Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 567.681 Personen mit Wikipedia-Artikel
englischer Physiker und Chemiker

Geboren

22. September 1791, Newington, Surrey

Gestorben

25. August 1867, Hampton Court Green, Middlesex

Alter

75†

Name

Faraday, Michael

Staatsangehörigkeit

Flagge von GroßbritannienGroßbritannien

Weitere Staaten

Flagge von UngarnUngarn
Flagge von NiederlandeNiederlande

Normdaten

Wikipedia-Link:Michael_Faraday
Wikipedia-ID:3360 (PeEnDe)
Wikidata-ID:Q8750
GND:118531921
LCCN:n/50/9174
VIAF:38158158
ISNI:0000 0001 2278 4641
BnF:12349936f
NLA:35075455
SUDOC:032006152

Verlinkte Personen (122)

Arago, François, französischer Physiker
Baker, Henry, englischer Universalgelehrter, Stifter der Baker-Vorlesung
Bence Jones, Henry, englischer Arzt und Chemiker
Davy, Humphry, englischer Chemiker
Foley, John Henry, irischer Bildhauer
Fuller, John, englischer Geschäftsmann, Politiker, Mitglied des House of Commons und Mäzen der Kunst und Wissenschaften
Kalischer, Salomon, deutscher Komponist, Pianist und Physiker
Marcet, Jane, Erfinderin der populärwissenschaftlichen Sachbücher
Maxwell, James Clerk, schottischer Physiker
Mitscherlich, Eilhard, deutscher Chemiker und Mineraloge
Mossotti, Ottaviano Fabrizio, italienischer Physiker
Nicholl, Whitlock, englischer Arzt
Rive, Charles-Gaspard de la, Schweizer Chemiker und Psychiater
Siemens, Carl Wilhelm, deutscher Industrieller und Bruder von Werner von Siemens
Thompson, Silvanus Phillips, englischer Physiker
Tyndall, John, britischer Physiker, erklärte als erster, warum der Himmel blau ist (Tyndall-Effekt)
Watts, Isaac, britischer Kirchenlieddichter
Whewell, William, britischer Philosoph und Wirtschaftshistoriker
Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, Ehemann Victorias I. von Großbritannien und Irland
Alfred, Prinz von Großbritannien und Irland, Herzog von Edinburgh, Herzog von Sachsen-Coburg-Gotha
Ampère, André-Marie, französischer Physiker und Mathematiker
Antinori, Vincenzo, italienischer Physiker, Direktor des Museums für Physik und Naturgeschichte in Florenz
Armstrong, Henry Edward, englischer Chemiker
Armstrong, William George, 1. Baron Armstrong, britischer Industrieller
Banks, Joseph, englischer Naturforscher
Bonaparte, Caroline, Schwester von Napoléon Bonaparte, Königin von Neapel
Bonaparte, Napoleon, Kaiser der Franzosen
Bragg, William Henry, britischer Nobelpreisträger für Physik
Brande, William Thomas, englischer Chemiker
Brunel, Isambard Kingdom, britischer Ingenieur
Chevreul, Eugène, französischer Chemiker und der Begründer der modernen Theorie der Pigmente
Children, John George, britischer Chemiker, Mineraloge und Zoologe
Christie, Samuel Hunter, britischer Mathematiker und Naturforscher
Clément, Nicolas, französischer Chemiker und Physiker
Courtois, Bernard, französischer Chemiker, Salpetersieder, Entdecker des Iods
Crookes, William, englischer Physiker, Chemiker und Wissenschaftsjournalist
Dollond, George, britischer Optiker
Dulong, Pierre Louis, französischer Physiker und Chemiker
Dumas, Jean-Baptiste, französischer Chemiker
Ferdinand III., Großherzog von Toskana
Fraunhofer, Joseph von, deutscher Optiker und Physiker
Galilei, Galileo, italienischer Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom
Gladstone, John Hall, britischer Chemiker
Grotthuß, Theodor, deutsch-baltischer Chemiker
Hachette, Jean Nicolas Pierre, französischer Mathematiker
Helmholtz, Hermann von, deutscher Physiologe und Physiker
Herschel, John, britischer Astronom
Kater, Henry, britischer Physiker
Kerr, John, schottischer Physiker
Lawrence, Thomas, englischer Maler
Lemmerich, Jost, deutscher Physiker und Wissenschaftshistoriker
Lyell, Charles, britischer Geologe
Nobili, Leopoldo, italienischer Physiker
Ørsted, Hans Christian, dänischer Physiker und Chemiker
Pictet, Marc-Auguste, Schweizer Naturwissenschaftler
Pius VII., Papst (1800–1823)
Pond, John, englischer Astronom
Saussure, Nicolas-Théodore de, Schweizer Naturforscher
Shepherd, Thomas H., britischer Aquarellmaler
Springer, Julius, deutscher Verleger
Steinheil, Carl August von, deutscher Physiker
Stokes, George Gabriel, irischer Physiker und Mathematiker
Thomson, William, 1. Baron Kelvin, britischer Physiker
Tytler, James, schottischer Enzyklopädist und Ballonfahrer
Vauquelin, Louis-Nicolas, französischer Apotheker und Chemiker
Victoria, Königin von Großbritannien und Irland sowie Kaiserin von Indien
Volta, Alessandro, italienischer Physiker, Begründer der Elektrizitätslehre
Weber, Wilhelm Eduard, deutscher Physiker
Wollaston, William Hyde, englischer Arzt, Physiker und Chemiker
Abel, Frederick Augustus, englischer Chemiker
Ballance, John, neuseeländischer Politiker, 14. Premierminister von Neuseeland
Barlow, John, Sekretär der Royal Institution of Great Britain und (um 1855) Chaplain-in-Ordinary to Her Majesties Houshold am Kensington Palace
Becquerel, Antoine César, französischer Physiker
Bell, Alexander Graham, britischer Sprechtherapeut, Erfinder und Großunternehmer
Berzelius, Jöns Jakob, schwedischer Chemiker
Bošković, Rugjer Josip, Mathematiker, Physiker und katholischer Priester
Brayley, Edward William, englischer Geograph
Bunsen, Robert Wilhelm, deutscher Chemiker
Callan, Nicholas, irischer Erfinder, römisch-katholischer Geistlicher und Physiker
Chladni, Ernst Florens Friedrich, deutscher Physiker und Astronom
Crosse, Andrew, britischer Naturforscher
Daniell, John Frederic, britischer Chemiker
De La Rue, Warren, britischer Chemiker, Erfinder und Amateurastronom
Desaga, Peter, Instrumentenbauer in Heidelberg
Ebelmen, Jacques-Joseph, französischer Chemiker
Edison, Thomas Alva, US-amerikanischer Erfinder
Frankland, Edward, englischer Chemiker
Gazzaniga, Michael, US-amerikanischer Neurowissenschaftler, Professor für kognitive Neurowissenschaft
Geißler, Heinrich, deutscher Physiker und Erfinder
Gibbs, John Dixon, englischer Elektrotechniker
Gregory, Richard, britischer Neurowissenschaftler
Gull, William, britischer Arzt
Henry, Joseph, US-amerikanischer Wissenschaftler und Professor an der Princeton University
Herapath, John, englischer Physiker und Astronom
Hittorf, Johann Wilhelm, deutscher Physiker und Chemiker
Hjorth, Søren, dänischer Eisenbahningenieur und Erfinder
Hullmandel, Charles Joseph, englischer Lithograph
Jensen, Alfred, US-amerikanischer Maler dänischer Herkunft
Köthe, Rainer, deutscher Journalist und Autor
Lehrs, Ernst, deutscher Anthroposoph
Lenz, Emil, deutsch-baltischer Physiker, Sort
Lindsay, James Bowman, schottischer Erfinder, Physiker sowie Astronom
Marsh, James, britischer Chemiker
Morton, William Thomas Green, US-amerikanischer Arzt; Wegbereiter der Anästhesie
Mulder, Gerardus Johannes, niederländischer Mediziner, Pharmakologe, Chemiker und Entdecker des Proteins
Page, Charles Grafton, US-amerikanischer Erfinder
Pfaff, Christoph Heinrich, deutscher Hochschullehrer für Physik und Chemie; Rektor der Universität Kiel
Pixii, Hippolyte, französischer Instrumentenbauer und Erfinder
Plateau, Joseph Antoine Ferdinand, belgischer Physiker und Fotopionier
Preston, Samuel Tolver, englischer Wissenschaftler
Reid, Clement, britischer Paläobotaniker und Geologe
Röntgen, Wilhelm Conrad, deutscher Physiker
Saxton, Joseph, US-amerikanischer Uhrmacher und Instrumentenbauer
Sohncke, Leonhard, deutscher Hochschullehrer, Professor für Physik
Stampfer, Simon, österreichischer Mathematiker, Geodät und Erfinder
Todd, Robert Bentley, irischer Physiologe und Pathologe
Wawilow, Sergei Iwanowitsch, russischer Physiker
Welker, Heinrich, deutscher Physiker
Wilcke, Johan Carl, deutsch-schwedischer Physiker
Wilde, Henry, britischer Ingenieur
Zantedeschi, Francesco, italienischer Priester und Physiker
Zeeman, Pieter, niederländischer Physiker, Nobelpreis für Physik 1902

URLs zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/persondata/p/Michael_Faraday, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/peende/3360, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/gnd/118531921, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/viaf/38158158.

Die Daten dieser Seite wurden vollautomatisch zusammengestellt. Der Großteil der Daten stammt aus der deutschsprachigen Wikipedia. Eventuelle Literaturangaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stammen aus dem Bestand der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB).

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von Christian Thiele (APPER).
Weitere Informationen auf der Informationsseite.