Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 579.092 Personen mit Wikipedia-Artikel
König von Dänemark, Märtyrer und Heiliger der katholischen Kirche

Geboren

1043

Gestorben

10. Juli 1086, Odense

Namen

Knut IV.
Heiliger Knud

Weiterer Staat

Flagge von DänemarkDänemark

Ämter

König von Dänemark (1080–1086)
Vorgänger: Harald III.
Nachfolger: Olaf I.

Normdaten

Wikipedia-Link:Knut_IV._(Dänemark)
Wikipedia-ID:795801 (PeEnDe)
Wikidata-ID:Q212284
GND:118974769
LCCN:n/87/923928
VIAF:18021829

Familie

Vater: Sven Estridsson
Ehepartner: Adela von Flandern
Kind: Karl I.
Kind: Ingegerd Knutsdotter of Denmark
Kind: Cæcilia Knudsdatter
Bruder: Sven der Kreuzfahrer
Bruder: Harald Hen
Bruder: Olaf I.
Bruder: Erik I.
Bruder: Niels
Bruder: Svend Tronkræver
Schwester: Ingerid of Denmark
Schwester: Sigrid Svendsdatter

Verlinkte Personen (17)

Adela von Flandern, Königin von Dänemark, später Herzogin von Apulien und Kalabrien
Folke der Dicke, schwedischer Adliger
Harald Hen, König von Dänemark
Karl I., Graf von Flandern
Olaf I., König von Dänemark
Robert I., Graf von Flandern (1071–1093)
Sven Estridsson, König von Dänemark
Kloeden, Wolfdietrich von, evangelischer Theologe und Philosoph
Bengt Snivil, schwedischer Adliger
Erik I., König von Dänemark
Knud Lavard, erster Herzog von Schleswig
Magnus Minnesköld, schwedischer Adeliger
Olav II. Haraldsson, norwegischer König (1015–1028)
Ralph de Gaël, anglo-bretonischer Herr von Monfort und Gaël, sowie Earl of Norfolk und Earl of Suffolk
Vedel, Anders Sørensen, dänischer Historiker und Humanist
Wilhelm I., König von England und Herzog der Normandie
Wilhelm von Ypern, 1. Earl of Kent, unehelicher Sohn von Philipp von Ypern und seiner Geliebten, der „Dame von Lo“

URLs zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/persondata/p/Knut_IV._(Dänemark), http://tools.wmflabs.org/persondata/p/peende/795801, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/gnd/118974769, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/viaf/18021829.

Die Daten dieser Seite wurden vollautomatisch zusammengestellt. Der Großteil der Daten stammt aus der deutschsprachigen Wikipedia. Eventuelle Literaturangaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stammen aus dem Bestand der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB).

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von Christian Thiele (APPER).
Weitere Informationen auf der Informationsseite.