Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 571.253 Personen mit Wikipedia-Artikel
König von Serbien (1893–1903)

Geboren

14. August 1876, Belgrad

Gestorben

11. Juni 1903, Belgrad
Todesursache: Attentat

Alter

26†

Name

Obrenović, Aleksandar

Weiterer Staat

Flagge von SerbienSerbien

Ämter

König von Serbien (1889–1903)
Vorgänger: Milan I.
Nachfolger: Peter I.

Normdaten

Wikipedia-Link:Aleksandar_Obrenović
Wikipedia-ID:288265 (PeEnDe)
Wikidata-ID:Q297547
GND:120558106
LCCN:n/91/128424
VIAF:56602717
BnF:11262422s
SUDOC:148211550

Familie

Vater: Milan I.
Mutter: Natalia Cheșco
Bruder: George Obrenovic

Verlinkte Personen (18)

Cheșco, Natalia, durch Heirat Fürstin, sodann Königin von Serbien, schließlich römisch-katholische Ordensfrau
Dimitrijević, Dragutin, serbischer Politiker und Offizier
Mašin, Draga, durch Heirat Königin von Serbien
Milan I., serbischer Fürst, König von Serbien
Peter I., König der Serben (1903–1921)
Đorđević, Vladan, serbischer Mediziner, Autor und Politiker
Georg von Serbien, Kronprinz von Serbien
Gołuchowski, Agenor der Jüngere, österreich-ungarischer Politiker
Hilandarac, Sava, böhmisch-serbischer Mönch
Mirko von Montenegro, Prinz von Montenegro, Mitglied aus dem Haus Petrović-Njegoš
Mišić, Živojin, serbischer Feldmarschall
Pašić, Nikola, serbischer Politiker und Regierungschef
Putnik, Radomir, Chef des Generalstabs der serbischen Armee (1903 bis 1915)
Rheinbaben, Paul von, deutscher Regierungsbeamter und Politiker, MdR
Ristić, Jovan, serbischer Diplomat und Politiker
Tankosić, Vojislav, serbischer Offizier und Mitglied des Geheimbunds „Schwarze Hand“
Xenia von Montenegro, Mitglied aus dem Haus Petrović-Njegoš
Zorka von Montenegro, Kronprinzessin von Serbien

URLs zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/persondata/p/Aleksandar_Obrenović, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/peende/288265, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/gnd/120558106, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/viaf/56602717.

Die Daten dieser Seite wurden vollautomatisch zusammengestellt. Der Großteil der Daten stammt aus der deutschsprachigen Wikipedia. Eventuelle Literaturangaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stammen aus dem Bestand der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB).

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von Christian Thiele (APPER).
Weitere Informationen auf der Informationsseite.