Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 576.284 Personen mit Wikipedia-Artikel
italienischer Kardinal und Doge von Genua

Geboren

1290

Gestorben

5. Oktober 1354, Mailand

Name

Visconti, Giovanni

Weiterer Staat

Flagge von ItalienItalien

Ämter

Stadtherr von Mailand (1349–1354)
Vorgänger: Luchino Visconti
Nachfolger: Bernabò Visconti
Erzbischof von Mailand (1342–1354)
Vorgänger: Aicardo da Intimiano
Nachfolger: Roberto Visconti

Normdaten

Wikipedia-Link:Giovanni_Visconti_(Erzbischof)
Wikipedia-ID:483971 (PeEnDe)
Wikidata-ID:Q777163
GND:132327805
LCCN:no/2007/63301
VIAF:3630417
ISNI:0000 0000 7969 6901
SUDOC:121169154

Familie

Vater: Matteo I. Visconti
Mutter: Bonacossa Borri
Bruder: Galeazzo I. Visconti
Bruder: Stefano Visconti
Bruder: Marco I Visconti

Verlinkte Personen (9)

Matteo I. Visconti, politischer Anführer Mailands
Matteo II. Visconti, Herrscher über Bologna, Lodi, Piacenza und Parma
Visconti, Bernabò, Herr von Mailand
Visconti, Galeazzo II., Gründer der Universität Pavia und ein begabter Diplomat
Visconti, Luchino, Regent von Mailand
Visconti, Stefano, italienischer Adeliger
Clemens VI., Papst (1342–1352)
Petrarca, Francesco, italienischer Dichter
Visconti, Azzo, Kaiserlicher Vikar, Stadtherr von Mailand

URLs zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/persondata/p/Giovanni_Visconti_(Erzbischof), http://tools.wmflabs.org/persondata/p/peende/483971, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/gnd/132327805, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/viaf/3630417.

Die Daten dieser Seite wurden vollautomatisch zusammengestellt. Der Großteil der Daten stammt aus der deutschsprachigen Wikipedia. Eventuelle Literaturangaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stammen aus dem Bestand der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB).

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von Christian Thiele (APPER).
Weitere Informationen auf der Informationsseite.