Wikipedia-Personensuche
Informationen zu 760.026 Personen mit Wikipedia-Artikel
deutscher Genealoge

Geboren

16. Januar 1903, Darmstadt

Gestorben

23. November 1956, Mülheim an der Ruhr

Alter

53†

Name

Isenburg, Wilhelm Karl von

Staatsangehörigkeit

Flagge von DeutschlandDeutschland

Normdaten

Wikipedia-Link:Wilhelm_Karl_von_Isenburg
Wikipedia-ID:7254731 (PeEnDe)
Wikidata-ID:Q2573551
GND:117208353
LCCN:n/85/207477
VIAF:69702127
ISNI:0000 0001 0858 4002
SUDOC:130825077

Familie

Vater: Leopold Wolfgang Prinz zu Ysenburg und Birstein
Mutter: Olga Marie Prinzessin von Sachsen-Weimar-Eisenach

Verlinkte Personen (9)

Isenburg, Helene Elisabeth von, Präsidentin des Vereins Stille Hilfe für Kriegsgefangene
Klocke, Friedrich von, deutscher Archivar, Privatdozent, Historiker und Genealoge
Emanuel Lebrecht, Fürst von Anhalt-Köthen
Friedrich IV. von Goseck, Graf von Putelendorf, Pfalzgraf von Sachsen
Isenburg, Franz Ferdinand von, 7. Chef des Hauses von Isenburg
Moritz, letzter regierender Graf der Grafschaft Pyrmont aus der Pyrmonter Linie der Grafen von Schwalenberg und Kommandant der Reichsstadt Lübeck
Schwennicke, Detlev, evangelisch Geistlicher und Herausgeber der Europäischen Stammtafeln
Solms-Rödelheim, Volrath zu, Dichter und Freimaurer
Sophie von Württemberg, Königin der Niederlande (1849–1877)

URLs zu dieser Seite: http://tools.wmflabs.org/persondata/p/Wilhelm_Karl_von_Isenburg, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/peende/7254731, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/gnd/117208353, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/viaf/69702127, http://tools.wmflabs.org/persondata/p/wikidata/Q2573551.

Die Daten dieser Seite wurden vollautomatisch zusammengestellt. Der Großteil der Daten stammt aus der deutschsprachigen Wikipedia. Eventuelle Literaturangaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stammen aus dem Bestand der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB).

Die Wikipedia-Personensuche wurde entwickelt von Christian Thiele (APPER).
Weitere Informationen auf der Informationsseite.