanal_Brunnhaus.jpgBrunnhaus mit Pumpwerk Brunnhausgasse 5

AT-5/S

Salzburg2309BescheidErrichtet 1664; das Pumpwerk förderte aus dem Almkanal Wasser für den [[Salzburger Altstadt (links)#Residenzplatz mit Residenzbrunnen|Residenzbrunnen]] und für die höher gelegenen Häuser im [[Nonntal]] und im Kaiviertel.47.793382113.0473455
48658 Salzburg-Salzburg/A–FBucklreustraße_14.jpgVilla Johann Piger Bucklreuthstraße 14

AT-5/S

Salzburg2797BescheidDie Villa des Bildhauers [[Johann Piger]] entstand um 1890. Sie ist u. a. bedeutend, da sie für ihn und seine Ehefrau von dem bekannten Baumeister [[Jakob Ceconi]] erbaut wurde.47.796016513.0381024
67657 Salzburg-Salzburg/A–FBürgerspital.jpg
ehem. Bürgerspital, Admonter Hof, Spielzeugmuseum Bürgerspitalgasse 2

AT-5/S

Salzburg385; 384§ 2a47.800030713.0397809
60831 Salzburg-Salzburg/A–FSankt_Blasius_salzburg_1.jpg

Kath. Pfarrkirche, Bürgerspitalskirche hl. Blasius Bürgerspitalplatz 2

AT-5/S

Salzburg386§ 2a47.800030713.0397809
35604 Salzburg-Salzburg/A–FGstättentor.jpg

Stadttor, Gstättentor, Schleiferbogen Bürgerspitalplatz 4

AT-5/S

Salzburg388Bescheid{{Hauptartikel|Gstättengasse und Ursulinenplatz}}47.800353513.0394984
60832 Salzburg-Salzburg/A–FBürgerspitalplatz_5.jpgWohn- und Geschäftshaus Bürgerspitalplatz 5

AT-5/S

Salzburg445/1§ 2a47.80034513.039727
44982 Salzburg-Salzburg/A–FChiemseegasse1.jpgBürgerhaus Chiemseegasse 1

AT-5/S

Salzburg124BescheidDas schmale fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich. Das abgeschrägte Rundbogenportal stammt aus dem 16. Jahrhundert.47.797855413.0491698
44983 Salzburg-Salzburg/A–FChiemseegasse2.jpgBürgerhaus, Hoftischlerhaus Chiemseegasse 2

AT-5/S

Salzburg126BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus weist noch ein spätgotisches abgefastes Rechteckportal mit Rechteckoberlicht auf.47.797747613.049263
44411 Salzburg-Salzburg/A–FChiemseegasse3.jpgBürgerhaus, Kochmayerhaus Chiemseegasse 3

AT-5/S

Salzburg123BescheidErstmals 1565 genannt. Arkadenhöfe entstanden 1565, Bauherren Virgili Diether und seine Ehefrau Felicitas Aigl von Wurm(b)sdorf. Meist im Besitz hoher Beamter. Kriegsschäden wurden 1950 ausgebessert.47.797991613.0492934
36721 Salzburg-Salzburg/A–FChiemseegasse4_2.jpgWohn- und Geschäftshaus Chiemseegasse 4

AT-5/S

Salzburg127BescheidErster bekannter Hausbesitzer war 1457 Ritter Rudolf Trauner, später seine Söhne. Arkadenhof mit toskanischen Säulen nach 1601 entstanden, Bauherren waren Jakob Friedrich Ritz und seine Ehefrau Rosina Altmann. Die Witwe Rosina heiratete 1612 Hans Christof47.797744913.0494452
44893 Salzburg-Salzburg/A–FChiemseegasse5.jpgMiethaus, Knoblauchhaus Chiemseegasse 5

AT-5/S

Salzburg122BescheidDie aufwendig gestaltete Fassade des viergeschoßigen Bürgerhauses stammt von Ende des 18. Jahrhunderts.47.797875113.0494207
44853 Salzburg-Salzburg/A–FChiemseegasse6.jpgBürgerhaus Chiemseegasse 6

AT-5/S

Salzburg128BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit schlichter Fassade ist im Baukern mittelalterlich. Das Portal stammt aus dem späten 18. Jahrhundert.47.797742413.0496501
60855 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_Chiemseehof.jpg

Chiemseehof; Garten als archäologisches Fundhoffnungsgebiet Chiemseegasse 8

AT-5/S

Salzburg150; 151§ 2a47.797784713.0497247
35556 Salzburg-Salzburg/A–FDöllerergässchen_4.jpgBürgerhaus Döllerergäßchen 4

AT-5/S

Salzburg88Bescheid47.799482713.0471982
35557 Salzburg-Salzburg/A–FDöllerergässchen_6.jpgBürgerhaus, Badestube zu Chaltenbach Döllerergäßchen 6

AT-5/S

Salzburg87Bescheid47.79960613.047097
67656 Salzburg-Salzburg/A–FDomplatz_Salzburg_-_Mariensäule.jpg
Mariensäule Domplatz

AT-5/S

Salzburg2§ 2aDie Mariensäule in der Mitte des Domplatzes wurde von 1766 bis 1771 von [[Wolfgang Hagenauer|Wolfgang]] und [[Johann Baptist Hagenauer]] errichtet. Ein hoher Sockel trägt die Figur der Maria Immaculata, die auf einem Wolkenberg mit Weltkugel steht. An den47.798468742913.0466294288
46853 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_Cathedral_as_seen_from_Festungsgasse.jpg

Dom, hll. Rupert und Virgil Domplatz 1a

AT-5/S

Salzburg1§ 2a47.7978633513.04690838
84584 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_Dreifaltigkeitskirche_vom_Mönchsberg.jpg

Dreifaltigkeitskirche und Priesterhaus Dreifaltigkeitsgasse 12-14

AT-5/S

Salzburg869; 867; 868§ 2a[[Dreifaltigkeitskirche (Salzburg)|Dreifaltigkeitskirche]] und [[Priesterseminar Salzburg|Priesterseminar]]47.80283599613.044741154
35558 Salzburg-Salzburg/A–FParis-Lodronscher_Primogeniturpalast-1.jpg

Ehem. Borromäum, Mozarteum Dreifaltigkeitsgasse 15-19

AT-5/S

Salzburg951; 950Bescheid47.803525213.0442908
46132 Salzburg-Salzburg/A–FDreifaltigkeitsgasse2_3.jpg
Bürgerhaus, Cafe Koller Dreifaltigkeitsgasse 2

AT-5/S

Salzburg837BescheidDas Wohn- und Geschäftshaus mit historistischer Fassade im zweiten und dritten Obergeschoß wurde an Stelle einer im Jahr 1861 abgetragenen Kirche errichtet.47.802228113.0451513
46127 Salzburg-Salzburg/A–FDreifaltigkeitsgasse3.jpg
Bürgerhaus, ehem. Münchnerhof Dreifaltigkeitsgasse 3

AT-5/S

Salzburg842BescheidErste urkundliche Erwähnung 1374. Erster namentlich bekannter Besitzer war 1423 Hans Chasrer. 1490 ist der Bräu Hans Payrhammer belegt. Im 17. Jahrhundert kommt es an Sebastian Freihammer (daher die Bezeichnung „Freihammerbräu“, offizieller Name ''Goldene47.80201213.0449248
46655 Salzburg-Salzburg/A–FDreifaltigkeitsgasse4_2.jpg
Bürgerhaus, Stadtkochhaus Dreifaltigkeitsgasse 4

AT-5/S

Salzburg836BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich.47.802304913.0450764
46656 Salzburg-Salzburg/A–FDreifaltigkeitsgasse_5,_Salzburg.JPGBürgerhaus, Ehem. Mönchnerhof Dreifaltigkeitsgasse 5

AT-5/S

Salzburg843BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich.47.802117413.0448926
46126 Salzburg-Salzburg/A–FDreifaltigkeitsgasse8.jpgBürgerhaus, Goldschlägerhaus mit Sauterbogen Dreifaltigkeitsgasse 6

AT-5/S

Salzburg863BescheidSauterbogen benannt nach dem Salzburger Botaniker Dr. [[Anton Sauter]] (1800–1881). Der Durchbruch wurde von Erzbischof [[Paris Lodron]] in Auftrag gegeben, um seine beiden neu erbauten Häuser (den [[Neues Mozarteum|Primogeniturpalast]] und den [[Paris-Lo47.802425713.0448843
46691 Salzburg-Salzburg/A–FDreifaltigkeitsgasse9_2.jpgBürgerhaus, Graf Überacker-Stock Dreifaltigkeitsgasse 9

AT-5/S

Salzburg860/4Bescheid47.802428313.0444447
84532 Salzburg-Salzburg/A–FChristuskirche_salzburg_1.jpg

Evang. Pfarrkirche A.B., Christuskirche Elisabethkai 22a

AT-5/S

Salzburg991§ 2aVon 1863 bis 1867 von Architekt [[Jacob Götz]] als freistehender Backsteinbau an der Salzach errichtet. Glasfenster in der Apsis von [[Albert Birkle]]. Leinwandbilder von [[Friedrich Martersteig]] aus dem Jahre 1868.47.804231813.0398604
60990 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_Pfarrhof_Christuskirche.jpg
Evangelischer Pfarrhof Elisabethkai 24

AT-5/S

Salzburg995§ 2aSiehe [[Christuskirche (Salzburg)|Christuskirche]]. Von 1868 bis 1869 von [[Jacob Götz]].47.8044113.0395034
72667 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_-_Elisabeth-Vorstadt_-_Elisabethstraße_39_(Pfarrhof_St_Elisabeth)_2.jpg

Pfarrhof, St. Elisabeth Elisabethstraße 39

AT-5/S

Salzburg1181/2§ 2aEhemaliges ''Caspisschlössl, Schloss Schöneck, Villa Haimerle''. Von [[Giovanni Gaspare Zuccalli]] (1667?–1717) 1685 für die Herren von Caspis errichtet. Ein quadratischer, zweigeschoßiger Bau mit gestuftem Pyramidendach und einem kleinen Glockentürmchen.47.815711913.041481
40458 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg_-_Elisabeth-Vorstadt_-_Elisabethstraße_49_-_2017_03_10-2.jpg
Bürgerhaus, Wohngebäude Elisabethstraße 49

AT-5/S

Salzburg1187/10Bescheid47.816752713.0437114
60895 Salzburg-Salzburg/A–FMayburgerhaus.JPGBürgerhaus, sog. Mayburgerhaus Erhardgäßchen 2

AT-5/S

Salzburg2257§ 2aWohnhaus (1869–1908) des Salzburger Malers [[Josef Mayburger]].47.794452213.0499896
83391 Salzburg-Salzburg/A–FKruzifix_am_Erhardplatz.JPG
Kruzifix/Kreuz Erhardplatz

AT-5/S

Salzburg2223§ 2a47.79490115913.051629066
42406 Salzburg-Salzburg/A–FPetersbrunnhof_1.jpg

Petersbrunnhof Erzabt-Klotz-Straße 22

AT-5/S

Salzburg2149§ 2a47.792681213.0514574
21125 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstrasse_10.jpgWohn- und Geschäftshaus, ehem. Hotel Habsburg Faberstraße 10

AT-5/S

Salzburg1473BescheidDas viergeschoßige Haus mit neobarocker Fassade und Eckturm wurde 1902/03 von Josef Hofschweiger erbaut.47.806788613.0443175
42183 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstraße_11_(Salzburg).JPG
Miethaus, Hellerhaus Faberstraße 11

AT-5/S

Salzburg1063/1Bescheids. Faberstraße 747.807056713.0439196
22622 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstraße_12.JPGWohnhaus Faberstraße 12

AT-5/S

Salzburg1472BescheidDas viergeschoßige Haus mit neobarocker Fassade wurde 1902/03 von Josef Hofschweiger erbaut.47.806892513.0442254
22623 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstraße_14.JPGWohn- und Geschäftshaus Faberstraße 14

AT-5/S

Salzburg1471BescheidDas viergeschoßige Haus mit neobarocker Fassade wurde 1902/03 von Josef Hofschweiger erbaut.47.807037113.0441509
60980 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstrasse_20-24.jpgBüro- und Wohnhaus (ehem. Arbeiterunfallversicherung) Faberstraße 20, 22, 24

AT-5/S

Salzburg1087/15; 1087/56BescheidDas viergeschoßige Wohnhaus mit historisierenden Gliederungselementen in seiner Hauptfassade wurde 1924/25 erbaut.47.808392113.0433058
42180 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstrasse_7.jpgMiethaus, Hellerhaus Faberstraße 7

AT-5/S

Salzburg1065BescheidDas ursprüngliche ''Faberhaus'', ein U-förmiger [[Historismus|historistischer]] Gebäudekomplex aus der [[Gründerzeit]], entstand nach Abriss der Lodronschen Befestigungsanlagen nördlich des Mirabellplatzes in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. 47.806679513.0440288
42182 Salzburg-Salzburg/A–FFaberstrasse_9.JPGMiethaus, Hellerhaus Faberstraße 9

AT-5/S

Salzburg1063/1Bescheids. Faberstraße 747.807064213.0438255
60954 Salzburg-Salzburg/A–FLebenmittelwerke_Union.jpgLebensmittelwerke Union Fanny-v.-Lehnert-Straße 4

AT-5/S

Salzburg1218/6BescheidDas repräsentative dreigeschoßige Gebäude mit spätsecessionistischer Fassade wurde 1923/24 erbaut.47.815352213.0442614
81053 Salzburg-Salzburg/A–FWandbrunnen_-_Ferdinand_Hanusch_Platz_4.jpgWandbrunnen Ferdinand-Hanusch-Platz 4

AT-5/S

Salzburg4141§ 2aDas Löwenmaskeron am Fischmarktgebäude stammt vermutlich aus der Mitte des 17. Jahrhunderts, als das Haus Kaigasse 13 an das Domkapitel überging. Nach Auflassung des dortigen Pumpbrunnens wanderte das Löwenmaul durch verschiedene Hände, bis es 1926 an den47.800956313.042581
60874 Salzburg-Salzburg/A–FFestungsgasse_1.jpgDompfarramt Festungsgasse 1

AT-5/S

Salzburg301§ 2a47.796934513.0462244
89501 Salzburg-Salzburg/A–FFestungsgasse_3.jpgWohnhaus Festungsgasse 3-5

AT-5/S

Salzburg299; 300§ 2a47.796715413.0462162
40459 Salzburg-Salzburg/A–FFestungsbahn_-_Talstation.JPG

Seilbahnstation, Talstation der Festungsbahn Festungsgasse 4

AT-5/S

Salzburg284/1Bescheid47.796459813.0460733
44857 Salzburg-Salzburg/A–FFestungsgasse_6.jpgBürgerhaus, Wannerbehausung Festungsgasse 6

AT-5/S

Salzburg281BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich.47.796230213.0463915
44858 Salzburg-Salzburg/A–FStiegl-Keller,_Festungsgasse_8-10,_Salzburg.jpg
Gasthaus, Stieglbräukeller, Wallmannsbergerbehausung Festungsgasse 8,10

AT-5/S

Salzburg277; 275; 279BescheidDer wuchtige Bau an der Wand des Festungsberges wurde 1924/25 errichtet.47.796133113.0468465
89561 Salzburg-Salzburg/A–FSalzachweibchenbrunnen_2.JPG
Salzachweibchenbrunnen Franz-Josef-Kai

AT-5/S

Salzburg418/1§ 2aDiese gusseiserne Personifikation der „Quelle“ befindet sich seit 1867 zwischen {{BDA Objekt Ref|60827|text=Ursulinenkirche}} und [[Salzach]]. Sie wurde auf Bestreben des [[Stadtverein Salzburg|Stadtverschönerungsvereins]] im Zuge der Salzachregulierung a47.80268813.038763
47755 Salzburg-Salzburg/A–FFranz-Josef-Kai_15_(Salzburg).jpgBürgerhaus Franz-Josef-Kai 15

AT-5/S

Salzburg428BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem 17. und 18. Jahrhundert.47.80161613.0401872
60827 Salzburg-Salzburg/A–FMarkuskirche_(Salzburg)_(2).JPG

ehem. Ursulinenkirche, Markuskirche Franz-Josef-Kai 21

AT-5/S

Salzburg419; 420/1§ 2a47.8021009413.038604259
42293 Salzburg-Salzburg/A–FFranz-Josef-Kai_5_(Salzburg).jpgBürgerhaus, Schiffmeister Gugghaus Franz-Josef-Kai 5

AT-5/S

Salzburg433BescheidDie Fassade des im Kern aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammenden Bürgerhauses weist eine hohe Stirnmauer auf.47.801376813.0406735
42292 Salzburg-Salzburg/A–FFranz-Josef-Kai_7_(Salzburg).jpgBürgerhaus, Schiffmeister Gugg Haus Franz-Josef-Kai 7

AT-5/S

Salzburg432Bescheid47.801437913.0406888
44855 Salzburg-Salzburg/A–FFranz-Josef-Kai_9_(Salzburg).jpgBürgerhaus Franz-Josef-Kai 9

AT-5/S

Salzburg431BescheidDie Fassade des im Kern aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammenden Bürgerhauses erhielt um 1880 ihre historistische Gliederung.47.801504613.0405265
48867 Salzburg-Salzburg/A–FFranz-Josef-Straße_4.jpgWohn- und Geschäftshaus, Teil der sogenannten Faberhäuser Franz-Josef-Straße 4

AT-5/S

Salzburg1058Bescheids. Faberstraße 747.806829213.0430731
42181 Salzburg-Salzburg/A–FFranz-Josef-Straße_8.jpgMiethaus, Hellerhaus Franz-Josef-Straße 8

AT-5/S

Salzburg1063/1Bescheids. Faberstraße 747.807021413.0438213
130239 Salzburg-Salzburg/A–FFranziskanerkloster-Garten.JPG

Municipium Ivavum Franziskanergasse 5

AT-5/S

Salzburg323; 324; 326/1Bescheid47.797815513.0441339
60852 Salzburg-Salzburg/A–FSalzburg,_Franziskanerkloster_Tor.jpg

Franziskanerkloster und archäologische Fundhoffnungsgebiete Franziskanergasse 5, 5a

AT-5/S

Salzburg323; 324; 326/1Bescheid47.79777813.043889
35560 Salzburg-Salzburg/A–FSchloss_Freisaal_from_north_02.jpg

Schloss Freisaal Freisaalweg 31

AT-5/S

Salzburg2081Bescheid47.78709413.0573863
35561 Salzburg-Salzburg/A–FFürbergstrasse_40.jpgGutshof, ehem. Weiherhof Fürbergstraße 40

AT-5/S

Salzburg1844BescheidDer fürsterzbischöflichen Weiherhof war eine Herberge, die unter Reichsfürst [[Franz Anton von Harrach]] in den Jahren 1726/27 grundlegend erneuert worden war und heute ein Mietshaus ist.47.80591313.0667665
35562 Salzburg-Salzburg/A–FLandesfürstl._Gestüthof_-_Magazingebäude_03.JPG
Landesfürstl. Gestüthof – Magazingebäude Fürstenallee 21

AT-5/S

Salzburg2348/2Bescheid47.7875813.049993
75050 Salzburg-Salzburg/A–FFurtwänglerpark.jpg

Municipium Ivavum Furtwänglerpark

AT-5/S

Salzburg373BescheidIm Hof der Universität wurden Reste einer römischen Besiedlung aus der Mitte des 1. Jahrhunderts gefunden (Mauer quer über den Innenhof). Aus dem Ende des 1. Jahrhunderts sind nach einer Aufschüttung des Geländes weitere Häuser (eines mit einer [[Hypokaus47.8002762255575113.043217658996582
60736 Salzburg-Salzburg/G–HGailenbachweg9_p1.jpg
Wohn- und Verwaltungsgebäude der Rauchmühle, ehem. Fisslthaler Mühle Gailenbachweg 9

AT-5/S

Salzburg3395/4Bescheid47.809397913.0228797
61021 Salzburg-Salzburg/G–HBorromäum-neu.jpg

Erzbischöfl. Kollegium (Privatgymnasium) Borromäum Gaisbergstraße 7-9

AT-5/S

Salzburg1871/2§ 2a47.800580213.0642393
35569 Salzburg-Salzburg/G–HGaertnerstr2.jpg
Ansitz, Mölk- oder Reinhof Gärtnerstraße 2

AT-5/S

Salzburg3000/2BescheidDer erzbischöfliche Kammerdiener Christoph Rein, der 1680 den Rainberg pachtete, ließ den Mölckhof erbauen, der zunächst Reinhof, später auch Hafnerhof, hieß. Felix Anton von Mölk, von 1752 bis 1774 fürsterzbischöflicher Hofkanzler, war ein weiterer Besit47.799470413.0289534
35571 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_1.jpgBürgerhaus, Schidenhofenhaus Getreidegasse 1

AT-5/S

Salzburg342BescheidDas Haus wird erstmals in einer Urkunde von 1363 anlässlich eines Hausverkaufs erwähnt. 1855 wurde anstelle des [[Grabendach]]es ein Satteldach errichtet und damit ein neues Geschoß gewonnen. Das jetzige Aussehen stammt von der Renovierung im Jahre 1989. 47.799941813.0442681
35580 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_10,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Gollhoferhaus, Sailerwirt Getreidegasse 10

AT-5/S

Salzburg493BescheidErstmals wird 1424 ein Chunrad Taufkinds aus einer [[Ministerialien]]familie als Besitzer erwähnt. Arkadenhof Westteil 1560 und Ostteil Ende des 16. Jahrhunderts entstanden, Bauherren waren Sebastian Althamer und Andrä Althamer. Um 1600 hieß das Haus ''de47.800290513.0433375
41530 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_11-1.jpgBürgerhaus, Schrankenbäckerhaus Getreidegasse 11

AT-5/S

Salzburg347BescheidDas Burgrechtshaus von St. Peter gehörte 1380 den Herren von Lampoting. Der Arkadenhof ist 1560 entstanden, Bauherren waren die Erben des Amandus Gützner (Bürgermeister und Stadtrat). Ab 1858 sind Vorder- und Hinterhaus grundbücherlich getrennt. Seit dem 47.799931213.0433676
35581 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_12,_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus, Kammerlohrhaus Getreidegasse 12

AT-5/S

Salzburg492/1BescheidErwähnt ist 1424 ein Verkauf des Hauses durch die Bürgersleute Heinrich und Dorothee Dienstl an Heinrich Klanner (Salzburger Bürgermeister von 1465). Arkadenhof mit toskanischen Säulen aus dunklem [[Adneter Marmor]] am Ende des 16. Jahrhunderts entstanden47.800270713.0431781
35582 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_13.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Feiertagshaus Getreidegasse 13

AT-5/S

Salzburg349Bescheid1425 ist als erster Besitzer ein Hans Vitl erwähnt. Ab 1744 wird das Haus "verstuckt". 1907 wurde der ehemalige Dachboden zu einem vierten Wohngeschoß umgebaut. Eine umfassende Renovierung erfolgte 1976/77. In den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts 47.799961813.0432785
35583 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_14,_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus, Kronhaus Getreidegasse 14

AT-5/S

Salzburg484/2BescheidNach der ersten Erwähnung von 1438 stand das Haus im Eigentum von Hanns Praun. In seinen älteren Teilen des heutigen Bestandes stammt das Haus aus dem 16. Jahrhundert. 1647 ist erstmals eine Gaststätte erwähnt (''Golden-Kronhaus''). 1811 etablierte die kö47.800244713.043049
35584 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_15,_Salzburg.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Azwangerhaus Getreidegasse 15

AT-5/S

Salzburg350BescheidDer erste bekannte Besitzer ist Peter Setzfues, der 1412 genannt wird. Ab 1510 gehört es dem Hans Thenn, hochfürstlicher Münzmeister. Arkadenhof 1560 und 1600 entstanden, Bauherren waren Hans Thenn (II.) und Rosina Alt, geborene Thenn, verheiratet mit Tob47.799889113.0430843
41399 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_16,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Gschwendtnerhaus/Haus an der Alben Getreidegasse 16

AT-5/S

Salzburg482BescheidBereits im 14. Jahrhundert sind die ersten Eigentümer nachgewiesen, 1330 gehörte es dem Kürschner Niclas, 1360 dem ''Dietrich, des Herrn von Salzburg Chürsner''. Eine Kürschnerei konnte hier angelegt werden da hier der [[Almkanal]] floss. Das Bankhaus Ber47.800187413.0427887
35585 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_17,_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus, Rabelbäckerhaus Getreidegasse 17

AT-5/S

Salzburg351BescheidDas Haus gehörte zum Burgrecht von St. Peter. Das Haus gehörte ursprünglich dem Bäcker Leopold. 1360 wurde es von Heinrich von Zell an Margareth Fuettersacher verkauft. Im Innenhof teils hölzerne Arkaden. Klassizistische Fassadengestaltung gegen Ende des 47.799730113.0428576
35586 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_19,_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus Getreidegasse 19

AT-5/S

Salzburg353Bescheid1385 wird der Richter und Bürgermeister Martin Aufner als Eigentümer des Hauses ''peim Frongarten auff der alben'' erwähnt; dieses Haus wurde über einem Teil des [[Almkanal]]s errichtet. 1603 erwarb das Haus [[Wolf Dietrich von Raitenau|Erzbischof Wolf Di47.799949613.0426972
35572 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_2-neu.jpgWohn- und Geschäftshaus, Ranftlhaus Getreidegasse 2

AT-5/S

Salzburg507BescheidDas ursprünglich aus zwei Hausteilen bestehende Gebäude wird urkundlich erstmals 1370 erwähnt. Es dürfte sich hier ein Torhaus mit einer Wohnung für den Torhüter befunden haben. Im Haus sind Teile der Stadtbefestigung von 1280 integriert. Der feudale Char47.800175513.0441878
42260 Salzburg-Salzburg/G–HSattlerstöckl_Akadenhof.jpg
Gasthaus, Zum Wilden Mann, Sattlerstöckl Getreidegasse 20

AT-5/S

Salzburg479BescheidDas Haus setzt sich aus drei bis 1500 getrennten Objekten mit verschiedenen Grundeigentümern (St. Peter, Bürgerspital, Stadt) zusammen. 1509 kaufte die Stadt die vorderen Objekte von Lorenz Pagner und brachte dort die Eisenniederlage unter, die zuvor am B47.800460813.0424877
35587 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_21,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Kaltenbrunnerhaus, Fabrizenhaus Getreidegasse 21

AT-5/S

Salzburg354; 355BescheidDas Burgrechthaus des [[Stift Sankt Peter (Salzburg)|Stiftes St. Peter]] war 1387 im Hübschen (Hübschmann) Besitz. 1392 erhielten Christians Pachmayrs Frau und Erben die Bewilligung {{"|auf die Frongartenmauer zu bauen, als lang ihr Haus und Hofstat zeigt47.799932513.0425076
35588 Salzburg-Salzburg/G–HSalzburg_-_Altstadt_-_Getreidegasse_22_Ansicht_-_2019_07_26_-_2b.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Niederleghaus Getreidegasse 22

AT-5/S

Salzburg481BescheidEin [[Urbar (Verzeichnis)|Urbar]] des Stiftes St. Peter nennt von 1230 bis 1238 hier den Müller Maquart; es war hier also ein Mühlenhaus, das vom Almkanal betrieben wurde. Zur Mühle gehörte auch ein Backhaus, das 1330 im Besitz des Niclo von Auczse war. D47.800165213.0426405
35589 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_23.jpgWohn- und Geschäftshaus Getreidegasse 23

AT-5/S

Salzburg356Bescheid1387 wird das Haus erstmals mit dem Besitzer Ruep (Ruprecht) Zandl (Bürgermeister von Salzburg 1411) genannt. Ihm wurde erlaubt, gegen den Frongarten auszubauen und Fenster auszubrechen. Danach folgt der Handelsherr Virgil Venediger. Arkadenhof 1550–1570 47.799675413.0423727
35590 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_24-neu.jpgReutterhaus, Lambergerhof und Teil der Stadtmauer Getreidegasse 24

AT-5/S

Salzburg475; 476/1BescheidErster bekannter Besitzer ist 1414 Martin Reutter (Pfleger von Radeck und Glaegg sowie Stadtrichter). Über eine Heirat kam das Haus an Caspar von Lamberg (1528). 1647 erwarb Erzbischof [[Paris Lodron]] das Gebäude und ließ darin das ''Collegium Marianum''47.799675413.0423727
35591 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_25,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Nußdorfer- oder Schwabenhaus Getreidegasse 25

AT-5/S

Salzburg357/1BescheidDas dem Burgrecht von St. Peter unterstehende Haus gehörte 1372 den Nußdorfern, einem adeligen Ministerialengeschlecht. 1533 wird das Haus durch David Nußdorfer von der Grundherrschaft abgelöst. Arkadenhof (z. T. Holzstützen) 1560 entstanden, Bauherr47.799860113.042149
41400 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_26-1.jpg
Gasthaus, Mödlhammerhaus/zum goldenen Löwen Getreidegasse 26

AT-5/S

Salzburg474/3BescheidBereits 1414 gehörte das Haus dem Bierbrauer Niclas; ab 1429 ist ein Bräustadel verzeichnet. Ab 1631 war hier ein Gasthaus ''Zum Goldenen Löwen'' (ab 1697 ''Metlhamer-'' bzw. ''Mödlhammerbräu''). Die Brauerei wurde 1874 eingestellt. Zu Beginn des 20. Jahr47.80019613.0420427
41535 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_27,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Baron Lassberg-Haus Getreidegasse 27

AT-5/S

Salzburg358Bescheid1387 erhielt Georg der Aygerl, Bürger und Handelsmann mit Venedig, die Erlaubnis, die Mauer zum Frongarten auf Hausbreite niederzulegen und ein Haus zu bauen, wobei die Fenster mit eingebauten Gittern zu versehen waren. Arkadenhof zwischen 1540 und 1660 e47.799910613.0418487
42707 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_28.jpgBürgerhaus, Sailerstöckl Getreidegasse 28

AT-5/S

Salzburg471; 474/2BescheidErster Besitzer ist der 1389 erwähnte Schmied Ottl. 1414 war hier ein Bräuhaus eingerichtet. 1830 gab es vier Hausbesitzer und das Haus teilte sich in verschiedene Besitzer auf; der rückseitige Anbau wurde zur Hausnummer 28. Im 19. Jahrhundert waren hier 47.800381613.0418421
41529 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_29.jpgBürgerhaus, Sternbäckerhaus Getreidegasse 29

AT-5/S

Salzburg359BescheidDas Haus stammt aus dem 13. Jahrhundert; der erste Besitzer war Ortlein von Salzburghofen, der das Haus Richtung des Frongarten vergrößerte. 1569 wird erstmals ein Bäcker (Christoph Pfenninger) genannt, wobei die Bäckerei bis 1930 bestand. Statt der Bäcke47.799927113.0416799
35573 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_3-1.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Schatz-Durchhaus Getreidegasse 3

AT-5/S

Salzburg343/1; 343/2BescheidDas Haus gehörte zum Burgrecht von St. Peter. Ursprünglich stand hier ein Stadtturm. 1363 war der Besitzer Peter der alte Keuzl. Ab 1547 wurde Hanns Ritzinger Hausbesitzer (auch Bürgermeister). Arkaden um 1540 und 1570; Bauherren waren Hanns Rauchenperger47.7999813.04408
35592 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_30.jpgBürgerhaus, Schafmannhaus Getreidegasse 30

AT-5/S

Salzburg472BescheidDieses Haus ging aus dem Haus mit der {{BDA Objekt Ref|42707|text=Nummer 28}} hervor, das 1830 auf vier Hausbesitzer aufgeteilt wurde. 1839 waren die Besitzer Walburga Mösner, Andreas Mayer und der Schuhmacher Johann Oberörg. Größere Umbauten wurden 1857 47.8000613.04191
35593 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_31.jpgHotel Goldenes Horn Getreidegasse 31

AT-5/S

Salzburg360BescheidDieses Haus war durchgehend ein Gasthaus bzw. ab dem 19. Jahrhundert ein Hotel. 1434 werden als erste Eigentümer Mitglieder der Familie Schürger erwähnt. Ab 1568 wird hier eine Wirts[[gerechtsame]] betrieben (Michael Kochberger), das 1633 ''zur grien lind47.7999213.04147
35594 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_32,_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus, Tuchschererhaus Getreidegasse 32

AT-5/S

Salzburg473BescheidDer erste Besitzer war ein Stefan Schwablein, der 1406 erwähnt wird. In dem Haus arbeitete im 15. Jahrhundert auch ein ''Beutler'', ein damals weit verbreitetes Gewerbe. Um 1800 zog hier eine Glaserei ein, wobei dieses Gewerbe bis Ende des 20. Jahrhundert47.8000613.04179
35595 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_33,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Reitterhaus Getreidegasse 33

AT-5/S

Salzburg361BescheidDas Haus gehörte schon vor 1434 den [[Pranckh (Adelsgeschlecht)|Pranckhern]], [[Ministeriale]] in Salzburg und Ritter mit Lehensbesitz in der Steiermark. Verkauf am 1. Oktober 1641 an den hochfürstlichen Rat Corbinian Niedermayr. Arkadenhof in der 1. Hälf47.7999113.04131
41528 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_34-36,_Salzburg.jpgGasthaus, Sternbräu mit Arkadenhof und Sternstöckl Getreidegasse 34-36

AT-5/S

Salzburg464BescheidUrsprünglich geht das Gebäude auf drei Häuser zurück, von denen eines an der zweiten Stadtmauer (Stöckl) gelegen war und erst später als eigenes Haus gezählt wird. Der erste Eigentümer ist 1408 der ''hofsmid Hartel''. Diese Schmiedetradition wurde bis in 47.8000613.04167
35596 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_35.jpg
Bürgerhaus, ehem. Stockhamer'sche Behausung Getreidegasse 35

AT-5/S

Salzburg362BescheidDer erste Eigentümer (1407 genannt) dieses spätgotischen Hauses ist Peter Hafftler. Bereits 1536 wird in dem Haus der Bierbrauer Martin Steuber erwähnt. 1569 wird es erstmals als Bräuhaus bezeichnet. Unter Erich Stockhamer wurde das Stockhamerbräu 1680 zu47.7999113.04112
35597 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_37,_Salzburg.jpg

Hotel Goldener Hirsch Getreidegasse 37

AT-5/S

Salzburg363BescheidDer erste Besitzer ist 1407 ''Heinrich des Hulczein weber''. Unter Paul Gschwandtner wird 1671 zum ersten Mal das ''Wirtshaus zum Güldenen Hürschen'' (später auch ''Hirschlwirt'' genannt) erwähnt. 1939 kam das Haus in den Besitz von Emanuel und Harriet Wa47.7999113.04096
35598 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_38,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Kaspis, Altes Sternhaus Getreidegasse 38

AT-5/S

Salzburg463BescheidIm [[Urbar (Verzeichnis)|Urbar]] des Bürgerspitals ist 1321 hier die ''Mertelbehausung'' erwähnt. 1401 gehörte es einem Lisst, ab 1416 dem Simon Ennser. Um 1800 kam es beim Verkauf des Hauses zu einem Prozess wegen Baufälligkeit. 1848 ging das Haus an Bar47.8000613.0414
35599 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_39_(1),_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus, Kollegimesnerhaus Getreidegasse 39

AT-5/S

Salzburg364BescheidDas Haus ist nur sechs Meter breit und in ihm befindet sich seit über 100 Jahren das Spirituosen- und Weinfachgeschäft Sporer. Die Liegenschaft wird 1407 erstmals als Eigentum des Schmiedes Kundl erwähnt. In dem Haus waren über die Jahrhunderte viele Gewe47.7999113.04085
35574 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_4,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Apotheke, Zum Goldenen Biber Getreidegasse 4

AT-5/S

Salzburg500; 503BescheidDieses Gebäude entwickelte sich aus zwei Häusern, von denen eines gegen die [[Getreidegasse (Salzburg)|Getreidegasse]], das andere gegen die [[Salzach]] gerichtet war. 1608 eröffnete hier der Apotheker Johann Wiser den ''Arzneyladen & Offizin in der Traeg47.8001213.04396
41534 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_40,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Haselbäckerhaus Getreidegasse 40

AT-5/S

Salzburg462Bescheid1402 ist es als Haus ''des Newpekchen'' ausgewiesen. Seit 1597 (''Stachlsbäckerhaus'') waren hier bis ins 20. Jahrhundert durchgehend Bäckereien angesiedelt. Damals begann auch die Teilung und Verstuckung des Hauses. Die Bäckertradition endete 1958 mit de47.8000613.04124
35600 Salzburg-Salzburg/G–HGasthaus_zur_blauen_gans_salzburg_1.jpg

Gasthaus, Zur Blauen Gans Getreidegasse 41-43

AT-5/S

Salzburg365; 366Bescheid1434 besaßen die Ennser das Haus Nr. 40. 1493 ging es auf drei Eigner über. Unter den Hauseigentümern waren u. a. Lautenmacher (Michl Gartner, Christoph Helm), Schuster, [[Maut]]ner und Hofmusiker. Bereits um 1800 besteht eine Beziehung zur ''Blauen 47.79971213.040634
67766 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_42.jpgBürgerhaus, Fragnerhaus Getreidegasse 42

AT-5/S

Salzburg461BescheidDas Haus Nr. 42 wird bereits 1402 und im Eigentum des Toman von Chessen stehend erwähnt. 1700 wurde das Haus in mehrere Teile aufgeteilt. Im 19. Jahrhundert waren hier vorwiegend Lebensmittelgeschäfte untergebracht, aber auch der Zinngießer Spieker fand s47.8000613.04113
41533 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_44,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Wieserhaus Getreidegasse 44

AT-5/S

Salzburg460BescheidAls erster Eigner scheint 1402 Toman von Chessen auf. 1733 wurde das Haus in "drei Böden" geteilt. Um 1800 ist hier der Schuhmacher Egis Wieser, der zwischen 12 und 15 Gesellen beschäftigte, untergebracht. Danach zog hier der Webermeister Josef Schwarzenb47.8000513.04101
35601 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_45,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Färberhaus Getreidegasse 45

AT-5/S

Salzburg367Bescheid1455 wird ein Hanns Winterseer, Färber aus dem Thurgau, als Hausbesitzer erwähnt. Die Färber[[gerechtsame]] wurde bis Mitte des 19. Jahrhunderts ausgeübt. Bereits 1680 und später 1739 wurde das Haus verstuckt. Das sich hier befindende traditionsreiche Ges47.7999213.04047
35602 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_46-1.jpgBürgerhaus Getreidegasse 46

AT-5/S

Salzburg459BescheidDieses Eckhaus zum Sterngässchen ist aus drei Häusern zusammengewachsen. Das rechte der beiden getreidegassenseitigen Häuser gehörte 1402 ''Hanns trenkchschalb''. 1581 war dieses Haus so baufällig, dass es von Grund auf erneuert werden musste. Das linke '47.8000413.04084
35603 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_47,_Salzburg.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Ehem. Wagnerhaus Getreidegasse 47

AT-5/S

Salzburg368BescheidDieses Haus entstand aus mehreren Teilen. 1322 verkaufte der damalige Eigentümer Andrä Pondorffer an den Schuster Berthold ein halbes Haus ''sammt der Hoffstatt in der Trágassen pey dem admundtsprunnen''. Die andere Einheit war das 1470 bestehende ''Kupfe47.7999213.04027
89445 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_49.jpgWohnhaus Getreidegasse 49

AT-5/S

Salzburg387§ 2a47.8002613.03939
35575 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_5.jpgBürgerhaus, Zezi-Kaufmannhaus Getreidegasse 5

AT-5/S

Salzburg344BescheidLaut einer Chronik entstand das Haus um 1200. Urkundlich erwähnt wird es aber 1434 als Eigentum der Anna Wagenschlaffin. 1764 erwarb Josef Anton Zezi die darin untergebrachte ''Jennersche Spezerei- und Materialwarenhandlung'', die spätere ''Drogerie Anton47.7999913.04387
35576 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_6,_Salzburg.jpgWohn- und Geschäftshaus, Gritzenbergerhaus Getreidegasse 6

AT-5/S

Salzburg499BescheidAls typisches Salzburger Bürgerhaus mit drei Fensterachsen wird das Haus bereits 1334 erwähnt, als die Brüder Aychaim das Haus an Martin Speher verkauften. Im 17. Jahrhundert wird das Haus "verstuckt", d. h. als Stockwerkseigentum verkauft. 1865 wurd47.8001313.04385
35577 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_7.jpgWohn- und Geschäftshaus, Reifenstuhlhaus Getreidegasse 7

AT-5/S

Salzburg345BescheidDas Haus gehörte zum Burgrecht von St. Peter. Es besitzt einen weitläufigen Arkadenhof. Erster erwähnter Besitzer war Peter Freitag (Bürgermeister von Salzburg 1411–1416). Arkaden von 1546 bzw. vor 1574; Erbauer Jörg und Ruprecht Payr. Im 17. Jahrhundert 47.7999913.04371
35578 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_8,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Mühlsteigerhaus, Ramsauerhaus Getreidegasse 8

AT-5/S

Salzburg498BescheidDieses Haus wurde 1334 von Martin Speher von den Brüdern Friedrich und Gottlieb Aychaim erworben. Bemerkenswert ist der bis in das dritte Stockwerk reichende Erker am Hagenauerplatz. Im 17. Jahrhundert wurde das Haus "verstuckt" und es lebten hier eine Vi47.8001513.0437
35579 Salzburg-Salzburg/G–HGetreidegasse_9,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Mozarts Geburtshaus Getreidegasse 9

AT-5/S

Salzburg346BescheidDas Burgrechtshaus von St. Peter wird erstmals 1408 im Besitz Ottel Keuzls (Bürgermeister 1414–1415) erwähnt. Arkaden vom Anfang 1540 und Anfang 17. Jahrhundert, errichtet von Virgil Rauhenperger und seiner Ehefrau Benigna Pachhaimer sowie von Michael Wid47.813.04355
35663 Salzburg-Salzburg/G–HSalzburg-Giselakai1.JPGBürgerhaus, Wechsler- oder Lasserhaus Giselakai 1

AT-5/S

Salzburg509Bescheid47.8014113.04505
43139 Salzburg-Salzburg/G–HGiselakai_11.JPGBürgerhaus, Englwirtshaus Giselakai 11

AT-5/S

Salzburg515BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Die Fassaden der Obergeschoße wurden Ende des 19. Jahrhunderts neu gestaltet.47.8011413.04584
46804 Salzburg-Salzburg/G–HGisela_Kai_15-1.jpg
Bürgerhaus, Sleytzerhaus Giselakai 15

AT-5/S

Salzburg520BescheidDas Haus wird als „Hofstatt an der Brück“ 1428 erwähnt. 1429 wohnen hier Juden, von 1477 bis 1512 besitzt ein Jacob Jud das Haus. Danach wird es dem Stadtschreiber Zehen(t)perger zur Verfügung gestellt. Dann erwirbt es Gürtler Füller (Fuller); dessen Sohn47.8010213.04639
38572 Salzburg-Salzburg/G–HGisela_Kai_17-1.jpgGasthaus Giselakai 17

AT-5/S

Salzburg521BescheidDas sechsgeschoßige Haus stammt im Kern aus dem 15. Jahrhundert.47.8010113.04664
47996 Salzburg-Salzburg/G–HGisela_Kai_29-2.jpgVilla/Landhaus Giselakai 29

AT-5/S

Salzburg553Bescheid47.7999713.05085
46790 Salzburg-Salzburg/G–HGiselakai_3-5_(Hotel_Stein).JPGBürgerhaus, Hotel Stein Giselakai 3-5

AT-5/S

Salzburg510; 511BescheidDas Haus „Am Stain“ („Stainbräu“) wurde 1399 unter seinem Besitzer Matthias Zwickl erstmals erwähnt. 1528 scheint als Bierbrauer Hans Gapler auf. Das Haus bestand damals aus zwei aneinandergrenzenden Wirtshäusern, wobei im Nebengebäude seit 1526 Mathias u47.8013313.04526
48070 Salzburg-Salzburg/G–HGiselakai_35_(Salzburg).jpgTorkosvilla Giselakai 35

AT-5/S

Salzburg560Bescheid47.7996713.0519
46785 Salzburg-Salzburg/G–HGisela_Kai_39-2.jpgVilla/Landhaus Giselakai 39

AT-5/S

Salzburg563Bescheid47.7994613.05257
47993 Salzburg-Salzburg/G–HGisela_Kai_45-2.jpgCzernyvilla Giselakai 45

AT-5/S

Salzburg570; 569Bescheid47.7990413.05366
48144 Salzburg-Salzburg/G–HGisela_Kai_47-1.jpgVilla/Landhaus, Hoschek Giselakai 47

AT-5/S

Salzburg572/6; 572/4Bescheid47.7988413.0542
46793 Salzburg-Salzburg/G–HGiselakai_7.JPGBürgerhaus, Wimmerhaus Giselakai 7

AT-5/S

Salzburg512Bescheid47.8012613.04542
46794 Salzburg-Salzburg/G–HGiselakai_9.JPGBürgerhaus Giselakai 9

AT-5/S

Salzburg514Bescheid47.8012213.04552
42253 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse10_1.jpg
Bürgerhaus, ehem. Kupferschmidhaus, Gasthaus zur blauen Ente Goldgasse 10

AT-5/S

Salzburg49BescheidDas Bürgerhaus mit siebenachsiger, leicht gekrümmter Front ist im Baukern spätmittelalterlich.47.79936913.045879
42709 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse11.jpgBürgerhaus, Brucknerhaus Goldgasse 11

AT-5/S

Salzburg57BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem Spätmittelalter.47.7993313.04611
42250 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse12_3.jpg
Bürgerhaus, Schönsleben- oder Baumeisterhaus Goldgasse 12

AT-5/S

Salzburg48Bescheid47.7992413.04595
42254 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse14.jpg
Bürgerhaus, Drahtzieherhaus Goldgasse 14

AT-5/S

Salzburg45BescheidDas sechsgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem Spätmittelalter.47.7991313.04595
44266 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse15_2.jpgBürgerhaus, Spinnstätterhaus (1775) Goldgasse 15

AT-5/S

Salzburg59BescheidDie Fenstergewände des sechsgeschoßigen Bürgerhauses stammen aus dem 16. Jahrhundert.47.799113.04611
42710 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse16.jpgBürgerhaus, Glasererhaus Goldgasse 16

AT-5/S

Salzburg44BescheidDie Fassade des fünfgeschoßigen Bürgerhauses enthält ein eingelassenes Bild der Heiligen Dreifaltigkeit aus dem 18. Jahrhundert.47.7990313.04596
42711 Salzburg-Salzburg/G–HGoldg19%3DResidenzpl5.jpgBürgerhaus, Eckhaus am Aschhof, Zinngiesserhaus Goldgasse 19

AT-5/S

Salzburg61BescheidDas fünfgeschoßige Eckhaus ist im Kern spätmittelalterlich. Die Fensterumrahmungen der Fassade zum Residenzplatz entstanden Ende des 18. Jahrhunderts.47.7989413.04611
45590 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse5.jpgBürgerhaus, Reitsamerhaus Goldgasse 5

AT-5/S

Salzburg54BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem Spätmittelalter.47.7995313.0459
44202 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse6.jpg
Bürgerhaus, Hofgeigenmacher- bzw.Fragnerhaus und Melblerhaus Goldgasse 6-8

AT-5/S

Salzburg51BescheidDas sechsgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem Spätmittelalter. Die Fensterumrahmungen der dreiachsigen Fassade entstanden in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.7995113.04577
44267 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse7.jpgBürgerhaus, Schnitlauer- oder Sporerhaus Goldgasse 7

AT-5/S

Salzburg55BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit auffällig unregelmäßig angebrachten Fenstern ist im Baukern spätmittelalterlich.47.7994513.046
42708 Salzburg-Salzburg/G–HGoldgasse9_1.jpgBürgerhaus, Hofbinderhaus Goldgasse 9

AT-5/S

Salzburg56Bescheid47.799413.04607
35605 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_1.PNGBürgerhaus, Bergerhaus Griesgasse 1

AT-5/S

Salzburg508BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 17. Jahrhundert.47.8003713.04438
35608 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_11_2017.jpg
Bürgerhaus Griesgasse 11

AT-5/S

Salzburg494BescheidDas Bürgerhaus mit einem zweigeschoßigen Erker wurde im 16. und 17. Jahrhundert um einen Turm der alten Stadtmauer erbaut. Sitz der [[Zürcher Kantonalbank Österreich]].47.8005413.04344
42174 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_15.PNGBürgerhaus, Kronhaus Griesgasse 15

AT-5/S

Salzburg484/1BescheidHinter eingeschoßigen Ladenvorbauten steht das Bürgerhaus, das im Kern aus dem 15. und 16. Jahrhundert stammt.47.8005413.04296
42279 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_17.jpg
Bürgerhaus Griesgasse 17

AT-5/S

Salzburg477; 478BescheidDas zehnachsige fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert und wurde bereits im 17. Jahrhundert umgebaut. Die Fensterumrahmungen der Fassade entstanden in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.8006413.0426
35609 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_19a.jpgBürgerhaus, Fleischbankstock Griesgasse 19,19a

AT-5/S

Salzburg470; 474/1BescheidDas langgestreckte dreigeschoßige Haus mit schlichter Fassade wurde im Jahr 1608 ursprünglich als Fleischbank erbaut.47.8006613.04211
42057 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_21.PNGBürgerhaus, ehem. Schmiede am Trenkthore Griesgasse 21

AT-5/S

Salzburg469BescheidDas dreigeschoßige Bürgerhaus mit ausgebautem Dachgeschoß und Hohlkehle stammt im Kern aus dem 17. Jahrhundert.47.8006613.04165
42058 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_27.jpgBürgerhaus, Köglhaus Griesgasse 27

AT-5/S

Salzburg450BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit ausgebautem Dachspeichergeschoß wurde um die Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet.47.8007213.04065
42248 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_29.jpgBürgerhaus, Fuchsenhaus Griesgasse 29

AT-5/S

Salzburg449BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit Grabendach wurde um die Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet. Das Rundbogenportal entstand wahrscheinlich Ende des 18. Jahrhunderts.47.8007313.04042
35606 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_3.jpgBürgerhaus, Stadtgerichtsdienerhaus Griesgasse 3

AT-5/S

Salzburg505; 506BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich.47.8003913.04421
42409 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_31.jpgBürgerhaus, Fischwässerer- oder Fuchsenhaus Griesgasse 31

AT-5/S

Salzburg448/1BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit ausgebautem Dachspeichergeschoß wurde um die Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet.47.8007513.04018
42249 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_4.jpgBürgerhaus, ehem. fürstliche Pfennigstube Griesgasse 4

AT-5/S

Salzburg436/1BescheidDer achtachsige Bau stammt im Kern aus der Mitte des 17. Jahrhunderts; das Rotmarmorportal ist mit 1648 bezeichnet.47.8009413.04036
44270 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_6.jpgBürgerhaus Griesgasse 6

AT-5/S

Salzburg437BescheidDas viergeschoßige Haus mit Hohlkehlenabschluss wurde in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut.47.8009613.03997
44269 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_7.jpgBürgerhaus, Griesbaderhaus Griesgasse 7

AT-5/S

Salzburg497Bescheid47.8004413.04385
60828 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_8.jpg
Marianum Griesgasse 8

AT-5/S

Salzburg438; 439/1§ 2aDas viergeschoßige Haus mit querovalen Dachbodenluken und Hohlkehlenabschluss wurde in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut. Die Fensterumrahmungen mit Plattenstildekor stammen vom Ende des 18. Jahrhunderts.47.80113.03997
35607 Salzburg-Salzburg/G–HGriesgasse_9.PNG
Bürgerhaus, Trenkthor oder Löchlbogen Griesgasse 9

AT-5/S

Salzburg495BescheidDas ehemalige obere Tränktor der Mauer von 1280 wurde im 16. und 17. Jahrhundert durch das siebengeschoßige Bürgerhaus überbaut. Die Fassade mit den Fensterumrahmungen stammt aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.8004913.04344
35610 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_1,_Salzburg.jpgBürgerhaus, ehem. Schleifmühle Gstättengasse 1

AT-5/S

Salzburg389BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit schlichter Fassade und Hohlkehle ist direkt an die senkrecht abfallende Felswand gebaut und stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.8004113.03932
42411 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_11.jpgBürgerhaus, Hutmacher Goberhaus Gstättengasse 11

AT-5/S

Salzburg394BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus geht im Baukern auf das 16. und 17. Jahrhundert zurück. Die Fensterumrahmungen entstanden in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.800813.03898
39492 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_13.jpg
Talstation Mönchsberg-Lift Gstättengasse 13

AT-5/S

Salzburg395Bescheid47.8008813.03895
60834 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_2.jpgBürgerhaus Gstättengasse 2

AT-5/S

Salzburg443§ 2aDas im Kern wahrscheinlich mittelalterliche Haus erhielt seine heutige Fassade in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.800513.03945
42712 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_25.PNGBürgerhaus Gstättengasse 25

AT-5/S

Salzburg401BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit Korbbogenportal wurde zwischen 1670 und 1682 erbaut.47.8014313.03875
42291 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_27-neu.jpgBürgerhaus, sog. Zweites Sternhaus Gstättengasse 27

AT-5/S

Salzburg402BescheidDieses Gebäude wurde neben anderen (23-33) nach dem Bergsturz vom 16. Juli 1669 von dem Eigentümer des [[Sternbräu (Salzburg)|Sternbräus]], Georg Ehrenreich Stockhamer, aufgekauft und einheitlich aufgebaut. Hier befanden sich weitläufige Stockhamersche Bi47.8015413.03868
42320 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_29-neu.jpgBürgerhaus, sog. Äußeres Fragnerhaus Gstättengasse 29

AT-5/S

Salzburg403BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit Korbbogenportal wurde zwischen 1670 und 1682 erbaut.47.8016513.0386
35611 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_3,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Schlosserhaus Gstättengasse 3

AT-5/S

Salzburg390BescheidÜber dem Rundbogenportal des fünfgeschoßigen Bürgerhauses ist ein Mariahilfbild aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts angebracht.47.8004813.03921
42290 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_31.jpgBürgerhaus, sog. Viertes Stern- oder Nachtkönighaus Gstättengasse 31

AT-5/S

Salzburg404BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit Korbbogenportal wurde zwischen 1670 und 1682 erbaut.47.8017613.03853
42321 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_33.jpgBürgerhaus Gstättengasse 33

AT-5/S

Salzburg405BescheidDas fünfgeschoßige und vierachsige Bürgerhaus wurde zwischen 1670 und 1682 erbaut.47.8018613.03846
42289 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_35.jpgBürgerhaus Gstättengasse 35

AT-5/S

Salzburg406BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit Rustikaportal wurde zwischen 1670 und 1682 erbaut.47.8019413.03841
42288 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_37.jpgBürgerhaus, Naglschmiedhaus Gstättengasse 37

AT-5/S

Salzburg407BescheidDas fünfgeschoßige und dreiachsige Bürgerhaus wurde zwischen 1670 und 1682 erbaut.47.8020113.03837
35612 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_4_(1),_Salzburg.JPGWohn- und Geschäftshaus, Älteste Bäckerei Salzburgs Gstättengasse 4

AT-5/S

Salzburg442BescheidDas im Kern wahrscheinlich mittelalterliche dreigeschoßige Haus weist querovale Dachbodenluken und einen Hohlkehlenabschluss auf.47.8006313.03931
44354 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_5.jpgBürgerhaus, Sommerhutmacherhaus und tonnengewölbter Raum Gstättengasse 5

AT-5/S

Salzburg390; 391BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist direkt an die senkrecht abfallende Felswand angebaut. Seine Fassade enthält Ovalbilder der heiligen Franziskus und Antonius aus der Zeit um 1720 mit reich geschnitzten Rahmen.47.8005513.03915
42255 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_6,_Salzburg.JPGBürgerhaus Gstättengasse 6

AT-5/S

Salzburg441BescheidDas im Kern wahrscheinlich mittelalterliche dreigeschoßige Haus weist querovale Dachbodenluken und einen Hohlkehlenabschluss auf.47.8007313.03922
46142 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_7.jpgBürgerhaus, Maurermeisterhaus Gstättengasse 7

AT-5/S

Salzburg392BescheidDas sechsgeschoßige Bürgerhaus geht im Baukern auf das 16. und 17. Jahrhundert zurück. Der Fassadendekor der Obergeschoße entstand zwischen 1850 und 1860.47.8006313.03906
42410 Salzburg-Salzburg/G–HGstättengasse_9.jpgBürgerhaus Gstättengasse 9

AT-5/S

Salzburg393BescheidDie Fassade des fünfgeschoßigen Bürgerhauses mit querovalen Dachbodenluken zeigt ein Ovalbild der Maria Immaculata.47.8007213.03901
35623 Salzburg-Salzburg/G–HHaydenstrasse_5.jpg
Villa/Landhaus Haydnstraße 5

AT-5/S

Salzburg1475BescheidDie viergeschoßige Villa mit Eckrisaliten und secessionistischem Fassadendekor wurde 1901 erbaut.47.8070313.04531
60919 Salzburg-Salzburg/G–HHellbrunner_Straße_-_Altersheim.jpg
Pensionistenheim Hellbrunn, ehem. K.K. Landwehrkaserne Hellbrunner Straße 28

AT-5/S

Salzburg2066/1§ 2a47.7906313.06003
35622 Salzburg-Salzburg/G–HKünstlerhaus_Salzburg.JPG

Künstlerhaus Hellbrunner Straße 3

AT-5/S

Salzburg2021/1Bescheid47.7968313.05473
67682 Salzburg-Salzburg/G–HPferdeschwemme_in_Salzburg.JPG
Hofmarstallschwemme Herbert-von-Karajan-Platz

AT-5/S

Salzburg383; 3715/2§ 2aDie Hofmarstallschwemme entstand in Verbindung mit der Fassadengestaltung des ehemaligen Hofmarstalls im Jahr 1695, wahrscheinlich nach einem Entwurf [[Johann Bernhard Fischer von Erlach]]s. Vor einer Schauwand befindet sich ein Becken mit einer Figurengr47.7993713.04042
89444 Salzburg-Salzburg/G–HNeutor_salzburg.jpg

Neutor/Sigmundstor mit Tunnel und Obelisken Herbert-von-Karajan-Platz

AT-5/S

Salzburg3596; 2628; 381/1; 2611/1; 2761/1; 2538/1; 2611/2; 3597; 3715/1§ 2a47.7984313.03918
40661 Salzburg-Salzburg/G–HHerbert-von-Karajan-Platz_1,_Salzburg.jpgBürgerhaus, hinteres Spitalschmiedhaus Herbert-von-Karajan-Platz 1

AT-5/S

Salzburg369BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.7997113.04032
35695 Salzburg-Salzburg/G–HHerbert-von-Karajan-Platz_11.jpg
Schüttkasten am Neutor, der Vorplatz archäologisches Fundhoffnungsgebiet Herbert-von-Karajan-Platz 11

AT-5/S

Salzburg382/1; 382/2§ 2aDas hinter der Hofmarstallschwemme stehende dreigeschoßige Wirtschaftsgebäude wurde im 17. Jahrhundert errichtet, später aber noch umgestaltet.47.7992713.04019
42059 Salzburg-Salzburg/G–HHerbert-von-Karajan-Platz_2_(1),_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Hinteres Färberhaus Herbert-von-Karajan-Platz 2

AT-5/S

Salzburg370BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.7997113.04047
44894 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_10.jpgBürgerhaus, Stöcklhaus Herrengasse 10

AT-5/S

Salzburg273Bescheid47.7964913.04758
44306 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_12-1.jpg
Bürgerhaus, Klocker neu Widmannbehausung Herrengasse 12

AT-5/S

Salzburg272Bescheid47.7964913.04775
44305 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_14.jpgBürgerhaus, Leyerbrunhaus Herrengasse 14

AT-5/S

Salzburg270BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.7964613.04804
44303 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_16.jpgBürgerhaus, Färberstöckl Herrengasse 16

AT-5/S

Salzburg267; 268BescheidIn diesem engen Haus finden sich sie sog. "Paul-Stubn", eine urige Salzburger Gaststätte. Dazu gehört auch ein im Sommer zu empfehlender kleiner Kastaniengarten.47.7964613.04829
44304 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_18.jpgBürgerhaus, Flecknerhaus Herrengasse 18

AT-5/S

Salzburg239BescheidIn dem Gebäude ist seit dem 14. Jahrhundert ein Bordell beheimatet, vielleicht ein Grund für den unaufgeregten Umgang mit diesem Etablissements in der Nähe des erzbischöflichen Palais. Seit Kurzem ist es auch mit einem historisierenden Zunftzeichen verseh47.7964713.0486
44895 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_20.jpgBürgerhaus, Krinnerhaus Herrengasse 20

AT-5/S

Salzburg235Bescheid47.7962913.04878
44896 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_22-1.jpgBürgerhaus, Glaserer Brücknerhaus Herrengasse 22

AT-5/S

Salzburg233/1Bescheid47.7964113.04889
45266 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_22a.jpgBürgerhaus Herrengasse 22a

AT-5/S

Salzburg233/2Bescheid47.7963413.04889
41721 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_24.jpgBürgerhaus Herrengasse 24

AT-5/S

Salzburg232Bescheid47.7964413.04899
44897 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_26.jpgBürgerhaus Herrengasse 26

AT-5/S

Salzburg230BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit spätgotischem Rundbogenportal stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.7964213.04934
44898 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_28.jpgBürgerhaus, Hirten- oder Schallhamerhaus Herrengasse 28

AT-5/S

Salzburg231/1; 231/2Bescheid47.7964513.04915
44352 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_3.jpgBürgerhaus, Nikolaistöckl Herrengasse 3

AT-5/S

Salzburg242Bescheid47.7966713.04936
35624 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_30.jpgHoftischlerhaus Herrengasse 30

AT-5/S

Salzburg229§ 2aDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.7965613.04943
45393 Salzburg-Salzburg/G–HHerrengasse_4.jpgBürgerhaus Herrengasse 4

AT-5/S

Salzburg291Bescheid47.7964413.04704
44307 Salzburg-Salzburg/G–HGasthaus_Weißes_Kreuz_-_Salzburg.JPGGasthaus Zum weißen Kreuz Herrengasse 8

AT-5/S

Salzburg274BescheidHier (zugleich Bierjodlgasse 6) gab es seit 1687 einen Bierzapfer, seit 1775 hieß die Gaststätte "Bierjodlhaus", ab Mitte des 19. Jahrhunderts "Zum Weißen Kreuz", ab 1949 wurde es mit dem Untertitel "jugoslawisches Restaurant" und von 1992 bis 2008 dann m47.7964913.04745
40461 Salzburg-Salzburg/G–HHaus_für_Mozart_Faistauer-Foyer_1.jpg

Foyer und Bühnenhaus des Kleinen Festspielhauses sowie Winterreitschule Hofstallgasse 1

AT-5/S

Salzburg378/1; 3711§ 2a47.7977813.0425
103179 Salzburg-Salzburg/G–HSbglgfesthall.jpg

Großes Festspielhaus Hofstallgasse 1

AT-5/S

Salzburg378/2Bescheid47.7986113.04111
103415 Salzburg-Salzburg/G–HSalzburg_Felsenreitschule_innen_2.jpg

Sommer- bzw. Felsenreitschule Hofstallgasse 1

AT-5/S

Salzburg378/1§ 2a47.7983313.04167
48903 Salzburg-Salzburg/G–HHubert-Sattler-Gasse_3.jpgMiethaus, Teil des sogenannten Faberhäuser Hubert-Sattler-Gasse 3

AT-5/S

Salzburg1059BescheidDas ursprüngliche ''Faberhaus'', ein U-förmiger [[Historismus|historistischer]] Gebäudekomplex aus der [[Gründerzeit]], entstand nach Abriss der Lodronschen Befestigungsanlagen nördlich des Mirabellplatzes in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. 47.8064613.04327
60998 Salzburg-Salzburg/G–HAndräschule.jpgAndrä-Schule Hubert-Sattler-Gasse 4

AT-5/S

Salzburg911§ 2aDas dreigeschoßige Schulgebäude mit späthistoristischer Fassade wurde von 1891 bis 1893 errichtet.47.8065913.04501
42178 Salzburg-Salzburg/G–HHubert-Sattler-Gasse_5.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Hellerhaus Hubert-Sattler-Gasse 5

AT-5/S

Salzburg1060Bescheidsiehe {{BDA Objekt Ref|48903|text=Hubert-Sattler-Gasse 3}}47.8064813.04355
42179 Salzburg-Salzburg/G–HHubert-Sattler-Gasse_7.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Hellerhaus Hubert-Sattler-Gasse 7

AT-5/S

Salzburg1064/1Bescheidsiehe {{BDA Objekt Ref|48903|text=Hubert-Sattler-Gasse 3}}47.8065413.04376
60811 Salzburg-Salzburg/G–HHerz_jesu_asyl_kirche_salzburg_1.jpg

Herz Jesu-Asylkirche Hübnergasse

AT-5/S

Salzburg3041§ 2a47.7985613.03219
80862 Salzburg-Salzburg/G–HHerz-Jesu-Asylkirche.jpg

Altersheim, Asyl Riedenburg und Figurenbildstock Maria Immaculata Hübnergasse 5

AT-5/S

Salzburg3039; 3036/1§ 2aDas [[Herz-Jesu-Heim]] (früher Herz-Jesu-Asyl) wird heute als Seniorenwohn- und Pflegeheim von den [[Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe vom Hl. Vinzenz von Paul|Barmherzigen Schwestern (Töchtern der Christlichen Liebe) vom hl. Vinzenz 47.7982213.03225
46870 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstiege_(Salzburg).jpg
Steinstiege zur Johanneskirche und zum Kapuzinerkloster Imbergstiege

AT-5/S

Salzburg3860Bescheid47.8014213.04577
35696 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstiege_1_(Salzburg).jpgBürgerhaus, Apothekerhaus, Bürstenbinderhaus Imbergstiege 1

AT-5/S

Salzburg642Bescheid47.801513.0457
46792 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstiege_2,_Salzburg,_Mai_2016.jpg
Ansitz, Stöckl samt Gärtl und Höfl Imbergstiege 2

AT-5/S

Salzburg637Bescheid47.801413.046
46869 Salzburg-Salzburg/I–LSankt_johann_am_imberg_salzburg_2.jpg
Kath. Filialkirche, St. Johann am Imberg Imbergstiege 3

AT-5/S

Salzburg646Bescheid47.801713.0457
35626 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstiege_4_(4)_(Salzburg).jpg
Bürgerhaus, Benefiziatenhaus Imbergstiege 4

AT-5/S

Salzburg641Bescheid[[Johann Evangelist Schmidt]], der letzte Hoforgelmacher [[Fürsterzbistum Salzburg|Salzburgs]], erwarb das Haus am 10. September 1801, 1813/14 ging es auf den ersten bürgerlichen Orgelmacher [[Joseph Konradt]] über.47.801613.0459
42089 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_11.JPGBürgerhaus, Wertherhaus Imbergstraße 11

AT-5/S

Salzburg528/1Bescheid47.8010513.0476
35627 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_17-1.jpgBürgerhaus, Schwarzenbergerhaus Imbergstraße 17

AT-5/S

Salzburg532Bescheid47.80113.04825
46845 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_19-2.jpgBürgerhaus, Weissgerber-/Färber-/Schiffmannhaus Imbergstraße 19

AT-5/S

Salzburg533Bescheid47.80113.0485
46854 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_21-3.jpgBürgerhaus, Wallner- und Eckschlagerbehausung Imbergstraße 21

AT-5/S

Salzburg535Bescheid47.80113.0488
46856 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_23a-2.jpgBürgerhaus, Pelzhüttenwirtshaus/Zum Goldenen Anker Imbergstraße 23a

AT-5/S

Salzburg538/1Bescheid47.80113.0493
48207 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_24-1.jpgVilla Hedwig oder Grünanger Villa am Quai Imbergstraße 24

AT-5/S

Salzburg572/9Bescheid47.799713.0533
35701 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstraße_25.jpgBürgerhaus Imbergstraße 25

AT-5/S

Salzburg539/1Bescheid47.800913.0496
46858 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_27-2.jpgBürgerhaus, Zimmermeister-Fagererstöckl Imbergstraße 27

AT-5/S

Salzburg543Bescheid47.800813.0501
46861 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_33-3.jpgVilla/Landhaus Imbergstraße 33

AT-5/S

Salzburg577/1Bescheid47.800113.0524
46825 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_5.jpgBürgerhaus, Burgrechtsbehausung Imbergstraße 5

AT-5/S

Salzburg525/1Bescheid47.80113.0472
46829 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstrasse_7.jpgBürgerhaus, Ircher-/Lederer- oder Hafnerhaus Imbergstraße 7

AT-5/S

Salzburg526/1Bescheid47.801113.0474
46835 Salzburg-Salzburg/I–LImbergstraße_9_(Salzburg).jpgBürgerhaus, Weissgerber- /Lederer-/Parchanterhaus Imbergstraße 9

AT-5/S

Salzburg527/1Bescheid47.80113.0475
35420 Salzburg-Salzburg/I–LStiftskanal_Nordausgang.JPG

Almkanal Innere Stadt

AT-5/S

Salzburg68; 84; 128; 127; 126; 125; 351; 352; 353; 435; 478; 452/1; 451; 481; 479; 483; 482; 484/1; 485; 480; 452/3; 445/6; 468/2; 2509; 3912; 3913; 2300/2Bescheid47.78226513.042147
60986 Salzburg-Salzburg/I–LJosef-Friedrich-_Hummel-Strasse_1_(Salzburg).jpg
Miethaus, Wohn- und Geschäftshaus Josef-Friedrich-Hummel-Str. 1

AT-5/S

Salzburg964Bescheid47.802513.0426
44891 Salzburg-Salzburg/I–LJosef-Preis-Allee_11.JPGWohnhaus, ehemaliger Meierhof Josef-Preis-Allee 11

AT-5/S

Salzburg2042Bescheid47.79513.05655
60912 Salzburg-Salzburg/I–LBerchtoldvilla.JPG

Berchtoldvilla Josef-Preis-Allee 12

AT-5/S

Salzburg2043§ 2a47.794913.0557
35630 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_10.jpgBürgerhaus, Billichhaus Judengasse 10

AT-5/S

Salzburg74BescheidDas Bürgerhaus mit breit abgefastem Rundbogenportal und glatter Fassade stammt im Baukern größtenteils aus dem Spätmittelalter und dem 16. Jahrhundert.47.799613.0464
35632 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_11.JPGBürgerhaus, „Fridel im Gmach“ (1423) Judengasse 11

AT-5/S

Salzburg82BescheidDas Bürgerhaus wurde 1423 als „Fridel im Gmach“ erwähnt.47.799813.0464
42322 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg_(Judengasse_12).jpgBürgerhaus, Seilerhaus Judengasse 12

AT-5/S

Salzburg73BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Baukern aus dem Spätmittelalter. In einer Nische der Fassade steht eine Bischofsstatuette aus dem 18. Jahrhundert.47.799513.0465
35633 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_13.JPGBürgerhaus, Freissuf'sche Behausung Judengasse 13

AT-5/S

Salzburg83BescheidDas Portal des fünfgeschoßigen Bürgerhauses stammt aus der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts, die Fassade aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.47.799813.0466
42323 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_14_(Salzburg).jpgBürgerhaus, Koflerhaus Judengasse 14

AT-5/S

Salzburg72BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit querovalen Bodenluken stammt in der Bausubstanz überwiegend aus dem Spätmittelalter und der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts.47.799413.0465
35634 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_15_(Salzburg).jpgHöllbräu Judengasse 15

AT-5/S

Salzburg84BescheidDas Gebäude steht auf den Fundamenten eines Torturmes der kaiserlichen Pfalz aus dem 12. Jahrhundert. Vermutlich war hier die jüdische Synagoge und somit bis zur Judenvertreibung von 1349 der Mittelpunkt des jüdischen Lebens in Salzburg. 1423 erster namen47.799613.0467
35628 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_3_(Salzburg).jpgBürgerhaus, In der Gugl/Pfanzelter Haus Judengasse 3

AT-5/S

Salzburg78BescheidIn dem Haus war von 1472 bis 1869 das Guglbräu, erste Besitzer waren Hans und Dorothea Gugler. Die Braustätte war zur Salzach untergebracht, zur Judengasse befand sich die Gaststätte. Das schmiedeeiserne Hinweisschild mit der goldenen Kugel ließ Johann An47.813.0458
42713 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_8_(Salzburg)_01.jpg
Bürgerhaus, Wagner- oder Gruberhaus Judengasse 8

AT-5/S

Salzburg75BescheidErstmals 1478 mit dem Besitzer Heinrich Matsperger (Matschperger) erwähnt. Die Matsperger waren Venedig-Kaufleute und im Stadtrat vertreten. Arkadenhof 1560 und 1650 entstanden, Bauherren waren Wolf Wagner bzw. Ruprecht und Heinrich Matsperger. 1992 umfan47.799713.0462
35629 Salzburg-Salzburg/I–LJudengasse_9.jpgBürgerhaus, ehem. Gasthof Zum Mohren Judengasse 9

AT-5/S

Salzburg81Bescheid1423 als Sylberherhaus erwähnt. Ab 1569 Gastwirtschaft. Der in die Hauswand eingemauerte marmorne Wappenstein weist die Jahreszahl 1506 auf und verweist mit „Reichsapfel“ und „Wollschere“ auf die Familien Strobl und Rauhenperger. Ab 1713 wurde die Bezeich47.799913.04625
84510 Salzburg-Salzburg/I–LGeheimnissäule_V.JPG
Bildstock Julius-Haagn-Straße 32

AT-5/S

Salzburg1177§ 2aDer Bildstock aus dem Jahr 1705 ist der fünfte aus einer Reihe von 15 Säulen, die beginnend im Stadtteil Elisabeth-Vorstadt zur Wallfahrtsbasilika [[Maria Plain]] auf dem nördlich von Salzburg liegenden Plainberg führen. Diese sogenannten Geheimnissäulen 47.81613.0417
44217 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_1.jpgBürgerhaus, Stumpfeggerhaus Kaigasse 1

AT-5/S

Salzburg111BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit breit abgefastem Segmentbogenportal und Grabendach stammt in der Bausubstanz aus dem 16. Jahrhundert.47.798513.0485
35637 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_12.jpgehem. Domdechantei und Trakl-Brunnen Kaigasse 12

AT-5/S

Salzburg248; 249§ 2aDas Haus an der Ecke zur Kapitelgasse wurde zwischen 1605 und 1613 erbaut. Im Vorgängerbau, dem „Keutschachhof“ wohnte Fürsterzbischof [[Wolf Dietrich von Raitenau]] nach seiner Wahl bis zum Empfang des [[Pallium]]s.47.797213.0487
84490 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_13.JPGWohnhaus, ehemaliger Kanonikalhof Kaigasse 13

AT-5/S

Salzburg117BescheidFür das Haus galt das Domkapitel-Burgrecht. 1401 war ein gewisser Hans Chellner der Besitzer. Der Arkadenhof ist 1555 entstanden, Bauherren waren Hanns Panicher d. J. und seine Ehefrau Benigna von Haunsperg. Im 19. Jahrhundert war der Kaufmann Haslau47.797913.04895
81051 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_14.JPGehem. Kanonikalhof, Graf Strassoldsches Capitularhaus; der Vorplatz archäologisches Fundhoffnungsgebiet Kaigasse 14

AT-5/S

Salzburg247; 246§ 2aErstmals 1385 erwähnt, war dieses Haus 1401 im Besitz von Andrä Steinhauff. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts war es für 20 Jahre Brauhaus. Der Arkadenhof ist Anfang der 1560er Jahre entstanden, Bauherren waren Jakob Khuen von Belasy und seine Ehefrau Elisab47.79713.0487
44353 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_15.JPGBürgerhaus, Höglwörtherhof Kaigasse 15

AT-5/S

Salzburg125BescheidDas sechsgeschoßige Bürgerhaus mit Rechteckportal stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert.47.797713.04905
60867 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_16.JPGehem. Rentmeisterstöckl und ehem. Kanonikalhof Kaigasse 16

AT-5/S

Salzburg245§ 2aErstmals 1404 im Besitz der Tannerin genannt. 1457 wurde das Haus von Hans Lauterpach erworben. Ab 1800 ''Rentmeisterstöckl''; nach der Säkularisation dem [[Ärar|Kammeralärar]] einverleibt.47.796813.0488
48700 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_17.JPGSchwarzenbergsches Kanonikatshaus, ehem. Höglwörtherhof, Domherrenhof Kaigasse 17

AT-5/S

Salzburg129BescheidZuerst urkundlich 1434 als Högelwörther Hof erwähnt, diente damals der Hof als Stadtpalais der Äbte und Prälaten des [[Kloster Höglwörth|Klosters Höglwörth]] (Das aufgelassene Kloster liegt heute in Oberbayern). 1604 übernahm dann auf Betreiben von [[Wolf47.797613.0493
60868 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_18.jpgLavanterhof, ehem. Kanonikalhof Kaigasse 18

AT-5/S

Salzburg243§ 2aDer ehemalige Kanonikalhof mit langgestreckter elfachsiger Fassade wurde im 19. Jahrhundert umgebaut.47.796813.0491
44351 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_22.jpgBürgerhaus Kaigasse 22

AT-5/S

Salzburg228BescheidDas schmale fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert.47.796713.04958
60869 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_24.jpgBäckerhaus, Grünfläche als archäologisches Fundhoffnungsgebiet Kaigasse 24

AT-5/S

Salzburg226§ 2aDas schmale fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern wahrscheinlich aus dem 16. Jahrhundert und erhielt seine Fensterumrahmungen um 1800.47.796713.04967
60870 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_26.jpgPflegerwirtshaus, Grünfläche als archäologisches Fundhoffnungsgebiet Kaigasse 26

AT-5/S

Salzburg224§ 2aDas Haus mit schlichter Fassade stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.796613.0498
44899 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_3.jpgBürgerhaus, Das Prolisches Haus Kaigasse 3

AT-5/S

Salzburg112BescheidEin Spitzbogenportal führt in die vorgezogene Seitenachse des fünfgeschoßigen Bürgerhauses aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts.47.7983513.0486
44350 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_33-1.jpg

Kasererbräuhaus Kaigasse 33

AT-5/S

Salzburg140BescheidDas im Kern spätgotische Haus ist urkundlich zuerst 1421 als Braugasthof genannt und wieder 1526 als „Georg Stellners Brewhaus“. 1713 führt es den Namen „Kässerers Würthsbehausung beim weißen Lewen“ (Kaserers Wirtshaus zum Weißen Löwen) und 1775 erstmals 47.79713.0493
130240 Salzburg-Salzburg/I–LAsklepios-Tempel_(Salzburg,_Kaigase).jpg
Municipium Ivavum Kaigasse 33

AT-5/S

Salzburg140BescheidBeim Wiederaufbau der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Hausteile wurde unter dem späteren Kinosaal ein römischer Tempel gefunden. Die römischen Tempelanlage, gestaltet als [[Peripteros]], war den Göttern [[Asklepios]], [[Hygieia]] und [[Kybele]] geweiht wa47.79713.0493
44901 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_35.jpgBürgerhaus, Eisl- oder Baron Auerhaus Kaigasse 35

AT-5/S

Salzburg141BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit ovalen Dachbodenluken ist im Kern mittelalterlich und weist an der Seitenfassade noch einen spätgotischen Erker auf. Die Fensterumrahmungen entstanden in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.7969513.0495
60857 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_37.jpg
Post- oder Berchtesgadener Hof Kaigasse 37

AT-5/S

Salzburg148§ 2a47.79713.0497
80878 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_39-43.jpg
Gurkerhof Kaigasse 39-43

AT-5/S

Salzburg149§ 2a47.796813.05
44183 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_4.jpgWohn- und Geschäftshaus, ehem. St. Salvators- oder rote Bruderschaftskirche Kaigasse 4

AT-5/S

Salzburg254BescheidDieses Haus ist erstmals 1421 genannt und gehörte wohl von Anfang an zum dortigen Domkapitelspital, welches es an Stadtbürger vermietete. Erzbischof [[Wolf Dietrich von Raitenau]] ließ das Gebäude, das häufig zu Streit um die Zinshöhe und die Bezahlung vo47.797913.0485
35635 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_5.JPGBürgerhaus, ehem. Kremsisches Haus Kaigasse 5

AT-5/S

Salzburg113BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit geknickter Fassade und zweigeschoßigem Breiterker stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert.47.7982713.0486
42412 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_6.JPGBürgerhaus, das sog. Rothe Bruderschafts-Meßnerhaus Kaigasse 6

AT-5/S

Salzburg253BescheidDieses im Kern spätgotische Haus, das später barock überprägt wurde, gehörte zuerst wie das Nebenhaus zum Domkapitelspital. [[Wolf Dietrich von Raitenau|Fürsterzbischof Wolf Dietrich]] ließ es großteils abbrechen, um hier das Mesnerhaus der Salvatorkirche47.797813.0486
35636 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_7.jpgBürgerhaus, sog. Endriesenhaus Kaigasse 7

AT-5/S

Salzburg114BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit hohem Speichergeschoß stammt aus dem 16. Jahrhundert.47.798213.0486
44182 Salzburg-Salzburg/I–LKaigasse_9.JPG
Bürgerhaus, Hotel Weiße Taube Kaigasse 9

AT-5/S

Salzburg115BescheidDas Haus wurde zuerst (1365) als „Haus gegen der Tumber Spital“ (Haus beim Domherrnspital) erwähnt. 1491 kaufte die Schneiderzeche (Schneider-Innung) dieses Haus, um es dann bis 1809 als Herberge zu nutzen. 1809 erwarb das Gebäude Josef Reisenberger. Heut47.798113.0487
35638 Salzburg-Salzburg/I–LKajetanerkirche_2011.JPG

Kajetanerkirche und ehem. Kloster/Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Stadtbefestigung und archäologisches Fundhoffnungsgebiet Kajetanerplatz 1, 1A

AT-5/S

Salzburg159/1; 163; 2004/1; 3878§ 2aDiese Barockkirche wurde unter Leitung von [[Giovanni Gaspare Zuccalli]] in den Jahren 1685–1697 erbaut. Kuppelfresko und Kircheninneres stammen von [[Paul Troger]]. Ursprünglich als Priesterseminar gedacht, wurde es dem [[Theatiner]]orden übergeben. Dies47.79722213.051111
44216 Salzburg-Salzburg/I–LKajetanerplatz_3.jpg

Bürgerhaus, Elefantenhaus Kajetanerplatz 3

AT-5/S

Salzburg181Bescheid47.796613.0514
35639 Salzburg-Salzburg/I–LKajetanerplatz_4.JPG

Bürgerhaus Kajetanerplatz 4

AT-5/S

Salzburg183Bescheid47.7966513.05125
60871 Salzburg-Salzburg/I–LKapitelgasse_2.jpg
Erzbischöfliches Palais, der Garten archäologisches Fundhoffnungsgebiet Kapitelgasse 2

AT-5/S

Salzburg263; 264; 265§ 2a47.79713.0473
35640 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg_Kapitelhaus_1.jpg

Kapitelhaus Kapitelgasse 4

AT-5/S

Salzburg262§ 2a47.797213.0481
35641 Salzburg-Salzburg/I–LFirmian-Salm-Haus_-_Innenhof.jpg

Firmian-Salm-Haus Kapitelgasse 5-7

AT-5/S

Salzburg257; 258§ 2a47.797613.0482
67685 Salzburg-Salzburg/I–LPferdeschwemme_Salzburg.jpg

Kapitelschwemme Kapitelplatz

AT-5/S

Salzburg296§ 2a47.79713.0467
60859 Salzburg-Salzburg/I–LKapitelplatz_1.jpg

Dompropstei Kapitelplatz 1

AT-5/S

Salzburg260§ 2a47.797413.0472
60872 Salzburg-Salzburg/I–LKapitelplatz_2a.jpg
Christkönigskolleg Kapitelplatz 2a

AT-5/S

Salzburg290§ 2a47.796513.0472
13776 Salzburg-Salzburg/I–LKapitelplatz_3-5.jpg
Ehem. Domkapitlisches Objekt; ehem. Granarium, Kapitelkastnerhaus und Mühle Kapitelplatz 3, 4, 5

AT-5/S

Salzburg293; 294; 295Bescheid47.796713.0467
81249 Salzburg-Salzburg/I–LKapuzinerkirche_(491313415).jpg
Kalvarienberg/Kreuzweg Kapuzinerberg

AT-5/S

Salzburg657; 658; 659; 665; 668; 669; 670; 671; 674; 675; 676; 679; 3861§ 2aEntlang der Straße auf den Kapuzinerberg stehen acht Kreuzwegkapellen, die zwischen 1736 und 1744 errichtet wurden. Die Kreuzigungsgruppe befindet sich in einer offenen Kapelle unter einem von vier Pfeilern getragenen Walmdach. Die Holzfiguren von Christu47.80238913.047167
102202 Salzburg-Salzburg/I–LKapuzinerberg_(Befestigungsmauer-2).jpg
Lodronsche Stadtbefestigung Kapuzinerberg, Gesamtanlage Kapuzinerberg

AT-5/S

Salzburg662; 699; 712; 3873; 1967§ 2aDie Gesamtanlage der Kapuzinerbergmauer wurde von 1629 bis 1632 unter Erzbischof [[Paris von Lodron]] erbaut. Sie folgt dem Geländeverlauf um den westlichen, südlichen und östlichen Bergabsturz und ist an vorspringenden Ecken durch kleine Auslugtürmchen m47.80088313.053617
35643 Salzburg-Salzburg/I–LKapuzinerberg_3_(Salzburg).jpgBürgerhaus Kapuzinerberg 3

AT-5/S

Salzburg735Bescheid47.8023213.04618
61018 Salzburg-Salzburg/I–LFelixpforte-neu.jpg
Befestigungsanlage, Felixpforte Kapuzinerberg 4

AT-5/S

Salzburg665§ 2aDie zweigeschoßige Felixpforte mit tonnengewölbter Durchfahrt steht auf halber Höhe des Weges zum Kloster. Sie bildet den nordwestlichen Eckpunkt der Wehranlage des Erzbischofs [[Paris von Lodron]] und ist mit 1632 bezeichnet.47.8027513.04688
82631 Salzburg-Salzburg/I–LPaschingerSchlössl.jpg

Paschingerschlössl Kapuzinerberg 5

AT-5/S

Salzburg722Bescheid47.8026513.04776
67621 Salzburg-Salzburg/I–LKapuzinerkloster-neu.jpg

Kapuzinerkloster und -kirche, hl.Bonaventura, Trompeterschlössl und Mauern Kapuzinerberg 6

AT-5/S

Salzburg678; 679; 680; 681; 682; 684; 685§ 2a47.801913.0469
81244 Salzburg-Salzburg/I–LKapuzinerberg_7_(Salzburg).jpgWachstöckl Kapuzinerberg 7

AT-5/S

Salzburg714§ 2aIn der Zeit zwischen [[Paris Lodron]] und [[Hieronymus von Colloredo (Erzbischof)|Erzbischof Colloredo]] war der Imberg als militärisches Gelände für die Allgemeinheit verschlossen. Eine einfache Mauer mit einem Wächterhaus trennt diese beiden Bergteile.47.8021513.0485
48879 Salzburg-Salzburg/I–LFranziskischlössl_-_1.jpg

Franziskischlößl und Befestigungsanlagen Kapuzinerberg 9

AT-5/S

Salzburg702; 703§ 2a47.8051513.05897
60910 Salzburg-Salzburg/I–LSeniorenheim_Nonntal.jpg
Städtisches Altenheim Nonntal Karl-Höller-Straße 4

AT-5/S

Salzburg2436/1§ 2aDer späthistoristische Gebäudekomplex des Städtischen Altenheims wurde von 1896 bis 1898 erbaut. Die neobarocke Kapelle mit hohem Dachreiter bildet den kräftigen Mittelrisalit der Hauptfront.47.790513.045
42257 Salzburg-Salzburg/I–LKlampferergasse_1.JPGBürgerhaus, Haus am Eiermarkt Klampferergasse 1

AT-5/S

Salzburg24Bescheid47.800113.04503
35686 Salzburg-Salzburg/I–LKlampferergasse_3.jpgBürgerhaus, Spitalhaus (1408) Klampferergasse 3

AT-5/S

Salzburg25Bescheid47.800213.04507
46014 Salzburg-Salzburg/I–LKönigsgässchen_3.JPGBürgerhaus, Rothenbachhaus (1775) Königsgäßchen 3

AT-5/S

Salzburg834Bescheid47.802313.0453
35644 Salzburg-Salzburg/I–LKranzelmarkt_3.jpg
Bürgerhaus, Duschlhaus Kranzlmarkt 3

AT-5/S

Salzburg23BescheidDas Haus unterlag dem Hofburgrecht und wurde 1452 erstmals als Smidtner (Schmidtner)-Haus erwähnt. Arkadenhof um 1550 entstanden, Bauherr war Hans Matsperger. Ab dem 18. Jahrhundert ''Verstuckung'', d. h. Verkauf von Stockwerkseigentum.47.8001513.0449
44268 Salzburg-Salzburg/I–LKrotachgasse_5,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Kunzingerhaus Krotachgasse 5

AT-5/S

Salzburg134BescheidDas viergeschoßige Haus mit abgefasten Rundbogenfenstern im Erdgeschoß stammt im Kern aus dem 15. und 16. Jahrhundert.47.7973413.04957
35645 Salzburg-Salzburg/I–LKrotachgasse_7.jpgAnsitz, ehem. Kaplanstöckl Krotachgasse 7

AT-5/S

Salzburg130BescheidDas freistehende viergeschoßige Haus mit schmaler Front stammt im Kern aus dem 15. Jahrhundert. Im ersten Obergeschoß sind spätgotische Fenstergewände sowie im Inneren spätgotische Wandmalereien erhalten.47.7974913.0496
67762 Salzburg-Salzburg/I–LSynagoguesbg1.jpg

Synagoge Lasserstraße 8

AT-5/S

Salzburg1392/5§ 2a47.8077513.0502
46690 Salzburg-Salzburg/I–LLederergasse_2,_Lederertor,_Salzburg.jpgBürgerhaus mit Innerem Lederertor Lederergasse 2

AT-5/S

Salzburg851Bescheid47.8020913.04409
45636 Salzburg-Salzburg/I–LLederergasse_3,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Lederer-, Messner- oder Zellnerhaus Lederergasse 3

AT-5/S

Salzburg861BescheidIn diesem früheren Gerberhaus ist ein bemerkenswerter Renaissancehof vorhanden. Funde aus der frühmittelalterlichen Senkgrube sind im [[Salzburg Museum]] ausgestellt. Eine in das erste Stockwerk führende Treppe bildet zugleich den Eingangsbereich für das 47.8022713.0446
46689 Salzburg-Salzburg/I–LLederergasse_4.jpgBürgerhaus, Lederer-Hofmannhaus Lederergasse 4

AT-5/S

Salzburg850BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit Hohlkehle stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.8020913.04433
45392 Salzburg-Salzburg/I–LLederergasse_5,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus Lederergasse 5

AT-5/S

Salzburg862BescheidDieses Gerberhaus wurde 1422 gegründet. Voraussetzung war die Nähe zur [[Salzach]] und die Situierung am Stadtrand. Seit der Hausgründung befand sich hier ein Ledererbetrieb. Diese Tradition wird auch heute noch von der Firma Schliesslberger (der viert äl47.802313.0448
60739 Salzburg-Salzburg/I–LLürzerhof.JPG

ehem. Lürzerhof, Landestaubstummenanstalt Lehener Straße 1a

AT-5/S

Salzburg3392§ 2aDer Lürzerhof ist ein im 17. Jahrhundert errichteter Herrensitz. Heute sind im Gebäude das Landesinstitut für Hörbehinderte und in einem jüngeren Anbau die Josef Rehrl Schule, eine Schule für hörbehinderte Kinder untergebracht. {{Hauptartikel|Lürzerhof}}47.80955613.023806
35647 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_10,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Lampl Wirtshaus oder Metzger Pichler Haus Linzer Gasse 10

AT-5/S

Salzburg654Bescheid47.8022513.04574
46016 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse11.JPG
Bürgerhaus, Haus vor dem Osterthor beym Gapler (1399) Linzer Gasse 11

AT-5/S

Salzburg831Bescheid47.802613.04581
35648 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_12,_Salzburg.jpgBürgerhaus, ehem. Köllersperger-Haus Linzer Gasse 12

AT-5/S

Salzburg656BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit Grabendach geht im Kern auf das ausgehende Mittelalter zurück.47.8023213.04582
46017 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_13.jpgBürgerhaus Linzer Gasse 13

AT-5/S

Salzburg830Bescheid47.8026513.0459
35642 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_14,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Franziskus- oder Kapuzinertor, ehem. Trompeter- oder Wieserhaus Linzer Gasse 14

AT-5/S

Salzburg736BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde um 1617 umgebaut. Ein hoher, zweigeschoßiger Durchgang führt zum Kapuzinerberg. Das Relief der Stigmatisierung des heiligen Franziskus über dem Durchgang ist mit 1617 bezeichnet.47.8024113.0459
67702 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_15.jpgGasthaus zum weißen Rößl Linzer Gasse 15

AT-5/S

Salzburg829Bescheid47.8027313.04598
46018 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_16,_Salzburg.jpgBürgerhaus Linzer Gasse 16(-18)

AT-5/S

Salzburg737; 738BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit Hohlkehlenabschluss stammt im Kern aus dem Mittelalter. Im Inneren ist eine Treppe mit Balustersäulchen aus dem 16. Jahrhundert erhalten.47.802513.04596
46524 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse20.JPGBürgerhaus, Bäckerbehausung Linzer Gasse 20

AT-5/S

Salzburg739BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit Hohlkehlenabschluss stammt im Kern aus dem Mittelalter. Die Portal- und Fensterumrahmungen im Erdgeschoß entstanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts.47.8026213.04609
35649 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_21.JPGBürgerhaus, Altes Postschaffnerhaus (1804) Linzer Gasse 21

AT-5/S

Salzburg803BescheidDas im Kern aus dem 16. Jahrhundert stammende Bürgerhaus wurde nach dem Brand von 1818 umgebaut und erhielt eine biedermeierliche Fassade.47.8030713.04643
45391 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse23.JPG
Bürgerhaus, Kupferschmiedhaus Linzer Gasse 23

AT-5/S

Salzburg801Bescheid47.8031513.04651
46019 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse25.JPG
Bürgerhaus Linzer Gasse 25

AT-5/S

Salzburg800Bescheid47.8032213.04659
45390 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse26.JPG
Bürgerhaus, Hechtenwirtshaus Linzer Gasse 26

AT-5/S

Salzburg742Bescheid47.8029213.04647
46523 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse28.JPG
Bürgerhaus, Büchsenmacherhaus Linzer Gasse 28

AT-5/S

Salzburg743Bescheid47.80313.0466
47875 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_3,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Danzbergerhaus Linzer Gasse 3

AT-5/S

Salzburg835Bescheid47.8021713.0453
46020 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse30.JPG
Bürgerhaus, Das alte Kupferschmiedhaus Linzer Gasse 30

AT-5/S

Salzburg744Bescheid47.8030713.04666
46125 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse31.JPG

Bürgerhaus, ehem. Glockengießerei Oberascher Linzer Gasse 31

AT-5/S

Salzburg795Bescheid47.8034113.04686
45389 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse32.JPG
Bürgerhaus, Essigmandl- oder Lederzurichterhaus Linzer Gasse 32

AT-5/S

Salzburg745Bescheid47.8031113.04673
45388 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_33.JPGBürgerhaus Linzer Gasse 33

AT-5/S

Salzburg794Bescheid47.8034813.04694
35650 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse36.JPG
Bürgerhaus, Wagnerhaus (1452) Linzer Gasse 36

AT-5/S

Salzburg749Bescheid47.8032213.04688
45589 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg,_Linzer_Gasse_38_stitched.jpg
Bürgerhaus, Dreikönigshaus Linzer Gasse 38

AT-5/S

Salzburg752Bescheid47.8032813.04695
46654 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_4,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Hotel Zur Goldenen Traube Linzer Gasse 4

AT-5/S

Salzburg650BescheidDas fünfgeschoßige und zehnachsige Bürgerhaus ist im Kern mittelalterlich. Die Rieselputzfassade und die Fensterumrahmungen entstanden im 19. Jahrhundert.47.80213.04547
45724 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_40.jpgBürgerhaus, Fragnerhaus (1713) Linzer Gasse 40

AT-5/S

Salzburg753Bescheid47.8033413.047
61008 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_41.jpg

ehem. St. Sebastian-Bruderhaus/Studentenheim Linzer Gasse 41

AT-5/S

Salzburg789/5; 790/1§ 2aVom Fürsterzbischof [[Wolf Dietrich von Raitenau]] wurde dieser Bau um 1600 in Auftrag gegeben. Für sich ließ er in diesem ''Campo Santo'' als [[Mausoleum]] die Gabrielkapelle nach einem Entwurf von [[Elia Castello]] erbauen. Er weist eindrucksvolle Arkad47.8037813.04729
61009 Salzburg-Salzburg/I–LSebastianskirche_Tower_1.JPG

St. Sebastianskirche Linzer Gasse 41b

AT-5/S

Salzburg782§ 2a47.80413.0475
81271 Salzburg-Salzburg/I–LGabrielskapelle.jpg

Mausoleum/Gabrielskapelle und Sebastiansfriedhof mit Friedhofsarkaden Linzer Gasse 41b

AT-5/S

Salzburg784; 785; 783§ 2a47.80454413.046983
45723 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_42_Salzburg.jpgBürgerhaus, Moosleitnerhaus Linzer Gasse 42

AT-5/S

Salzburg755Bescheid47.8033613.0471
45722 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_43-45.jpg
Bürgerhaus, Zum Turisten Linzer Gasse 43-45

AT-5/S

Salzburg780; 781BescheidDas Haus Nr. 43–45 war ein mittelalterliches Badehaus, das im Kern aus dem 16. Jahrhundert stammt und heute barockisierende Fensterumrahmungen hat.47.804113.0478
47876 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_47.jpgBürgerhaus, Metzger Buchnerhaus/ehem. Gasthaus Zum alten Fuchs Linzer Gasse 47

AT-5/S

Salzburg779BescheidDas viergeschoßige und zehnachsige Bürgerhaus mit barockisierenden Fensterumrahmungen und querovalen Bodenluken stammt im Baukern aus dem 16. Jahrhundert.47.8041813.04797
45721 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_48.jpg
Bürgerhaus Linzer Gasse 48

AT-5/S

Salzburg760Bescheid47.8035613.0473
45720 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_49.jpgBürgerhaus, Ausreiterhaus Linzer Gasse 49

AT-5/S

Salzburg778Bescheid47.8042613.04817
46012 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_50.jpg
Bürgerhaus Linzer Gasse 50

AT-5/S

Salzburg761Bescheid47.8036213.04737
46013 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_52_Bürgerhaus.JPG
Bürgerhaus, Klimpfen- und Leyerbrunnhaus Linzer Gasse 52

AT-5/S

Salzburg763BescheidDas sechsachsige Bürgerhaus geht im Baukern auf das 16. Jahrhundert zurück. Die Fensterumrahmungen stammen aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts, das Rundbogenportal ist mit 1895 bezeichnet.47.8037713.0476
46482 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_54.JPGBürgerhaus, Metzger Bscheidlhaus Linzer Gasse 54

AT-5/S

Salzburg764Bescheid47.8038813.04776
67703 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_56.jpgBürgerhaus, Das Französische Hutterhaus Linzer Gasse 56

AT-5/S

Salzburg765Bescheid47.8039413.04782
45719 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg,_Linzer_Gasse_58_(stitched).jpgBürgerhaus Linzer Gasse 58

AT-5/S

Salzburg766Bescheid47.8039713.0479
46015 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse6.JPG
Bürgerhaus Linzer Gasse 6

AT-5/S

Salzburg652Bescheid47.802113.0456
40545 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg,_Linzer_Gasse_60_(stitched).jpgBürgerhaus, Bründlhaus (1690) Linzer Gasse 60

AT-5/S

Salzburg767Bescheid47.8040213.048
45718 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_62.jpgBürgerhaus, Metzgerhaus (1608) Linzer Gasse 62

AT-5/S

Salzburg768/1Bescheid47.8040813.04806
35651 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_64.jpgBürgerhaus, Schoberbehausung Linzer Gasse 64

AT-5/S

Salzburg769Bescheid47.804113.04814
46481 Salzburg-Salzburg/I–LLinzer_Gasse_66.jpgBürgerhaus, Orgelmacherhaus/Fassbinderhaus Linzer Gasse 66

AT-5/S

Salzburg770Bescheid1753 kaufte Hoforgelmacher [[Johann Rochus Egedacher]] mit dem geerbten Vermögen seiner Gattin Maria Theresia Capeller aus Aussee das Haus, fortan wurde es ''Orgelmacherhaus'' genannt.47.8041513.0482
48266 Salzburg-Salzburg/I–LLinzergasse_68.jpgBürgerhaus, Eine Behausung am Linzerthore Linzer Gasse 68

AT-5/S

Salzburg771Bescheid1764 kaufte Hoforgelmacher [[Johann Rochus Egedacher]] das sogenannte ''Lehenrößlerhaus''.47.8041813.04833
67704 Salzburg-Salzburg/I–LEngel-Apotheke_Linzer_Gasse.jpg

Wohnhaus, Apotheke Zum weißen Engel Linzer Gasse 7

AT-5/S

Salzburg833Bescheid47.802313.04546
35646 Salzburg-Salzburg/I–LSalzburg-LinzerGasse8.JPG
Bürgerhaus, Goldschmiedhaus Linzer Gasse 8

AT-5/S

Salzburg653Bescheid47.8021813.04566
45591 Salzburg-Salzburg/I–LGablerbräuhaus,_Linzergasse_9-1,_Salzburg.jpg

Bürgerhaus, Gablerbräuhaus Linzer Gasse 9

AT-5/S

Salzburg832; 865BescheidDas im Kern mittelalterliche Haus wird als Brauhaus 1408 erstmals erwähnt, erster namentlich bekannter Brauer ist 1429 Peter Zeysar. Niclas Gapler war in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts hier Brauer, nicht aber Besitzer. 1888/89 wurde die Braustätte in 47.8024113.04556
61014 Salzburg-Salzburg/M–QGraf-Überacker-Palais.jpg

Graf-Überacker-Palais, Makart-Postamt Makartplatz 6

AT-5/S

Salzburg860/1Bescheid1601 wird dieses Haus erstmals als Neugebäude der Gräfin Maria Katharina Kuen „negst ausser St. Andre Pogn an der Mirabellstraßen“ genannt. 1723 kaufte Wolf Maximilian Graf Überacker das Gebäude und baute es als Adelspalast aus. Das Erdgeschoß wurde bis A47.8028113.04435
35653 Salzburg-Salzburg/M–QMozarts_Wohnhaus_Makartplatz_8.jpg

Bürgerhaus, Mozarts Wohnhaus Makartplatz 8

AT-5/S

Salzburg857/1BescheidErstmals 1617 erwähnt, mit Tanzmeistersaal für gehobene Festveranstaltungen; ab 1773 wohnte die Familie Mozart im 1. Stock; 1944 durch Fliegerbomben zerstört, danach Errichtung eines Versicherungsgebäudes an dieser Stelle; ab 1994 Abriss dessen und Wieder47.8026713.04392
130238 Salzburg-Salzburg/M–QMax_Reinhard_Platz.jpg
Municipium Ivavum Max Reinhardt-Platz

AT-5/S

Salzburg3712Bescheid47.797813.0427
84463 Salzburg-Salzburg/M–QNeptun_Brunnen_Wilder_Mann.jpg
Wilder-Mann-Brunnen Max-Reinhardt-Platz

AT-5/S

Salzburg3712§ 2aDer Wilder-Mann-Brunnen (fälschlicherweise auch als Neptunbrunnen bezeichnet), ein Markbrunnen mit Fischkalter, stand 1641–1872 am [[Griesgasse (Salzburg)|Ferdinand-Hanusch-Platz]], da dort Fische verkauft wurden. Die Brunnenfigur hält in der einen Hand e47.7989513.04245
68591 Salzburg-Salzburg/M–Q1813-1814a_-_Salzburg_-_Schloss_Mirabell.jpg

Schloss Mirabell Gesamtanlage mit allen Nebengebäuden und Gartenbaudenkmalen Mirabellplatz 3–4

AT-5/S

Salzburg934; 935; 936; 938; 939; 940; 941; 942; 943; 944; 945; 946; 986; 1055/5; 4276; 3740/3; 3749/1§ 2a47.8055277813.04201944
60994 Salzburg-Salzburg/M–QMirabellplatz_5_(Salzburg).jpg
Pfarrhof St. Andrä Mirabellplatz 5

AT-5/S

Salzburg914§ 2aDas viergeschoßige Haus mit späthistoristischer Fassade wurde im Jahr 1900 erbaut.47.8054513.0435
60995 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_Andräkirche_2008.jpg

Kath. Pfarrkirche St. Andrä Mirabellplatz 5a

AT-5/S

Salzburg3751/2§ 2aNach Plänen von [[Josef Wessicken]] wurde die neue Kirche von Stadtbaumeister [[Jakob Ceconi]] im neugotischen Stil auf dem neu geschaffenen Platz hinter den geschleiften Basteien erbaut, der zuvor als Kasernengelände gedient hatte. Durch Bombenschäden im47.8060413.04388
67709 Salzburg-Salzburg/M–QFreyschlößl.jpg

sog. Freyschlößl/Mayerei am rothen Thurm Mönchsberg 15

AT-5/S

Salzburg2555; 2562BescheidAuch dieser, ursprünglich „Roter Turm“ genannte Bau war ein Befestigungswerk des Stiftes St. Peter aus dem 14. Jahrhundert. 1862 wurde es von Carl von Frey erworben und zu Wohnzwecken umgebaut. Heute ist es im Besitz der Familie Kaindl aus [[Wals-Siezenhe47.7953513.04324
48665 Salzburg-Salzburg/M–QMönchsberg_17,_Salzburg.jpg

Konstantinturm oder Kupelwieser-Schlössl Mönchsberg 17

AT-5/S

Salzburg2584/1BescheidNachfolgebau des sog. Falkenturms aus dem 14. Jahrhundert. Nach dessen Einsturz 1863 von Josef und Anna Achleitner, einem Kammermusikus des [[Otto von Griechenland]], als neogotischer Turm errichtet. Heute im Besitz von [[Hans Widrich]]. Längere Zeit Wohn47.7944513.03989
71409 Salzburg-Salzburg/M–QBarbaraturm.jpg

Barbaraturm, ehem. Pulverturm Mönchsberg 17d

AT-5/S

Salzburg2595/1BescheidIst ein von der „[[Landschaft (Landstände)|Landschaft]]“ (einer Art Landtag in Salzburg) erbauter Turm, der als Patronenwerkstätte, als Pulverturm und als „Laboratorium“ genutzt wurde. 1928 wurde er an die [[Naturfreunde Österreich|Naturfreunde]] verpacht47.795313.03979
48659 Salzburg-Salzburg/M–QGrasmayr-Villa.jpg

Grasmayr-Villa Mönchsberg 18

AT-5/S

Salzburg2597BescheidUrsprünglich wurde hier 1656 ein Sommerhaus für den Domchorvikar Johann Baptist Hofer errichtet. Im 19. Jahrhundert baute der englische Landschaftsmaler M. Georg Gaskell das Haus im Stil einer englischen Villa um. Seit 1915 im Besitz der Familie von Alois47.7961713.04038
60849 Salzburg-Salzburg/M–QForschungszentrum_Edmundsburg.jpg
Edmundsburg inklusive Internationales Forschungszentrum Mönchsberg 2 und 2a

AT-5/S

Salzburg2530; 2532§ 2aErwähnungen von zwei Häusern an Stelle des heutigen Baus stammen von 1350, wobei die Kalosperger als Besitzer genannt werden. In der jetzigen Form wurde das Haus 1694 von Abt Edmund Sinnhuber erbaut. Heute befindet sich hier das „Internationale Forschungs47.7972713.0426
60888 Salzburg-Salzburg/M–QMarketenderschlössl.jpg

Marketenderschlößl Mönchsberg 21

AT-5/S

Salzburg2733§ 2a1560 erbaut von Stephan Frankmann von Oxenfeld. 1589 von [[Wolf Dietrich von Raitenau|Erzbischof Wolf Dietrich]] angekauft und ausgebaut. Es diente lange Zeit als Soldatenunterkunft oder als Taverne. 1926 Ankauf durch die Missionskongretation der [[Pallot47.813.035
60890 Salzburg-Salzburg/M–QJohannesschloessl-2.jpg

Apostolatshaus der Pallottiner / Johannesschlößl mit Kapelle und Nebengebäuden Mönchsberg 24

AT-5/S

Salzburg2706§ 2aErbaut im 16. Jahrhundert, wurde es von [[Wolf Dietrich von Raitenau|Erzbischof Wolf Dietrich]] als Sommersitz genutzt. 1892 wurde der Besitz von Oberst Basilius von Paschkoff erworben und im Stil des Historismus umgebaut. 1926 wurde alles an die Missions47.8021713.03298
35654 Salzburg-Salzburg/M–QMönchsberg25.jpgMeierhof, Oslmaiergut Mönchsberg 25

AT-5/S

Salzburg2719/2BescheidDas Haus hat seine ursprüngliche Gestalt bewahrt. Es gehörte einst der Landschaft, wurde aber 1862 an die [[Edmundsburg]] verkauft und kam danach an das [[Benediktinerabtei Michaelbeuern|Benediktinerstift Michelbeuern]] bzw. an das Kloster Mülln. Heute wi47.8023113.03547
29457 Salzburg-Salzburg/M–QHaerdtl_Villa.jpg
Haus Mierka Mönchsberg 27a

AT-5/S

Salzburg2665/2BescheidDas Haus Mierka wurde 1956–1957 für den Großindustriellen [[Karl Mierka]] nach Plänen von [[Oswald Haerdtl]] in Hanglage als viergeschoßiges Terrassenhaus errichtet. Die repräsentative Innenausstattung ist weitgehend erhalten. Das bedeutende Spätwerk des 47.8037813.03616
48587 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_(Mönchsberg-Spänglervilla).jpg
Bürgerhaus, Metzgerhäusl/Spänglervilla Mönchsberg 3

AT-5/S

Salzburg2514BescheidErste Nennung dieses Hauses um 1354. Der Name „Mezgerhaus“ ist auf Franz Prodinger, laut „Seelenbeschreibung“ von 1713 Klostermezger von [[Stift Sankt Peter (Salzburg)|Stift St. Peter]], zurückzuführen. Seit 1981 im Besitz der Bankiersfamilie Spängler.47.7970713.04342
48705 Salzburg-Salzburg/M–QVilla_Bianchi.jpgSchwarz-Villa oder Villa Bianchi Mönchsberg 31

AT-5/S

Salzburg2476/2BescheidDiese Villa wurde 1872 vom Baumeister [[Valentin Ceconi]] für [[Kaunitz (Adelsgeschlecht)|Graf Kaunitz]] errichtet. 1884 kaufte die damals bekannte Opernsängerin [[Bertha Schwarz]], Künstlername Bianca Bianchi, die Villa. Bis 1995 im Besitz der Familie Sc47.7949713.04566
60894 Salzburg-Salzburg/M–QFestungHohensalzburg01.JPG

Festung Hohensalzburg Gesamtanlage, Freiflächen archäologisches Fundhoffnungsgebiet Mönchsberg 34

AT-5/S

Salzburg2476/1; 2477; 2478; 2479; 2480; 2481; 2482; 2483; 2484; 2486; 2487; 2488; 2489; 2490; 2493; 2494; 2495/1; 2495/2; 2496; 2497/1; 2500; 2503; 3685; 3686§ 2a47.7949666713.04725556
48586 Salzburg-Salzburg/M–QMönchsberg4-neu.jpgGöbelbehausung/Wohnhaus Herzog Mönchsberg 4

AT-5/S

Salzburg2529/2BescheidDieses Haus wird erstmals 1442 erwähnt. Der Name ist auf den dort wohnenden Zimmerknecht Simon Göbl zurückzuführen. 1929 wurde der ursprüngliche Bau abgerissen und neu errichtet. Kurzfristig war hier die italienische Botschaft untergebracht und später war47.7967713.04331
48660 Salzburg-Salzburg/M–QMayerhaus_am_Mönchsberg,_Salzburg_(1).jpg
Bürgerhaus, Mayerhaus am Mönchsberg Mönchsberg 6

AT-5/S

Salzburg2517BescheidDie aus dem 14. Jahrhundert stammende Meierei wurde nach einem Brand vom Stadtschreiber Josef Kofler 1681 zu einem dreigeschoßigen Haus im bäuerlichen Barockstil aufgebaut. Ein Name geht auf die Esinger-Schwestern zurück, von denen [[Hermine Esinger|Hermi47.7965213.04372
69154 Salzburg-Salzburg/M–QMönchsberg8.jpgGutshof, Kemptenhaus Mönchsberg 8

AT-5/S

Salzburg2551BescheidUrsprünglich (1350) im Besitz der Kalosperger, ab 1916 im Besitz von Alois und Magda Grasmayr, seit 1938 im Eigentum der Familie Tomaselli.47.7960813.04289
48602 Salzburg-Salzburg/M–QAbtsturm-neu.jpg

Abtsturm, St. Peter- oder Lambergturm Mönchsberg 9

AT-5/S

Salzburg2519/1BescheidUrsprünglich war der Abtsturm Teil einer vom [[Stift Sankt Peter (Salzburg)|Stift St. Peter]] errichteten Befestigungsanlage. Der Name Lambergturm geht auf einen Besitzer von 1586, Domherr Johann Jakob von Lamberg, zurück. In der jüngeren Vergangenheit wo47.7960413.04405
81483 Salzburg-Salzburg/M–QMönchsberg_01.jpg

Gesamtanlage der Lodronschen Stadtbefestigung auf dem Festungs-, Mönchs- und Nonnberg samt Türmen und Toren sowie archäologische Fundhoffnungsgebiete Mönchsberg, Festungsberg, Nonnberg

AT-5/S

Salzburg168; 190; 220/2; 3664; 2571; 2574; 2575; 2671/1; 2674/1; 2682; 2684; 2685; 2688; 2698; 2710; 2711/4; 314/2; 2232; 2470; 2473; 2491; 2492; 2497/2; 2498; 2499; 2502; 2563; 2576; 2586; 2593; 2607; 2608; 2672/1; 2609/2; 2629; 2621; 2622; 2616; 2619; 2626; 262§ 2a47.79611113.039722
67710 Salzburg-Salzburg/M–QMozartfromsouth2.jpg
Mozart-Denkmal Mozartplatz

AT-5/S

Salzburg92§ 2aName und Musik Mozarts wurden erst lange nach seinem Tod bekannt. Der Schriftsteller [[Julius Schilling (Schriftsteller)|Julius Schilling]] regte als erster 1835 an, Mozart in Salzburg ein Denkmal zu errichten, das 1842 fertiggestellt und im Beisein der z47.7988713.04781
35705 Salzburg-Salzburg/M–QMozartplatz_3-1.jpg
Bürgerhaus, ehem. Waaghaus, ehem. Café Glockenspiel Mozartplatz 3

AT-5/S

Salzburg69BescheidDas sechsgeschoßige Bürgerhaus geht in seiner Bausubstanz auf das 16. Jahrhundert zurück, es hat ein Walmdach und einen langgestreckten, zweigeschoßigen Anbau. Die Fassaden im Plattenstil haben zwei Korbbogenportale mit Volutenaufsatz und stammen aus der 47.7989913.04707
35656 Salzburg-Salzburg/M–QMozartplatz_4.jpgBürgerhaus, Rehlingen-Stadtpalais Mozartplatz 4

AT-5/S

Salzburg91BescheidBestand vermutlich vor dem Stadtbrand von 1383, damals waren auch zwei Häuser im Besitz der Guetrader, Burggrafen von Werfen, betroffen. Arkadenhof aus 1560er-Jahren, Bauherren waren Georg Thenn oder Christof Weiss und seine Ehefrau Felicitas Unterholzner47.7992613.04745
60845 Salzburg-Salzburg/M–QImhofstöckl.PNGImhofstöckl, Zeugwertstöckl und Stadtmauer Mozartplatz 5

AT-5/S

Salzburg93§ 2a1620 als Teil der [[Befestigungen der Stadt Salzburg#Linksseitige Altstadt|Befestigungen der Altstadt zur Salzach]] erbaut. Heute sind hier mehrere öffentliche Institutionen (z. B. Galerie am Mozartplatz, Polizeiwache) untergebracht.47.7991113.04792
61207 Salzburg-Salzburg/M–QKanonikalhöfe-Domherrenhäuser.jpg
Kanonikalhöfe-Domherrenhäuser mit Wehrmauer Mozartplatz 8–10

AT-5/S

Salzburg96; 97/1; 98; 99; 2000BescheidDurch Santino Solari im 17. Jahrhundert errichtetes Gebäude, später an das Domkapitel verkauft und Wohnung von Domherren. Über dem nördlichen Seitenportal findet sich ein Wappen von [[Max Gandolf von Kuenburg]] (1670). Das Haus Nr. 9 trägt das Wappen von 47.798813.0487
35655 Salzburg-Salzburg/M–QCeconi-Villa_Müllner_Hauptstraße_-_Salzburg.jpg

Villa mit Schifferkreuz Müllner Hauptstraße 2

AT-5/S

Salzburg3183BescheidAnfang des 18. Jahrhunderts stand am Salzachufer in Mülln ein Kruzifix, das als wundertätig verehrt wurde. Dieses Kreuz musste 1801, morsch geworden, abgetragen werden. Daraufhin wurde ein Doppelkreuz, von der Salzach aus für Schiffer und von der Fahrstra47.8047413.03688
60816 Salzburg-Salzburg/M–QKlausenkaserne.jpg

ehem. Klausenkaserne Müllner Hauptstraße 3

AT-5/S

Salzburg3176BescheidDas von Fürsterzbischof [[Johann Ernst von Thun und Hohenstein|Johann Ernst Graf von Thun und Hohenstein]] zwischen 1695 und 1697 erbaute Gebäude diente zuerst als Militärhospital. 1813 wurde es in eine Kaserne umgewandelt. Nach dem [[Erster Weltkrieg|Ers47.8042413.03689
48661 Salzburg-Salzburg/M–QGasthof_Krimpelstätter.jpgehem. Schwanenwirthshaus/heute Gasthof Krimpelstätter Müllner Hauptstraße 31

AT-5/S

Salzburg3149; 3151BescheidDas Gasthaus wird erstmals 1548 erwähnt, Eigentümer war die Familie Lowricher. Die Bezeichnung „Zum weißen Schwan“ taucht erstmals 1589 auf. 1692 kaufte Andreas Krimplstätter den Gasthof und führte ihn bis 1735. Seit 1958 ist er im Besitz des [[Augustiner47.8066213.03443
60772 Salzburg-Salzburg/M–Q Johannesspital, LKH-Verwaltung 2/Aufnahme Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2a47.80698313.032224
60786 Salzburg-Salzburg/M–QJohannesspital_(Kinderspital_Süd-1).jpgJohannesspital, Kinderspital Haus Süd Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2a47.807213.03318
60787 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_Johannesspital_ehemaliges_Mädchenwaisenhaus.JPG
Johannesspital, ehem. Mädchenwaisenhaus, RK Schülerinnen-Schwesternheim Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3235§ 2a47.8079413.03369
60790 Salzburg-Salzburg/M–QJohannesspital_(Verwaltung_I-1).jpgJohannesspital, Verwaltung 1 Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2a47.8071213.03097
60791 Salzburg-Salzburg/M–QMüllegger_Tor.jpg

Johannesspital, Müllegger-Tor Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2aEhemaliges Stadttor; ab 1607 Teil des daneben errichteten Schlosses Müllegg, das bereits 1699 wieder abgerissen wurde, als an seiner Stelle das erste Spital erbaut wurde.47.8065813.030314
61316 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_Johannesspital_Gartenpavillon_und_ehemalige_Kirche.JPGJohannesspital, Pavillon/Gartenhaus Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3235§ 2a47.8076313.03378
61317 Salzburg-Salzburg/M–QUnterirdisches_Brunnenhaus_Schloss_Müllegg_um_1600_(2).jpg

Johannesspital, Brunnenhaus Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2aIm östlichen Hof hinter der barocken Spitalsanlage liegt ein um 1600 entstandenes Brunnenhaus mit Wendeltreppe in einem überkuppelten Rundraum aus Konglomeratquadern. Vier Nischen und Steinbecken mit Ab- und Zulauf. Eingang mit rechteckigem Pavillon gesch47.80700213.031311
61318 Salzburg-Salzburg/M–QJohannesspital_(Barbaraheim-1).jpgJohannesspital, Barbaraheim (Bereich Gaswerkgasse) Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2a47.80734313.033983
61319 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_Johannesspital_Kirche_ehemaliges_Mädchenwaisenhaus.JPGKirche des ehem. Mädchenwaisenhauses Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3235§ 2a47.8077413.03375
88705 Salzburg-Salzburg/M–QSt._Johanns-Kirche,_Salzburg,_Österreich_-_20110916.jpg

Johannesspital, Spitalkirche St. Johann Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2aDie barocke Spitalsanlage mit der zentralen Krankenhauskirche St. Johannes wurde im Auftrag von Stifter Erzbischof [[Johann Ernst von Thun und Hohenstein]] auf den Fundamenten des älteren Grimmingschlosses von [[Johann Bernhard Fischer von Erlach|Johann F47.8068613.03099
88706 Salzburg-Salzburg/M–QJohannesspital_(Innere_Medizin_I-4).jpg
Johannesspital, I. Medizin Müllner Hauptstraße 48

AT-5/S

Salzburg3255§ 2a47.8068113.03147
60779 Salzburg-Salzburg/M–QLKH_Salzburg_-_Innere_Medizin_II_-_Landesapotheke.jpgJohannesspital, I. Chirurgie/Apotheke Müllner Hauptstraße 50

AT-5/S

Salzburg3255§ 2a47.8067413.03059
60817 Salzburg-Salzburg/M–QLeprosenhaus.jpg

Leprosenhaus und -kirche hll.Hieronymus und Antonius Eremit Müllner Hauptstraße 6

AT-5/S

Salzburg3192§ 2aDas Leprosenhaus mit seiner Leprosenhauskirche wird als „Sundersiechenhaus“ schon im 13. Jahrhundert erwähnt. Der heute bestehende viergeschoßige Bau stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Leprosenhauskirche ist 1714 als barockes Gotteshaus errichtet worden 47.8056213.03628
60829 Salzburg-Salzburg/M–QHaus_der_Natur_Salzburg_2009.jpg

Haus der Natur, ehem. Ursulinenkloster; Innenhof als archäologisches Fundhoffnungsgebiet Museumsplatz 5

AT-5/S

Salzburg420/2§ 2aDas ehemalige Ursulinenkloster wurde gleichzeitig mit der {{BDA Objekt Ref|60827|Salzburg-Salzburg/A–F|text=Markuskirche}} 1713–1726 von [[Johann Bernhard Fischer von Erlach|Johann Fischer von Erlach]] erbaut. Es bildet einen konischen Vierkanter, mi47.8018213.03895
88920 Salzburg-Salzburg/M–QNikolaus-Lenau-Straße_1-5.jpg
Wohnhaus Nikolaus-Lenau-Straße 1,3,5

AT-5/S

Salzburg4136§ 2a47.8103213.03416
77673 Salzburg-Salzburg/M–QNonnberggasse_12_(Salzburg).jpgBürgerhaus, Mesnerhaus in Nonntal Nonnberggasse 12

AT-5/S

Salzburg2264/3Bescheid47.7951413.05013
102138 Salzburg-Salzburg/M–Q2163_-_Salzburg_-_Stift_Nonnberg.JPG

Gesamtanlage Stift Nonnberg mit Ummauerungen und archäologische Fundhoffnungsgebiete Nonnberggasse 1–8

AT-5/S

Salzburg173/2; 203; 206; 207; 214; 216; 218; 219; 211§ 2a47.79611113.051667
60903 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_12.JPGPfarrhof, ehem. Erhardspital Nonntaler Hauptstraße 12

AT-5/S

Salzburg2239§ 2aHier befand sich das 1310 errichtete Siechenhaus St. Erhard der [[Benediktinen-Frauenstift Nonnberg|Abtei Nonnberg]].47.7953513.05146
60904 Salzburg-Salzburg/M–QErhardkirche1.jpg

Kath. Pfarrkirche hl. Erhard, ehem. Spitalskirche Nonntaler Hauptstraße 12a

AT-5/S

Salzburg2240§ 2aUrkundlich erstmals 1404 erwähnt. 1685 barocker Neubau durch [[Giovanni Gaspare Zuccalli]]. Eingeweiht 1689.47.7952313.05124
44327 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_14.JPGBürgerspital, ehem. Erhardsspital Nonntaler Hauptstraße 14

AT-5/S

Salzburg2241§ 2aDurch [[Wolf Dietrich von Raitenau|Erzbischof Wolf Dietrich]] wurde 1603 das Erhardsspital als Ersatz für das Kapitelspital im Kaiviertel erworben. Das Spital existierte bis 1898.47.7950613.05112
48534 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_18.JPGBürgerhaus Nonntaler Hauptstraße 18

AT-5/S

Salzburg2243/1BescheidDas viergeschoßige, gegenüber Nr. 16 deutlich vorspringende Bürgerhaus stammt im Kern aus dem 16. Jahrhundert. Die barocke Fassade weist im zweiten und dritten Obergeschoß geschweifte Fensterumrahmungen auf.47.794913.05106
48531 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_20.jpgBürgerhaus, Nonntal-Wirtshaus zum Weißen oder Goldenen Rössel Nonntaler Hauptstraße 20

AT-5/S

Salzburg2244Bescheid1380 als Haus des Heinrich der Gastmeister erwähnt. 1609 ist ein Michael Maier „Bürger und Gastgeb im Nonnthal allhir zu Salzburg“. 1763 „Behausung und Hofstatt, die Wirths Tavern in Nonntal“. Unter dem Besitzer Josef Mayer 1858 Gasthaus zum Weißen Rössl.47.7947813.05104
35659 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_24.jpgBürgerhaus, Hagenauerhaus Nonntaler Hauptstraße 24

AT-5/S

Salzburg2249BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit Schopfwalmdach stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die Fassade erhielt um 1800 ihr heutiges Aussehen.47.7944713.05082
60906 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_27.jpgehem. Waschhaus des Stiftes Nonnberg Nonntaler Hauptstraße 27

AT-5/S

Salzburg2177/1§ 2aWurde unter der Äbtissin Anna VII. von Paumann (gewählt 1552) erbaut.47.7937513.05018
60915 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_3.jpgVolksschule Nonntaler Hauptstraße 3

AT-5/S

Salzburg2045/1§ 2aErrichtet 1905; 1953/54 wurde daneben eine Hauptschule gebaut. 1953 wurden in diesem Bereich mehrere Schulen errichtet (Bundesgymnasium Nonntal, Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium für Mädchen) und so entstand hier ein ansehnliches und heute noch be47.7961713.0538
84476 Salzburg-Salzburg/M–QBIldstock_mit_Pieta,_Nonntaler_Hauptstraße_-_Dr._Josef_Klaus_Platz.jpgBildstock mit Pietà Nonntaler Hauptstraße 36, bei

AT-5/S

Salzburg3621§ 2aDoppelfigurige Madonna (Maria als [[Maria gloriosa]] und [[Maria dolorosa]]) mit Christus, Jahreszahl Vorderseite: 1735, Jahreszahl Rückseite: 1807 (Renovierung). Bildete die Grenze zwischen Innerem und Äußerem Nonntal. Die Mariensäule ist aus einem alten47.792713.0487
60926 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_42.jpgNonnberghof mit Nebengebäuden und Ummauerung Nonntaler Hauptstraße 42

AT-5/S

Salzburg2328§ 2aEhemaliger Meierhof des [[Kloster Nonnberg|Klosters Nonnberg]]. Stammt in der Bausubstanz aus dem 18. Jahrhundert.47.7913213.04863
60928 Salzburg-Salzburg/M–QFürsterzbischöfliches_Jägerhaus.jpgehem. Fürsterzbischöfliches Jägerhaus Nonntaler Hauptstraße 46

AT-5/S

Salzburg2335/1BescheidErrichtet 1643 unter Fürsterzbischof [[Paris Lodron]]. Über dem Portal befindet sich die Wappenkartusche des Fürsterzbischofs.47.790213.04964
60918 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_49d.jpg

ORF-Landesstudio Nonntaler Hauptstraße 49d

AT-5/S

Salzburg2086/6§ 2a47.7884513.05231
35660 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_51-53.jpg

Schloss Neudegg mit Kapelle und Nebengebäude Nonntaler Hauptstraße 51–53

AT-5/S

Salzburg2091/6; 2089; 2095/1BescheidDas Schloss Neudegg, auch Schloss Meran genannt, ist ein kleines Barockschloss im Nonntal, einem Stadtteil von Salzburg. 1460 wird sein erster bekannter Besitzer Niklas Venediger urkundlich erwähnt.47.7874413.05182
44180 Salzburg-Salzburg/M–QNonntaler_Hauptstraße_58.jpgGestüthof, Verwalterhaus Nonntaler Hauptstraße 58

AT-5/S

Salzburg2342BescheidZwischen 1579 und 1806 der fürsterzbischöflichen Pferdezucht. 1809 zerstörte das Haus an der Nonntaler Hauptstraße teilweise ein Blitzschlag, es wurde dann als Privatwohnhaus (Mödlhamerhaus, Schißlinghaus) wiederhergestellt. An der Südseite des Areals bef47.7884213.05058
35738 Salzburg-Salzburg/M–QParacelsusstraße_13.JPGMiethaus Paracelsusstraße 13

AT-5/S

Salzburg1393/42Bescheid47.8090813.04793
89806 Salzburg-Salzburg/M–QParis_Lodron_Str._2a.jpgStadtmauer Paris-Lodron-Straße 2a

AT-5/S

Salzburg879/3§ 2a47.80469613.045021
35661 Salzburg-Salzburg/M–QParis_Lodron_Str._3a.jpgBürgerhaus Paris-Lodron-Straße 3a

AT-5/S

Salzburg921/1BescheidDer dreigeschoßige Bau mit palastartiger Fassade und Walmdach wurde im Jahr 1914 in barockisierendem Stil errichtet.47.8049313.04508
61005 Salzburg-Salzburg/M–QLoretokloster_und_Umfassungsmauer.PNG
Loretokloster und Umfassungsmauer Paris-Lodron-Straße 4, 6

AT-5/S

Salzburg884; 881/1; 882; 885§ 2aIn der Kirche befindet sich ein Holzrelief ''[[Beweinung Christi]]'' aus dem 1. Viertel des 17. Jahrhunderts von [[Hans Waldburger]].47.80470313.04577
61006 Salzburg-Salzburg/M–QLoretokirche_salzburg_5.jpg

Loretokirche Paris-Lodron-Straße 6a

AT-5/S

Salzburg886§ 2aIn der Kirche sind drei unterschiedliche Gnadenbilder der [[Schwarze Madonna|Schwarzen Madonna]] sowie eine Figur des ''Engels, welcher das Haus Loreto trägt''.47.80496913.046161
61000 Salzburg-Salzburg/M–QStolperstein_Salzburg,_Wohnhaus_Paris-Lodron-Straße_9.jpgPostgebäude, ehem. Franz-Josephskaserne Paris-Lodron-Straße 9

AT-5/S

Salzburg901/1BescheidDas langgestreckte Gebäude mit übergiebeltem Mittelrisalit stammt aus dem Jahr 1849.47.80547913.046549
35553 Salzburg-Salzburg/M–QPausingerstraße_2-2.JPGBürgerhaus Pausingerstraße 2

AT-5/S

Salzburg1885Bescheid47.8004313.05965
48585 Salzburg-Salzburg/M–QPausingerstraße_6.jpg

Ansitz, Der Hof Blumenstein zu Münchshausen Pausingerstraße 6

AT-5/S

Salzburg1890/1Bescheid47.8010713.0608
35662 Salzburg-Salzburg/M–QPfeifergasse_11.jpgBürgerhaus, Kumpfmühle Pfeifergasse 11

AT-5/S

Salzburg154BescheidDieses Haus direkt an die Stadtmauer der zweiten Stadtbefestigung angebaut, ist in seiner mittelalterlichen Substanz besonders gut erhalten. Die Fenster besitzen teilweise noch originale gotische Laibungen. Hier lebte [[Theophrastus Bombastus von Hohenhei47.7980113.05005
89797 Salzburg-Salzburg/M–QPfeifergasse_13.jpgKumpfmüllerstöckl und Kumpfmüllertor Pfeifergasse 13

AT-5/S

Salzburg155§ 2a47.7979213.0503
42715 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_Pfeifergasse_18_Hofhaimerhaus.jpgBürgerhaus, Hofhaimerhaus Pfeifergasse 18

AT-5/S

Salzburg121BescheidHier lebte etwa 13 Jahre lang der Salzburger Komponist [[Paul Hofhaimer]], ein Zeitgenosse von Paracelsus. Schon vor 1526 scheint hier der Organist und Komponist als Eigentümer auf, 1552 dessen Erben. 1556 sind der „Thumbkastner“ Adam Khapp und Katharina 47.79813.04952
42714 Salzburg-Salzburg/M–QPfeifergasse_2a.jpgBürgerhaus, Puchhaim- oder Risenhaus Pfeifergasse 2a

AT-5/S

Salzburg110Bescheid47.7984813.04882
44196 Salzburg-Salzburg/M–QSalzburg_Pfeifergasse_4_Stumpfeggerhaus.jpg
Bürgerhaus, Maurermeisterhaus Pfeifergasse 4

AT-5/S

Salzburg109BescheidDieses Haus ist zuerst anlässlich des Verkaufes an die Priesterbruderschaft 1438 erwähnt. Es befand sich 1680 im Eigentum des namhaften Baumeisters [[Sebastian Stumpfegger]]. Nach ihm folgten die früher ebenfalls sehr bekannten Maurermeister Heiß und Karl47.7984313.04894
44349 Salzburg-Salzburg/M–QPfeifergasse_8.jpg
Bürgerhaus, Kalkantenhaus Pfeifergasse 8

AT-5/S

Salzburg107BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt im Kern aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.7983213.04915
84512 Salzburg-Salzburg/M–QBildstock_IV.JPG
Bildstock Plainstraße 38-40

AT-5/S

Salzburg1165/37§ 2aDer in den 1980er-Jahren hier nach originalem Vorbild neu aufgerichtete Bildstock ist die Säule Nummer IV einer insgesamt 15 Bildstöcke umfassenden Reihe von ursprünglich 1705 errichteten Steinsäulen, die die 15 Geheimnisse des [[Rosenkranz#Rosenkranzgehe47.81426513.041952
60960 Salzburg-Salzburg/M–QPlainstraße_5-17_-_Kommunaler_Wohnbau.JPG
Kommunaler Wohnbau Plainstraße 5–17

AT-5/S

Salzburg1111/2; 4150; 4151§ 2aDie ausgedehnte Wohnhausanlage der Stadt Salzburg wurde im Jahr 1926 erbaut. 1929 wurden die Loggien und Balkone geschlossen.47.810113.0402
60950 Salzburg-Salzburg/M–QPlainstraße_61-67.JPGKommunaler Wohnbau Plainstraße 61-67

AT-5/S

Salzburg1165/25§ 2aDie Wohnhausanlage der Stadt Salzburg entstand in den Jahren 1927/28.47.816413.0404
60965 Salzburg-Salzburg/M–QPlainstraße_8-12_-_1.JPG
Kommunaler Wohnbau Plainstraße 8–12

AT-5/S

Salzburg1111/1; 1111/13§ 2aDie vier- bis fünfgeschoßige Anlage mit U-förmigem Grundriss wurde im Jahr 1921 erbaut.47.810113.0406
46143 Salzburg-Salzburg/M–QPlatzl_1,_Salzburg.jpgBürgerhaus Platzl 1

AT-5/S

Salzburg839BescheidDas im Baukern wahrscheinlich aus dem 17. Jahrhundert stammende Bürgerhaus wurde im 20. Jahrhundert weitgehend umgebaut.47.8016913.04496
46708 Salzburg-Salzburg/M–QPlatzl_2_(01),_Salzburg.jpgBürgerhaus, Zum Goldenen Kreuz oder Zellereck Platzl 2

AT-5/S

Salzburg838Bescheid47.8018513.04503
46480 Salzburg-Salzburg/M–QPlatzl_3_(01),_Salzburg.jpgBürgerhaus, Taxahaus Platzl 3

AT-5/S

Salzburg648Bescheid47.8018113.04528
46479 Salzburg-Salzburg/M–QPlatzl_4,_Salzburg.jpgBürgerhaus, Rablbäckhaus Platzl 4

AT-5/S

Salzburg647BescheidDie Fassade des Bürgerhauses mit Hohlkehlenabschluss weist Fensterumrahmungen aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts sowie ein Ovalbild der Maria Immaculata auf.47.8017413.04532
61015 Salzburg-Salzburg/M–QPriesterhausgasse_16.JPGPriesterhausstöckl Priesterhausgasse 16

AT-5/S

Salzburg820§ 2aDas kleine giebelständige Wohnhaus mit einachsigem Vorbau stammt aus dem 18. Jahrhundert.47.8032913.04521
46688 Salzburg-Salzburg/M–QPriesterhausgasse_8.JPGBürgerhaus Priesterhausgasse 8

AT-5/S

Salzburg826BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus mit Hohlkehlenabschluss stammt im Kern aus dem 16. sowie dem frühen 17. Jahrhundert.47.8028713.04553
35673 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_(Rainberg-Akademisches_Gymnasium-2).jpg
Höhensiedlung Rainberg Rainberg

AT-5/S

Salzburg2894/2; 2895/1; 2895/3; 2895/4; 2895/6; 2895/18; 2896/5; 2898/1; 2899; 2900/1; 2902/1; 2902/7; 2909/1BescheidDer [[Rainberg (Salzburg)|Rainberg]] war zwischen etwa 4500 v. Chr. (älteste Jungsteinzeit) bis 15 v. Chr. (Einmarsch der Römer unter [[Kaiser Augustus]]) durchgehend besiedelt, hier befand sich in der keltischen [[Latènezeit]] eine große stadtähnliche un47.79532613.034452
35674 Salzburg-Salzburg/R–ZRainbergstrasse_5.jpgWohnhaus Ofenloch; Wohnhaus und Braukeller Rainbergstraße 5

AT-5/S

Salzburg2892/1BescheidDieses Haus mit seinem dominanten Schopfwalmdach liegt erhöht am alten Fahrweg über dem einstigen Niedermoor der [[Riedenburg (Salzburg)|Riedenburg]] und ist das urkundlich älteste Haus im Stadtteil Riedenburg. Es stammt aus dem späten 16. Jahrhundert. 1647.7970713.03336
35678 Salzburg-Salzburg/R–ZKiesel-Gebäude_4.JPG

Druckerei, ehem. Druckerei Kiesel Rainerstraße 19-23

AT-5/S

Salzburg1248/5BescheidDas 1926 erbaute Gebäude war ursprünglich ein Druck- und Verlagshaus. Es wurde von [[Wunibald Deininger]] errichtet und nach der Schließung des Verlags 1987 bis 1989 von [[Wilhelm Holzbauer]] umgestaltet. Das Gebäude beherbergt heute unter anderem ein kle47.8103313.04228
35675 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Mirabellplatz.jpg
Bürgerhaus, Teil der sog. Faberhäuser Rainerstraße 2

AT-5/S

Salzburg1057BescheidDas ursprüngliche ''Faberhaus'', ein U-förmiger [[Historismus|historistischer]] Gebäudekomplex aus der [[Gründerzeit]], entstand nach Abriss der Lodronschen Befestigungsanlagen nördlich des Mirabellplatzes in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. 47.8064713.04264
35676 Salzburg-Salzburg/R–ZHaus_Rainerstraße_4,_Salzburg.jpg
Wohn- und Geschäftshaus, Faberhaus Rainerstraße 4

AT-5/S

Salzburg1081Bescheidsiehe {{BDA Objekt Ref|35675|text=Rainerstraße 2}}47.8072313.04215
35677 Salzburg-Salzburg/R–ZRainerstraße_5-1_(Salzburg).jpgWohnhaus Rainerstraße 5

AT-5/S

Salzburg1053/2BescheidDie Fassade des viergeschoßigen späthistoristischen Mietwohnhauses ist mit neobarockem Dekor gestaltet.47.8075613.04149
60838 Salzburg-Salzburg/R–ZRathaus_Salzburg_vom_Kapuzinerberg.JPG

Rathaus Rathausplatz 1

AT-5/S

Salzburg22§ 2aDas Areal des heutigen Rathauses befand sich 1407 in der Hand der Salzburger Familie Keuzl. In diesem Jahr erwarb die Stadt den sogenannten ''Keuzlturm'' aus dem 12. Jahrhundert, der Teil der ersten Stadtmauer war, seine Wehrfunktion aber bereits verloren47.8001513.0445
35679 Salzburg-Salzburg/R–ZReichenhaller_Strasse_16.jpg
Salzburger Zwerge Reichenhaller Straße 16

AT-5/S

Salzburg3081Bescheidsiehe [[Salzburger Zwergelgarten]] und [[Mirabellgarten#Der Zwergelgarten]]47.8001813.03261
35680 Salzburg-Salzburg/R–ZReichenhaller_Strasse_24.jpgVilla Schmidt Reichenhaller Straße 24

AT-5/S

Salzburg3090/2Bescheid47.8012713.03026
67718 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Residenzplatz_2008.jpg

Platzanlage Residenzplatz mit Residenz- bzw. Hofbrunnen Residenzplatz

AT-5/S

Salzburg3695; 65Bescheid47.79842513.046367
47844 Salzburg-Salzburg/R–Z2046_-_Salzburg_-_Residenzplatz_-_Residenz.JPG

Residenz Salzburg Residenzplatz 1

AT-5/S

Salzburg3; 4/2; 4/3; 4/1; 5Bescheid47.79833313.045833
35683 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_(Residenzplatz-2).jpgBürgerhaus Residenzplatz 2

AT-5/S

Salzburg41BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich. In den Obergeschoßen wurden mehrere spätgotische Fenstergewände freigelegt.47.79913.04556
35684 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_(Residenzplatz-3).jpgBürgerhaus Residenzplatz 3

AT-5/S

Salzburg42BescheidDas Marmorportal des fünfgeschoßigen Bürgerhauses stammt aus der Zeit um 1740. Die Fensterumrahmungen entstanden in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.7989513.04574
35685 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_(Residenzplatz-4).jpgWohn- und Geschäftshaus Residenzplatz 4

AT-5/S

Salzburg43BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit schmalem Rundbogenportal und Hohlkehlenabschluss stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert.47.798913.0459
44463 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_(Residenzplatz-6).jpgBürgerhaus, Benefiziatenhaus Residenzplatz 6

AT-5/S

Salzburg62BescheidDie Fensterumrahmungen des fünfgeschoßigen Bürgerhauses stammen aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.47.798913.0463
35682 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Residenzplatz_Michaelskirche.jpg
Kath. Filialkirche, Michaelskirche Residenzplatz 8

AT-5/S

Salzburg66§ 2aDie im Kern mittelalterliche Saalkirche mit einem Dachreiter im Osten wurde zuletzt in den Jahren 1767 bis 1776 spätbarock umgebaut. Durch den eingeschoßigen Anbau mit Vorhalle und Sakristei ist die Kirche in die Häuserflucht des Residenzplatzes eingebund47.798813.0469
60861 Salzburg-Salzburg/R–Z1576_-_Salzburg_-_Residenzplatz_-_Glockenspiel.JPG

Neue Residenz Residenzplatz 9

AT-5/S

Salzburg256§ 2a47.798213.0476
89374 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Rosengasse_6bis12_Wohnhaus.JPG
ehem. Wohnanlage der Wehrkreisverwaltung XVIII Rosengasse 6-12

AT-5/S

Salzburg3492/101§ 2a47.81345113.029321
74652 Salzburg-Salzburg/R–ZRudBiebl1_1.jpgDaghofer Kapelle und Bildstock Rudolf-Biebl-Straße 1

AT-5/S

Salzburg3286/1Bescheid47.8057713.02674
35689 Salzburg-Salzburg/R–ZRudolfskai_40.jpgWohnhaus Rudolfskai 40

AT-5/S

Salzburg2002/1§ 2a47.7988313.04979
35687 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburgUniversityFortress.JPG

Schule, ursprüngl. Teil d. ehem. k.k. Staatsgewerbeschule (später HTBLA) Rudolfskai 42

AT-5/S

Salzburg2003/1Bescheid47.7984613.05044
44160 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Justizgebäude_Kajetanerplatz.jpg
ehem. k.k Landesgerichtsgebäude und Gefangenenhaus Rudolfsplatz 2

AT-5/S

Salzburg2006BescheidDas fünfseitige Justizgebäude mit neobarocken Fassaden stammt aus dem Jahr 1909.47.7970813.05301
89353 Salzburg-Salzburg/R–ZNepomukstatue_Salzburg-Mülln_-_1.jpg
Figurenbildstock, hl. Nepomuk Salzachgäßchen

AT-5/S

Salzburg3234/1§ 2aDie Statue des [[Johann Nepomuk]] stammt von [[Josef Anton Pfaffinger]]. Sie wurde 1736 am Brückenkopf der alten Hauptbrücke über die Salzach beim Rathaus aufgestellt. Im Zuge der Uferregulierung wurde sie 1863 nach Mülln versetzt. An Stelle der Kugeln au47.807113.036
67794 Salzburg-Salzburg/R–ZBarmherzigeSchwestern-Mutterhaus.JPG
Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern hll. Andreas und Michael mit Kirche Salzachgäßchen 3

AT-5/S

Salzburg3234/1§ 2aAnsiedlung der [[Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe vom Hl. Vinzenz von Paul|Barmherzigen Schwestern (Töchter der Christlichen Liebe) vom hl. Vinzenz von Paul]] (1844, zuerst {{BDA Objekt Ref|24517|Schwarzach im Pongau|text=Mutterhaus 47.8075913.03512
44215 Salzburg-Salzburg/R–ZSchanzlgasse_10-1.JPG
Bürgerhaus, Schmied- oder Knollhaus Schanzlgasse 10

AT-5/S

Salzburg172Bescheid47.7963813.05243
44903 Salzburg-Salzburg/R–ZGlockengiesserhaus_Schanzlgasse_12_Salzburg_DSC_2915w.jpg
Bürgerhaus, Stab- und Glockengießerhaus Schanzlgasse 12

AT-5/S

Salzburg171Bescheid47.7965313.05244
60865 Salzburg-Salzburg/R–ZSchanzlgasse_14.jpg
ehem. Nonntaler Tor Schanzlgasse 14

AT-5/S

Salzburg170§ 2a47.7965313.05265
47581 Salzburg-Salzburg/R–ZGasthaus_Zur_Glocke.jpg
Bürgerhaus, Martinihaus (Gasthaus zur Glocke) Schanzlgasse 2

AT-5/S

Salzburg179BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die Fassadengestaltung entstand Ende des 18. Jahrhunderts.47.7965713.05166
45079 Salzburg-Salzburg/R–ZSchanzlgasse_4-1.jpg
Bürgerhaus, Bierführerhaus Schanzlgasse 4

AT-5/S

Salzburg178Bescheid47.7965213.05183
44902 Salzburg-Salzburg/R–ZSchanzlgasse_6.JPG
Bürgerhaus, Eggerstöckl Schanzlgasse 6

AT-5/S

Salzburg175/1BescheidDas aus der Straßenflucht deutlich zurückgesetzte Bürgerhaus mit Schopfwalmgiebel geht in der Bausubstanz ins späte Mittelalter zurück. Der ebenerdige Vorbau wurde später angefügt.47.7964313.05208
44197 Salzburg-Salzburg/R–ZSchanzlgasse_8.JPG
Bürgerhaus, Friesacherhaus Schanzlgasse 8

AT-5/S

Salzburg174/2BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die Fassadengestaltung entstand Ende des 18. Jahrhunderts.47.7964513.05223
48071 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstraße_1-3,_Salzburg.jpg

Miethaus, sog. Bazar-Gebäude Schwarzstraße 1,3

AT-5/S

Salzburg848; 849Bescheid47.801813.044
35688 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstraße_13,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus Schwarzstraße 13

AT-5/S

Salzburg968BescheidDas strenghistoristische viergeschoßige Gebäude mit Neorenaissancefassaden wurde 1872/73 errichtet.47.802913.0421
46687 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstrasse16.jpg
Bürgerhaus samt Salettl/Sulfer=Sülferlgarten Schwarzstraße 16

AT-5/S

Salzburg856; 855BescheidDas breitgelagerte dreigeschoßige Bürgerhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert.47.8023813.04382
60988 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburger_Landestheater.jpg

Landestheater Schwarzstraße 22

AT-5/S

Salzburg959§ 2a47.80277813.042778
46522 Salzburg-Salzburg/R–ZHotel_Mirabell,_Salzburg.jpg

Instituts- und Theatergebäude, (Marionettentheater und Kammerspiele) Schwarzstraße 24

AT-5/S

Salzburg957Bescheid47.80305613.0425
46521 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg_Mozarteum_außen_01.jpg

Mozarteum mit Pavillon Schwarzstraße 26-28

AT-5/S

Salzburg976/1; 979Bescheid47.803416513.0419268
40547 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstraße_27_(Salzburg).jpg
Villa/Landhaus, Dworzak Schwarzstraße 27

AT-5/S

Salzburg996BescheidIn dem Haus befindet sich z. Zt. das Honorarkonsulat der [[Mongolei]] in Salzburg. Der Amtsbereich des Honorarkonsuls umfasst Salzburg und Tirol.47.8047313.0397
65937 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstrasse30.jpgGründerzeit Wohnhaus/ehem. Pferdestallung Schwarzstraße 30

AT-5/S

Salzburg983BescheidIn dem Gebäude befindet sich nach seiner Renovierung eine Niederlassung der [[Deutsche Bank|Deutschen Bank]].47.804113.0414
47029 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstraße_4_-_2.jpg
ehem. Kreuzwirtshaus Schwarzstraße 4

AT-5/S

Salzburg840BescheidDas fünfgeschoßige Gebäude ist im Kern mittelalterlich. Das Marmorportal wurde um 1600 geschaffen.47.801713.04474
67722 Salzburg-Salzburg/R–ZSchwarzstrasse6-1.jpg
Bürgerhaus, Arkadenhof Schwarzstraße 6

AT-5/S

Salzburg841BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern mittelalterlich und wurde Ende des 19. Jahrhunderts umgebaut. Die historistische Fassade wurde im 20. Jahrhundert wieder abgeschlagen.47.8017613.04459
89352 Salzburg-Salzburg/R–ZSebastian_Stief_Gasse_4-1.jpgWohnhaus Sebastian-Stief-Gasse 4

AT-5/S

Salzburg2002/2§ 2a47.7986713.04968
42099 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_10.jpg
Bürgerhaus, Ritzerbogenhaus Sigmund-Haffner-Gasse 10

AT-5/S

Salzburg337BescheidErste Erwähnung aus dem Jahr 1294 als Robrecht Aufner das Haus kaufte. Arkadenhof 1555 entstanden, Bauherren waren Ludwig Alt d. J. und seine Ehefrau Regina Unterholzer, dann Katharina Praun und Sophie Rauchenberger. 1713 war das Haus die ''Pock'sche47.7992713.04415
35692 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_12.jpg
Bürgerhaus, Zipfer Bierhaus Sigmund-Haffner-Gasse 12

AT-5/S

Salzburg336BescheidUrsprünglich aus zwei Häusern bestehend, die 1365 dem Hanns Stölzel (Bürgermeister 1379) gehörten. Arkadenhof 1555 entstanden, Bauherren waren Ludwig [[Ritz (Adelsgeschlecht)|Ritz]], Pfleger von Laufen und Haunsperg, und seine Ehefrau Felicitas Elsenheime47.7991413.04409
35693 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_14.jpgWohn- und Geschäftshaus Sigmund-Haffner-Gasse 14

AT-5/S

Salzburg335Bescheid1365 im Besitz von Peter Keuzl (Chautzl). Vierseitiger Arkadenhof um 1600 entstanden, Bauherren waren Georg Trauner von Adelstetteng und seine Ehefrau Juliana von Haunsperg. Vierflügelanlage aus der Zeit der Renaissance. Klassizistische Fassade seit 1800.47.79913.044
71304 Salzburg-Salzburg/R–ZSalzburg,_Franziskanerkirche.jpg

Franziskanerkirche Unsere Liebe Frau Sigmund-Haffner-Gasse 15

AT-5/S

Salzburg325§ 2a47.79817513.044078
35694 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_16_(1),_Salzburg.jpg
Stadtpalais, Langenhof Sigmund-Haffner-Gasse 16

AT-5/S

Salzburg334BescheidDie vierseitige Anlage des Langenhofs wurde um 1670 erbaut sowie um das Jahr 1800 neu fassadiert. Die viergeschoßigen Fassaden sind in der Höhe an die Nachbarhäuser angeglichen.47.798713.04379
42187 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_18,_Salzburg.jpg
Wohn- und Geschäftshaus Sigmund-Haffner-Gasse 18

AT-5/S

Salzburg333BescheidStand im Eigentum des Stifts St. Peter und wurde von diesem als fürstliches Lehen oder Beutellehen vergeben. Ab 1359 wohnten hier Ministeriale aus der Familie der Nußdorfer. Arkadenhof in den 1560er Jahren entstanden, Bauherren waren Christoph Perner47.7983713.04361
71175 Salzburg-Salzburg/R–ZRupertinum.JPG

Museum Rupertinum Sigmund-Haffner-Gasse 22

AT-5/S

Salzburg331§ 2a47.7981713.04354
42062 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_3,_Salzburg.jpgBürgerhaus Sigmund-Haffner-Gasse 3

AT-5/S

Salzburg15BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus ist im Kern spätmittelalterlich. Seine Fassade zur Sigmund-Haffner-Gasse weist ein spätgotisches Portal auf.47.7997213.04461
42061 Salzburg-Salzburg/R–ZHotel_Elefant_(Salzburg).jpg
Bürgerhaus, Hotel Elefant Sigmund-Haffner-Gasse 4

AT-5/S

Salzburg340/1BescheidEin Ausschank ist seit dem 15. Jahrhundert verbürgt. 1607 scheint Hanns Guetfertinger als Gastwirt auf, 1620 Michael Sauerwein. Ende des 18. Jahrhunderts setzt sich statt der Schenke „Zum Sauerwein“ die Bezeichnung „Zum Schwarzen Elephanten“ oder nur „Zum47.7997413.04446
42060 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_6,_Salzburg.jpg
Bürgerhaus, Haffnerhaus Sigmund-Haffner-Gasse 6

AT-5/S

Salzburg339BescheidDas viergeschoßige Bürgerhaus stammt in der Bausubstanz aus dem 16. Jahrhundert. Das korbbogige Marmorportal ist mit 1741 bezeichnet.47.7995813.04433
35690 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_7-9_(2),_Salzburg.jpgBürgerhaus, Gusettihaus Sigmund-Haffner-Gasse 7-9

AT-5/S

Salzburg11; 12BescheidDas fünfgeschoßige Bürgerhaus mit spätgotischem Portal stammt in der Bausubstanz aus dem 16. Jahrhundert. Die schlichten Fensterumrahmungen zeigen Formen des 18. Jahrhunderts.47.7994213.04445
35691 Salzburg-Salzburg/R–ZSigmund-Haffner-Gasse_8.jpg
Bürgerhaus, Gerstorfer- oder Schlossganglhaus Sigmund-Haffner-Gasse 8

AT-5/S

Salzburg338BescheidDas Burgrecht für dieses Haus hatte das Stift St. Peter. 1377 im Besitz des Hans Szölet (Bürgermeister). Später im Eigentum des Venedig-Kaufmanns Ulrich Elsenhymer. 1523 wird das Haus ''Am Frongarten'' bezeichnet. Ab 1608 Lamberghaus mit dem Verwalter Vir47.7994213.04424
102225 Salzburg-Salzburg/R–ZStift_St_Peter2.JPG

Gesamtanlage Erzabtei St. Peter, Lodronsche Stadtbefestigungund und archäologische Fundhoffnungsgebiete St.-Peter-Bezirk 1-10

AT-5/S

Salzburg308; 309; 310; 311; 312; 313; 302; 303; 320; 314/1; 315; 316; 317; 318; 319; 321; 322; 327§ 2aDas 696 gegründete Stift St. Peter ist das älteste Kloster im deutschen Sprachraum. Es wurde Mitte des 18. Jahrhunderts barockisiert, enthält aber auch romanische und gotische Bauteile, insbesondere die romanische Mariazellerkapelle am Klosterfriedhof. Zu47.796913.0448
71967 Salzburg-Salzburg/R–ZStauffenstraße_8a.JPG
Villa Geppert Stauffenstraße 8a

AT-5/S

Salzburg1141/16Bescheid47.8129513.0396
46871