Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 578.581 Personen mit Wikipedia-Artikel
Raugräfin zu Pfalz

Geboren

28. November 1634, Straßburg

Gestorben

18. März 1677, Schloss Friedrichsburg, Mannheim

Alter

42†

Namen

Degenfeld, Marie Luise von
Degenfeld, Maria Susanne Loysa von
Degenfeld, Luise von

Normdaten

Wikipedia-Link:Marie_Luise_von_Degenfeld
Wikipedia-ID:117564 (PeEnDe)
Wikidata-ID:Q443119
GND:10107543X
VIAF:368260

Familie

Ehepartner: Karl I. Ludwig

Verlinkte Personen (18)

Charlotte von Hessen-Kassel, Gemahlin des Kurfürsten Karl Ludwig
Degenfeld, Christoph Martin von, Feldherr im Dreißigjährigen Krieg und im Türkenkrieg
Karl I. Ludwig, Kurfürst von der Pfalz
Karl Ludwig zu Pfalz, Raugraf zu Pfalz, General
Liselotte von der Pfalz, Prinzessin von der Pfalz, durch Heirat Herzogin von Orléans und Schwägerin Ludwigs XIV.
Luise zu Pfalz, Raugräfin zu Pfalz
Schomberg, Meinhard von, deutsch-französisch-britischer General und Heerführer
Böckelmann, Johannes Friedrich, deutscher Rechtsgelehrter
Degenfeld, Ferdinand von, Krieger im Türkenkrieg, Statthalter der Pfalz
Friedrich V., Kurfürst der Pfalz, König von Böhmen (1619–1620)
Pfalz, Sophie von der, Kurfürstin von Hannover
Stuart, Elisabeth, Enkelin von Maria Stuart, Kurfürstin von der Pfalz und Königin von Böhmen
Amalia von Degenfeld, Adelige, Kammerfrau am kurpfälzischen Hof
Beger, Lorenz, deutscher Archivar und Numismatiker
Degenfeld-Schonburg, Christoph Martin von, preußischer General, Gesandter sowie wirklicher Staats- und Kriegs-Minister
Degenfeld, Hannibal von, schwäbischer Heerführer in venezianischen Diensten
Friedrich von Schomberg, Heerführer, General, Marschall von Frankreich
Rischer, Johann Jakob, deutscher Barockarchitekt

URLs zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/persondata/p/Marie_Luise_von_Degenfeld, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/peende/117564, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/gnd/10107543X, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/viaf/368260.

Die Daten dieser Seite wurden vollautomatisch zusammengestellt. Der Großteil der Daten stammt aus der deutschsprachigen Wikipedia. Eventuelle Literaturangaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stammen aus dem Bestand der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB).

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von Christian Thiele (APPER).
Weitere Informationen auf der Informationsseite.